Finde den passenden Coach
für deine Entwicklung.

Alle Coaches im Vergleich.

Herzlich willkommen auf unserem Portal für Persönlichkeitsentwicklung. Professionelle Coaches werden dich in deiner Persönlichkeitsentwicklung optimal unterstützen. Wir haben für dich die besten Coaches zusammengestellt und hinsichtlich der wichtigsten Aspekte miteinander verglichen. Zu jedem Thema können wir dir völlig kostenlos und unverbindlich einen entsprechenden Trainer oder Coach empfehlen und vermitteln, der perfekt zu dir passt. Also, worauf wartest du noch?

Coaching Ausbildung | Coach werden | Zertifikat | Kosten

Coaching Ausbildung – Coach werden mit Zertifikat ᐅ Kosten-Überblick

Du suchst eine Ausbildung zum Coach? Coaching zählt zu den Berufsgruppen, die nicht gesetzlich bestimmt sind. Dadurch dass die Berufsbezeichnung nicht geschützt ist, kann sich jeder als Coach bezeichnen. Für angehende Klienten erschwert das die Suche nach einem qualifizierten Coach enorm. Zugleich gibt es keine klassische Coaching-Ausbildung, sondern eine enorme Vielfalt an Angeboten. Allein in Deutschland hast du eine Auswahl von mehr als 300 Ausbildungsmöglichkeiten. Dabei gibt es keine gesetzliche Regulierung, sodass die Gefahr groß ist, viel Geld für eine wenig fundierte Ausbildung zu zahlen und letztendlich ein Zertifikat in den Händen zu halten, welches deine Berufsaussichten als Coach eher erschwert, als erleichtert.

In diesem Artikel erfährst du alle relevanten Informationen über die Ausbildung als Coach. Wir erklären dir, welche Möglichkeiten dir eine Coaching-Ausbildung liefert, mit wie viel Kosten du rechnen solltest und woran du eine gute Ausbildung erkennst. Darüber hinaus informieren wir dich über alle relevanten Aspekte zu Zertifizierungen als Coach.

Wir von persönlichkeitsentwicklung.info sind Experten. Bist du auf der Suche nach einer fundierten und qualifizierten Ausbildung oder Weiterbildung als Coach, helfen dir unsere Mitarbeiter gerne weiter. Wir kümmern uns kompetent um dein persönliches Anliegen und vermitteln dir eine Ausbildung, die individuell zu deinen Zielen passt. Spare dir die Zeit und kontaktiere uns noch heute für deine berufliche Zukunft.

Was ist ein Coach?

Der Begriff Coaching wird von der International Coach Federation als „partnerschaftlichen und anregenden Prozess, der Menschen und Organisationen kreativ dabei unterstützt, ihr persönliches und professionelles Potential zu steigern.“ definiert. Ein Coach selbst berät und betreut einen Klienten (Coachee) dabei, dessen persönliches Potential zu fördern und zu entwickeln. Dies geschieht mit wissenschaftlich begründeten Methoden, durch die Coach und Coachee gemeinsam individuelle Lösungswege finden. Abzugrenzen ist der Begriff Coaching von der Therapie, die auch psychische Krankheitsbilder behandelt. Ebenso muss von der Fachberatung, die inhaltliche Ratschläge gibt,  unterschieden werden. Jeder, der sich beruflich oder privat weiterentwickeln möchte und/oder ein akutes Problem, einen Konflikt oder wichtige Lebens- und Karrierefragen hat, kann ein Coaching in Anspruch nehmen. Daraus ergibt sich eine große Bandbreite von Coaching-Arten.

Grafik zu Arten von Coaching

Wie wird man Coach und was muss man können?

