Selbstverwirklichung | Maslow | Definition | Bedürfnis | Beispiele

Resilienz

Mai 25, 2022 | Allgemein | 0 Kommentare

Resilienz stärken

Resilienz stärken

Resilienz ist immer häufiger ein Thema in aktuellen Gesprächen. Es wird häufig dann verwendet, wenn es um Widerstandskraft geht und darum, extreme Situationen zu meistern. Dabei geht es jedoch nicht nur um das Verarbeiten von Schicksalsschlägen. Immer häufiger fordert uns das Berufsleben auch immer extremer. Burn Out ist bei vielen Menschen die Folge.

Menschen mit hoher Resilienz haben gelernt, sich selbst zu vertrauen und nach Lösungen Ausschau zu halten. Zudem sind sie optimistischer und blicken in die Zukunft, anstelle nur zu verharren. Dies hilft viele Situationen besser zu meistern und resistenter zu werden. Möchtest du auch mehr Resilienz in deinem Leben? Mehr Widerstandskraft? Oder nach einem Schicksalsschlag wieder aufstehen und weitergehen? Dann nimm Kontakt mit einem Resilienz Coach auf. Wir stellen dir eine Auswahl an Coaches zusammen, die deine Resilienz verbessern und mit dir gemeinsam deine Lebensqualität Stück für Stück wieder zurückbringen.

 

Resilienz – Definition / Was ist Resilienz überhaupt?

Unter Resilienz (Psychologie) versteht man die Widerstandskraft, die benötigt wird, um herausfordernde Lebenssituation durch eine Anpassung des eigenen Verhaltens zu überstehen und voranzuschreiten. Resilienz wird auch oft als Anpassungsfähigkeit beschrieben. Um Resilienz auszuüben, benötigt es zunächst einen Auslöser, bspw. ein Problem, das eine Veränderung der Lebensumstände erforderlich macht.

Zudem werden vorhandene Ressourcen benötigt, die eine Veränderung möglich machen. Diese Ressourcen können die Fähigkeit Glück zu empfinden, Selbstmitgefühl, Akzeptanz und Weisheit sein. Zusätzlich zum Auslöser und den Ressourcen ist bei Resilienz auch das Umsetzen von Konsequenzen erforderlich.

Die 7 Säulen der Resilienz – Faktoren zum Resilienz stärken

Um Resilienz aufbauen zu können, benötigt es Strategien und Fähigkeiten auf eine Veränderung im Leben angemessen zu reagieren. Die Diplompsychologin Ursula Nuber hat hierzu die Idee der sieben Säulen der Resilienz. Diese beschreiben Mechanismen, die Menschen helfen, um schwierige Situation zu bewältigen.

Wer diese oder einige dieser Mechanismen besitzt, kann besser Lösungen und Auswege finden, um sein Leben zu meistern.

Die 7 Säulen der Resilienz nach Nuber bestehen aus:

  1. Akzeptanz

  2. Lösungsorientierung

  3. Netzwerkorientierung

  4. Optimismus

  5. Opferrolle verlassen

  6. Verantwortung übernehmen

  7. Zukunftsplanung

 

Akzeptanz

Um Veränderungen zu ermöglichen ist es wichtig, die Situation erst einmal zu akzeptieren. So dass verstanden wird, dass bspw. der Ursprungszustand vor dem Schicksalsschlag – wie einer Scheidung – nicht mehr hergestellt werden kann. Auch ist es vorteilhaft sich selbst zu akzeptieren und das anzunehmen, was man in diesem Moment und in dieser Zeit gerade fühlt.

Lösungsorientierung

Darüber hinaus hilft es nach neuen Lösungen Ausschau zu halten und sich neu zu orientieren. Ziele – ob große oder kleine – helfen oft sehr bei der Orientierung und Neuausrichtung.

Netzwerkorientierung

Freunde, Familie, Hilfsgruppen, Vereine, Arbeitskollegen, etc. können dabei ebenfalls Hilfe und Unterstützung leisten. Dies kann durch ein offenes Ohr, Ratschläge, Erlebnisse aus deren Leben oder etwas anderes sein, das gerade hilft.

Optimismus

Zum Resilienz stärken gehört auch ein gesunder Optimismus und ein Vertrauen ins Leben.