Prinzipiell darf sich jeder Coach nennen, da der Begriff nicht geschützt ist. Und dennoch schauen die Auftraggeber und Klienten auf die Eigenschaften, Voraussetzungen, sowie auf die Ausbildung und Zertifizierungen ihres Coaches. Da die Ausbildungsinhalte nicht standarisiert sind, erwarten die jeweiligen Schulen auch unterschiedliche Voraussetzungen ihrer Schüler. Sei dir bewusst, dass du mit Menschen aus unterschiedlichen Berufen arbeitest. Du wirst mit vielen verschiedenen Personengruppen in Kontakt treten und solltest in der Lage sein, beispielsweise auch mit Führungskräften, Selbstständigen oder Managern auf Augenhöhe zu kommunizieren. Der DBVC-Vorstandsvorsitzende Christopher Rauen beschreibt den idealen Coach als sehr sensibel, gleichzeitig aber auch als belastbar. Er sollte beziehungsstark und umgänglich sein und dennoch in der Lage sein, Distanz zu wahren. Schließlich handelt es sich bei einem Coaching nicht um eine bezahlte Freundschaft. Darüber hinaus sollte man sich selbst als Coach zurücknehmen können. Es geht bei dem Beruf nicht um einen selbst. Du solltest Lust verspüren, anderen Menschen dabei zu helfen, ihren eigenen Weg zu finden.

Im Folgenden findest du einige weitere hilfreiche Voraussetzungen auf dem Weg zum Coach.

Voraussetzungen Ausbildung Grafik

Was bringt eine Coaching Ausbildung?

Auch wenn sich jeder Coach nennen darf – der Markt an Coaching-Angeboten ist groß, sodass Auftraggeber und Klienten durchaus Kriterien entwickeln, um sich den geeigneten Coach auszusuchen. In einer fundierten Ausbildung werden hilfreiche Kommunikationsfähigkeiten, sowie Methoden und Techniken erlernt. Du erweiterst somit deinen Handlungsspielraum und erhöhst deine Chancen auf dem Markt. Darüber hinaus steht die fachliche Kompetenz im Vordergrund. Schließlich sollte ein Coach wissen, was er vermittelt. Überaus wichtig ist jedoch auch die didaktische Kompetenz, die es ermöglicht, die Inhalte interessant und möglichst anschaulich zu vermitteln, sodass der Klient ins Verstehen und Handeln kommt.

Am Ende jeder Coaching Ausbildung sollte eine Coaching Zertifizierung stehen. Eine Zertifizierung ermöglicht es, nachzuweisen, über welche Kompetenzen und Qualifikationen der Coach verfügt. Dennoch gibt es auf dem Markt eine Vielzahl von unterschiedlichen Zertifikaten, die sich hinsichtlich ihrer Qualität stark unterscheiden können. Hier empfiehlt sich eine Personenzertifizierung gemäß dem anerkannten Zertifizierungsverfahren der ISO 17024,  welches von einem namenhaften Dachverband getragen werden sollte.

Was kostet eine Coaching Ausbildung?

So vielfältig das Angebot an Coaching Ausbildungen ist, so unterschiedlich gestalten sich auch die Kosten. Wichtig ist, dass du dich bereits vorab in der Broschüre des jeweiligen Institutes informierst und in deinem Vertrag auch das Kleingedruckte liest. Denn über die Kursgebühren hinaus können zusätzliche Kosten anfallen, die beispielsweise Lehrbücher, Anreisekosten oder externe Coaches betreffen.  Bestenfalls sind in den angegebenen Kosten folgende Aspekte enthalten:

  • Kosten für die Lehrmaterialien
  • Kosten für die Teilnahme an zusätzlichen Seminaren
  • Kosten für mögliche Zwischenprüfungen
  • Kosten für die Teilnahme an praktischen Unterrichtseinheiten

Informiere dich auch darüber, wie es mit den Prüfungsgebühren aussieht, wie viel dich eine Verlängerung der Ausbildung kosten würde und wie viel du trotz Abbruch der Ausbildung zahlen musst. Hier solltest du alle Möglichkeiten vorab abklären. Allgemein kannst du für eine Fortbildung/ Weiterbildung zum Coach mit ein paar hundert und mehreren tausend Euro rechnen. Eine Übersicht über die Kosten einiger seriöser Anbieter findest du u. a. hier.

Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es?

Die richtige Coaching-Ausbildung zu finden, gestaltet sich oftmals nicht leicht, denn der Markt und seine Auswahl sind oftmals sehr vielfältig und teilweise auch unübersichtlich. Dazu kommt, dass die verschiedenen Ausbildungen mit ihren Ausbildungsinhalten nicht einheitlich sind und sich sowohl inhaltlich, als auch von ihrer Ausbildungsdauer unterscheiden. So gibt es mehrtätige, mehrmonatige Lehrgänge, sowie auch Ausbildungen, die bis zu zwei Jahre andauern. Auch hinsichtlich der Coaching-Ausbildungsformate gibt es Unterschiede. So kannst du Präsenzseminare, Fernlehrgänge, E-Learning-Angebote oder auch Online-Schulungen besuchen. Hier solltest du nach deinen eigenen Zielen schauen. Möchtest du lediglich eine Zusatzqualifikation oder geht es dir darum, mit dem Coaching eine neue berufliche Existenz aufzubauen?

Möchte man sich ernsthaft als Coach ausbilden lassen, sollte man mindestens ein Jahr mit ca. 150 Lehrstunden einplanen. Die Stiftung Warentest rät sogar zu 250 Präsenzstunden. Diese hohe Anzahl an Stunden rechtfertigt sich damit, dass man als Coach viel Erfahrung und Übung benötigt. Und auch nach der Ausbildungszeit benötigt man erfahrungsgemäß ca. drei bis fünf Jahre, um in den Beruf hineinzukommen.

Qualitätsmerkmale einer guten Ausbildung

Den passenden Lehrgang zu finden gleicht für viele angehende Coaches einer Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Von der Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten sind nur vier Prozent wissenschaftlich fundiert. Worauf solltest du also bei der Auswahl deiner Ausbildung achten? Im Folgenden findest du einige hilfreiche Expertentipps.

 

Ausbildungsinhalte

Ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung sollte die Vermittlung von psychologischem und betriebswirtschaftlichem Wissen sein. Hier macht sich eine gute Ausbildung durch vielfältige Übungsangebote bemerkbar. Sie sollte einen hohen Anteil an praktischen Übungen aufweisen und nicht aus reinen Vorträgen des Ausbilders bestehen. Schließlich muss man die zu erlernenden Gesprächs- und Fragetechniken ausreichend einüben. Dafür ist eine Gruppengröße von 10-15 Teilnehmern ideal, da viele praktische Übungen vom gegenseitigen Austausch leben. Darüber hinaus sollte die Ausbildung dir die Möglichkeit bieten, sich mit deiner eigenen Persönlichkeit auseinanderzusetzen. Dies ermöglicht es dir, dich fachlich und methodisch entwickeln zu können.

Stiftung Warentest gibt 13 Themenfelder vor, die im Lehrplan enthalten sein sollten:

Themenfelder Ausbildung Grafik

 

Dauer der Ausbildung

Eine gute, fundierte Ausbildung nimmt außerdem Zeit in Anspruch. Eine Coaching-Ausbildung, die nur wenige Wochen oder Monate dauert, sollte dich skeptisch machen. Der Deutsche Verband für Coaching & Training (DVCT) rät zu mindestens 150 Stunden. Das ist als absolutes Minimum zu betrachten. Qualifizierte Coaching-Lehrgänge sollten laut Stiftung Warentest mindestens 250 Zeitstunden umfassen.  Rechne mit einer Dauer von ein bis zwei Jahren, die dir (Entwicklungs-)Zeit und Reflexionsmöglichkeit gibt!

 

Qualifizierung

Am Ende deiner Ausbildung solltest du eine Prüfung schreiben, die dich qualifiziert. Dabei kann es sich um eine mündliche Prüfung handeln. Viele qualifizierte Ausbildungsinstitute fordern für die Zulassung der Prüfung oftmals einen dokumentierten Coaching-Fall und eine schriftliche Arbeit zu einem vereinbarten Thema. Zudem bieten einige Ausbildungsinstitute und Verbände Zertifizierungen an, die bestimmte Kompetenzen der Coaches nachweisen. So bietet der Deutsche Coaching Verband für Coaching und Training (dvct) beispielsweise für seine Mitglieder eine unabhängige Überprüfung der Kompetenzen und Qualifikationen von Coaches und Trainern an.

 

Der Ausbilder

Lerne den Ausbilder kennen! Ist er qualifiziert? Wie viel Lehrerfahrung hat er? Bestenfalls kannst du einen Termin bei deinem Lehrer machen und alle relevanten Fragen stellen. Ein Kurs sollte von mindestens zwei Dozenten begleitet werden, die über ausreichend Praxiserfahrung verfügen.

 

Das Ausbildungsinstitut

Grundsätzlich kann jedes Ausbildungsinstitut seinen eigenen Lehrplan entwickeln und diesen als Ausbildung verkaufen. Informiere dich grundlegend über die Qualifizierungen des Institutes. Es sollte in der Praxis bereits anerkannt sein und einen guten Ruf genießen.