Opferrolle verlassen

Ebenso ist das Verlassen der Opferrolle erforderlich. Verharrt man in dieser, ist kein Voranschreiten nicht möglich.

Verantwortung übernehmen

Findet man eine Lösung oder trifft eine Entscheidung, gilt es auch die Verantwortung dafür zu übernehmen und ggfs. auch die Konsequenzen dafür zu tragen. Diese stärkt die eigene Kraft und unser Selbstwert, unsere Selbstbestimmtheit.

Zukunftsplanung

Um Voranzuschreiten ist es gut, sich neu auszurichten. Man darf lernen, dass man der Situation nicht ausgeliefert ist sondern diese aktiv verändern kann. Dabei helfen Sport, Hobbies, neue Aufgaben, Ziele, die Aussicht auf einen wohlverdienten Urlaub, Blumen oder Geschenke, die wir uns selbst machen, etc.

Welche Resilienzfaktoren gibt es noch?

Über die sieben Säulen der Resilienz gibt es noch viele andere Modelle und Meinungen aus der Resilienzforschung. Immer häufiger ist auch das Berufsleben Teil der Forschungen, da hier die Belastungen auf Unternehmer, Mitarbeiter und Führungskräfte immer größer wird. Burn Out, innere Kündigung, schwerwiegende Erkrankungen und andere negative Auswirkungen sind Themen, um die sich Unternehmen immer mehr kümmern und Mitarbeiter schützen müssen.

Um die Widerstandskraft und damit auch die Resilienz zu stärken, wurden weitere Faktoren festgestellt, die eine Wirkungen haben. Diese sind:

  • die Fähigkeit zu tolerieren, dass manches ungewiss und nicht steuerbar ist

  • die Bereitschaft sich zu ändern

  • die Fähigkeit Impulse zu kontrollieren

  • Konflikte zu klären

  • Grenzen zu setzen

  • seinen Standpunkt klar zu kommunizieren

  • auf eigene Wünsche und Bedürfnisse eingehen

  • Meinungen anderer zu respektieren ohne sie zu werten

  • u.v.m.

Welche Vorteile hat Resilienz?

Resilienz macht Menschen resistenter gegen Stress und stärkt die Widerstandsfähigkeit. Haben wir gelernt, dass wir in vielen oder fast allen Situationen fähig sind Lösungen zu finden, macht uns dies gelassener. Wir reagieren weniger oft im Affekt sondern analysieren die Situation erst und versuchen eine gute Lösung zu finden.

Resilienz gibt Stabilität und bietet Orientierung. Egal, ob uns Herausforderungen begegnen, Schicksalsschläge heimsuchen oder wir uns in extremen Situationen befinden, die weitreichende Konsequenzen haben. Möchtest du auch resilienter werden, nimm Kontakt mit einem der ausgewählten Coaches auf. Wir beraten dich gerne kostenfrei.

Resilienz – Bedeutung / Was bedeutet es, resilient zu sein?

Resilienz klingt als Wort erst einmal sehr kompliziert, ist es jedoch nicht. Es beschreibt einfach eine Widerstandskraft in einem Menschen, die es ihm oder ihr ermöglicht eine herausfordernde Situation zu meistern und mit seinem/ihrem Leben fortzufahren.

Das können Schicksalsschläge sein oder große Veränderungen, die ein Umdenken und Handeln erforderlich machen. Sei es der Verlust eines Partners oder eines anderen Familienmitglieds, eine Scheidung, ein Jobverlust, Krankheit oder andere einschneidende Erlebnisse. Auch das Schlussmachen eines langjährigen Partners bedeutet für viele weitreichende und schmerzhafte Veränderungen.

Natürlich trauern auch resiliente Menschen zuerst einmal oder sind belastet von den neuen Umständen. Evtl. wünschen sich auch den Ursprungszustand zurück. Doch finden diese Menschen genug Mut und Widerstandskraft, um ihr Leben im Anschluss fortzuführen und sich an die neue Situation anzupassen. Resilienz ist gesund und hilft uns dabei dauerhaft gesund zu bleiben, da wir Verarbeitungsstrategien haben, die wirksam sind. Daher ist es gut die Resilienz zu stärken, sich Unterstützung zu holen und sich aktiv weiterzuentwickeln.

Wie kann man Resilienz trainieren?