Informiere dich auch über die Zugangsvoraussetzungen für deine Ausbildung. Wird jeder genommen oder benötigst du bereits gewisse Vorerfahrungen?

Wichtige Anhaltspunkte liefern auch der Internetauftritt, sowie Referenzen von ehemaligen Schülern.

Wer stellt Zertifizierungen aus?

Im Folgenden findest du die wichtigsten Anlaufstellen, welche dir die Suche nach einer qualifizierten und standardisierten Coaching-Ausbildung erleichtern. Zugleich bieten sie dir nach deiner Ausbildung die Möglichkeit, dich selbst zertifizieren zu lassen und damit deine Kompetenzen nachzuweisen.

Anlaufstellen Zertifizierung Grafik

 

Deutscher Bundesverband Coaching e.V. (DBVC)

Der Deutsche Bundesverband Coaching e.V. ist der einflussreichste und zugleich größte Coachingverband in Deutschland. Er verbindet mit seinem „Vier-Säulen-Konzept“ Experten aus den Feldern Coaching, Unternehmen und Organisationen, Wissenschaft und Weiterbildung. Der Verband stellt Zertifizierungen an Coaching-Weiterbildungen aus, die die DBVC Qualitätsrichtlinien erfüllen. Dafür werden hohe Standards an die Mitglieder und an die Weiterbildungsinstitute gestellt, womit mehr Transparenz auf dem eher unübersichtlichen Coaching-Markt geschaffen wird. Am Markt ist der DBVC somit erster Ansprechpartner für alle relevanten Coaching-Fragen und zugleich Garant für gute Coaching-Qualität.

Deutscher Coaching Verband für Coaching und Training (DVCT)

Der Deutsche Coaching Verband für Coaching und Training bietet dir einen Überblick über qualifizierte und unabhängig überprüfte Weiterbildungsinstitute. Auch du selbst kannst im Anschluss deiner Ausbildung dein Können durch eine dvct-Zertifizierung beweisen. Durch das anerkannte und standardisierte Zertifizierungsverfahren gibt er Auftraggebern und Klienten Klarheit bei der Auswahl ihrer Trainer/innen und Coaches.

 

International Coach Federation ICF

Die International Coach Federation ist die größte internationale Non-Profit- Vereinigung professioneller Coaches und sorgt für eine klare Einhaltung von Qualitätskriterien in der Ausbildung.  Mehr als 40.000 Mitglieder in 143 Ländern  sind hier bereits vereint. Die Organisation setzt eindeutige Richtlinien und international anerkannte Zertifizierungen. Ebenso bietet die ICF Ausbildungen von ICF-akkreditierten Instituten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, welche die umfassenden Kriterien der ICF erfüllen. Bei Fragen und Interesse kannst du hier Kontakt aufnehmen.

 

Deutsche Gesellschaft für Coaching e.V. (DGfC)

Die DGfC ist ein gemeinnütziger Dach- und Fachverband und fördert die qualifizierte Weiterbildung von Coaches auf der Basis verbindlicher und kontinuierlich weiterentwickelter Standards. Dabei gilt seit 2017 ein zweistufiges Qualifizierungssystem für Weiterbildungen im Bereich Coaching. Für Mitglieder fordert der Verein eine kontinuierliche fachliche Weiterentwicklung, sodass hier Absolventen und Absolventinnen DGfC-zertifizierter Weiterbildungen, sowie Coaches mit entsprechender externer Qualifikation mit einer hohen Professionalität vertreten sind.

 

Deutscher Coaching Verband e.V.

Der Deutsche Coaching Verband e.V. vertritt die Interessen unabhängiger Coaches und engagiert sich für Ethische Richtlinien, Qualitätsstandards, sowie für Zertifizierungen im Sinne des professionellen Coachings. Dabei stellt der Verein u. a. das DCV-Zertifikat als anerkanntes Gütesiegel aus, welches zahlreiche Gütekriterien einschließt und die professionelle Arbeitsqualität des geprüften Coaches nachweist.

Welche Voraussetzungen müssen für eine Zertifizierung erfüllt werden?

Meist müssen für eine Zertifizierung bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. So legt beispielsweise der Deutsche Coaching Verband e.V. (DVC)  folgende Kriterien fest:

Kriterien Zertifizierung Grafik

Der DVCT dagegen fordert folgende Voraussetzungen:

Voraussetzungen DVCT Grafik

Wie läuft eine Zertifizierung ab?