Resilent oder resilienter zu werden kann jeder lernen. Die sieben Säulen der Resilienz bieten dabei sehr gute Orientierung, um ein breites Portfolio an Lösungsmöglichkeiten aufzubauen, welche helfen extreme Situationen zu meistern und nicht den Glauben ans Leben oder an uns selbst zu verlieren.

Möchtest du mehr Resilienz in deinem Leben, kannst du mit einem Coach einen Resilienz Test machen, um zu sehen, wo du gerade stehst. Du kannst mit diesem Resilienz trainieren und verschiedene Strategien erarbeiten, um für herausfordernde Situationen gewappnet zu sein. Egal, ob du gerade drin steckst oder dich einfach stärker für die Zukunft und Gegenwart machen möchtest. Mehr Optimismus, Zukunftsperspektive und Widerstandsfähigkeit kann jeder von uns brauchen.

Was passiert, wenn die Resilienz nicht vorhanden oder sehr schwach ist?

Menschen, die eine gering ausgeprägte Resilienz haben, können mit Schicksalsschlägen und Herausforderungen im Leben weniger gut umgehen. Dies kann dazu führen, dass diese Personen aus der Bahn geraten und anderweitig eine Lösung suchen, um der Situation zu entkommen, sich abzulenken, zu betäuben oder einen anderen Ausweg wählen. Doch die Situation ist damit nicht gelöst. Sie kommt wieder und damit auch die Belastung der Gefühlswelt des Betroffenen.

Depressionen können entstehen oder Personen können leichter in Süchte wie Drogen, Tabletten, Alkohol oder anderes verfallen. Andere Menschen reagieren hingegen durch Angsterkrankungen oder mit posttraumatischen Belastungsstörungen. Diese können auch erst später durchbrechen, wenn die Vermeidungsstrategie nicht mehr funktioniert und das Leid und der Schmerz immer größer geworden ist.

Wichtig für unser Leben ist es, Situationen ohne größere seelische Schäden zu überstehen. Daher benötigt jeder von uns ein Portfolio verschiedener Werkzeuge und Eigenschaften, um darauf zu reagieren. Mehr Resilienz ist dabei einer der Schlüssel für ein glückliches, ausgeglichenes und weniger belastendes Leben. Privat und beruflich.

Was macht resiliente Menschen aus?

Resiliente Menschen haben eine höhere Belastbarkeit und stärkere Widerstandsfähigkeit, um sich selbst in bestimmten Situationen zu helfen oder Hilfe zu holen. Diese Menschen scheinen unscheinbar, doch besitzen diese viel Kraft und gehen durch eine Krise gestärkt hindurch während andere an dieser Stelle aufgeben.

So wird ein diagnostizierter Krebs besiegt und wieder neuer Lebensmut gefasst. So führt eine Scheidung nach 35 Jahren Ehe den resilienten Partner in ein aktiveres Leben, das diesem mehr Zufriedenheit gibt. So bringt sie resiliente Menschen nach einer Kündigung dazu, sich mit ihrem Kindheitstraum selbstständig zu machen und die Kündigung als Chance für einen Neubeginn zu sehen.

Das sind nur ein paar Beispiele, wie sich Resilienz positiv auswirken kann. Es gibt noch zahlreiche weitere Beispiele aus der Psychologie und vor allem aus dem täglichen Leben. Oft bewundern wir diese Menschen, die immer wieder aufstehen und immer wieder versuchen das Beste aus der Situation zu machen. Das „Geheimnis“ ist oft starke Resilienz.

Hole auch dir Hilfe und arbeite mit einem Coach am „Resilienz stärken“. Resiliente Menschen leben gesünder und wie durch Resilienzforschung herausgefunden wurde, auch länger.

Auch finden diese Menschen oft kreativere Lösungen und haben ein gestärktes Verantwortungsbewusstsein. Wir beraten dich gerne und unverbindlich, welcher Resilienz Coach perfekt zu deiner Situation und/oder deinem Wunsch nach Veränderung passt.

Sind nicht alle Menschen gleich resilient?

Nicht jeder Mensch ist gleich resilient. Resiliente Menschen können resilient sein, jedoch komplett anders voneinander reagieren und unterschiedliche Mechanismen entwickelt haben, um den Extremsituationen und Schicksalsschlägen Stand zu halten.