Erfüllst du die Voraussetzungen für die Zertifizierung, kannst du einen Zertifizierungsantrag stellen. Dabei kann es sich beispielsweise um ein Formular handeln, welches an die Geschäftsstelle des jeweiligen Institutes oder Verbandes gestellt werden muss. Hier sollten auch alle erforderlichen Nachweise für die jeweilige Zertifizierung beigefügt werden. Dieser Antrag wird dann geprüft und an die Zertifizierungskommission weitergeleitet. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, wird der Antragssteller/ die Antragsstellern zu einem Interview oder Gespräch eingeladen und gegebenenfalls zum nächsten Zertifizierungsschritt eingeladen. Für das Zertifizierungsverfahren selbst wird oftmals eine Gebühr erhoben, welche in der jeweiligen Finanzordnung festgelegt ist. Meist wird der Zertifizierungsprozess von zwei Mitgliedern der Kommission durchgeführt. Diese prüfen dann die Eignung des Antragsstellers bzw. der Antragsstellerin. Die Inhalte und der Ablauf dieses Prozesses wird durch das jeweilige Kompetenzmodell festgelegt. Oft erfolgt zusätzlich eine Lehrprobe, welche die pädagogische und didaktische Qualifikation des jeweiligen Coaches überprüft. Sind alle Voraussetzungen erfüllt und der Zertifizierungsprozess erfolgreich abgeschlossen, erfolgt die Zertifizierung. Der Antragssteller/ die Antragsstellerin erhalten eine Urkunde.

Zusammenfassung und Fazit

Die Ausbildungsmöglichkeiten auf dem Markt sind zwar sehr unübersichtlich und vielfältig – mit dem nötigen Hintergrundwissen wirst du jedoch schnell eine Ausbildung finden, die deine Chancen als Coach auf dem Markt enorm erhöht. Dabei solltest du gerade, wenn es um die Auswahl einer geeigneten Ausbildung geht, keine Zeit sparen. Informiere dich zu Beginn genau über alle Konditionen und Voraussetzungen und scheue dich nicht davor, dir einen fachkundigen Berater zur Hilfe zu nehmen.

Unser Team von persönlichkeitsentwicklung.info arbeitet unabhängig und kennt die besten Möglichkeiten für deine individuelle Zielsetzung. Wir beraten dich neutral und gehen konkret auf dein Anliegen ein. Diesen Service erhältst du von uns absolut kostenfrei, sodass du auf deiner Suche nicht nur Zeit, sondern auch Geld sparst. Kontaktiere uns noch heute und erhalte dein unverbindliches Angebot für deine berufliche Zukunft.

Unsere Coaching-Ausbildungen

In der Business Coach Ausbildung lernst du, Führungskräfte und Arbeitnehmer auf ihrem Karriereweg zu helfen.

In der Ausbildung zum Life Coach lernst du, wie du Potenziale erkennst und Klienten hilfst, Ressourcen voll auszuschöpfen.

Mit der Ausbildung zum Stress- und Mentalcoach bist du in der Lage, Coaching-Tools zur Stressbewältigung einzusetzen.

Unverbindliche Anfrage

Wenn du ein Thema hast, das dich beschäftigt oder Fragen zu unseren Beiträgen hast, dann kannst du uns jederzeit unverbindlich kontaktieren. Unser Expertenteam wird dich persönlich in deinem Anliegen umfassend beraten.

Schnelle Antwort

Sobald du eine Anfrage an uns gesendet hast, werden wir nicht lange zögern, um dein Anliegen zu bearbeiten. Unsere Experten beantworten deine Nachricht in der Regel innerhalb von 24h, du musst also nicht lange warten.

Kostenlose Beratung

Unsere Beratung ist für dich zu jeder Zeit 100% kostenlos. Wir vermitteln dich außerdem völlig unverbindlich und kostenfrei an geeignete Coaches weiter, falls unsere Experten dir an einer Stelle nicht weiterhelfen können.

Großer Pool an Coaches

Unsere Coaches können dir bei jedem Thema Unterstützung bieten. Bei unserem breiten Themenspektrum und riesigen Pool an erfahrenen und zertifizierten Coaches wirst du immer einen Fachmann an der Seite haben.