Weniger resiliente Menschen können bspw. bei Stress im Büro oder durch einen Chef oder einen Kollegen, der Mobbing betreibt, bereits bei den ersten Anzeichen sensibel werden und ins Wanken geraten. Evtl. hilft zu Beginn auch Sport, um dies zu kompensieren.

Wird der Stress und der Druck mehr, kann es sein, dass Sport nicht mehr ausreicht und sie am Ende von ihrem Möglichkeiten stehen. Stärker ausgeprägte resiliente Menschen hingegeben lassen sich nicht gleich aus der Bahn werfen. Hilft der eine Mechanismus nicht, wird ein anderer ausprobiert und aus der Situation gelernt. Sie haben ein breiteres Portfolio an Fähigkeiten, die sie je nach Situation und Herausforderung unterschiedlich stark brauchen und einsetzen.

Resilienz Test

Viele Plattformen bieten die Möglichkeit einen Test zu machen, um herauszufinden, wie resilient du gegenüber bestimmten Situationen bist. Die Tests kommen aus der Psychologie oder von Personen, die weitreichende Studien zu diesem Thema durchgeführt oder viele Erfahrungen auf dem Gebiet haben.

Mit den hier vorgestellten ausgewählten Resilienz Coaches kannst du gezielt dein Leben und dein bisheriges Verhalten beleuchten. Gemeinsam mit diesem kannst du deine Resilienz stärken, neue Verhaltensweisen lernen und diese immer mehr in dein Leben integrieren. Auch vorhandene Fähigkeiten zur Stress- oder Problembewältigung kannst du mit einem Resilienz Coach vertiefen und verbessern.

Professionelle Unterstützung

Von Schicksalsschlägen gebeutelt zu werden, möchte niemand. Oft ist es auch ein Tabuthema, da das Reden oft sehr schmerzhaft für die jeweilige Person ist oder Scham empfunden wird, dieses Thema anzusprechen. So fällt es auch oft Freunden und Familie schwer, den ersten Schritt zu tun.

Ein externer Dritter – bspw. ein Spezialist aus der Psychologie, ein Coach/Trainer – kann hier wertfrei helfen. Du kannst diesem erzählen, wie es dir geht und dir professionelles und wertfreies Feedback holen und auch den nötigen Push bekommen, um ins Handeln zu kommen.

Besser gesagt gibst du dir den Push selbst, da der Coach auch diese Fähigkeit mit dir trainiert. So steigert sich deine Resilienz täglich und bald wird dir ein nörgelnder Chef oder wieder Single zu sein, weniger ausmachen. Oder du findest den Mut oder die Kraft um ein neues Hobby anzufangen und Freundschaften zu vertiefen, Netzwerke zu knüpfen um euch gegenseitig zu unterstützen.

Konzentriere dich auf dein Jetzt und deine Zukunft. Kannst du auch diese trotz eines Schicksalsschlag wieder rosig sehen, ist schon ein großer Schritt getan. Da dich das Thema jetzt gerade beschäftigt, handle bevor der Schmerz oder der Druck handeln zu müssen, größer wird. Es ist dein Leben und du kannst den Weg bestimmen. Resilienz ist ein Werkzeug auf dem Weg dabei zu einem glücklicheren und erfüllteren Leben.

JETZT kostenlose Vermittlung anfordern

persoenlichkeitsentwicklung.info

Die Texte von persoenlichkeitsentwicklung.info werden von Kommunikationsspezialisten, Psychologen, Coaches und Mentaltrainern verfasst. Das Portal besitzt ausgebildete Spezialisten für die Bearbeitung von fachspezifischen Texten und gewährleistet somit Qualität und Validität auf höchstem Niveau. Gern kannst du dich von unserem Team jederzeit persönlich beraten lassen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die häufigsten Fragen

Was verstehen wir unter Persönlichkeitsentwicklung?

Unter Persönlichkeitsentwicklung wird die Entwicklung des individuellen Verhaltens und die Entwicklung unserer mentalen-emotinalen und spirituellen Aspekte verstanden.

Der Idealzustand gleicht dabei einer erfolgreichen und glücklichen Persönlichkeit. Dazu gehört eine kritische Selbsteinschätzung, bei der du dich mit den eigenen Schwächen auseinandersetzt und deine Lebensziele angehst. 

Welche Themen umfasst die Persönlichkeitsentwicklung?

Zu den Themen der Persönlichkeitsentwicklung zählen unter anderem:

  • Selbstverwirklichung
  • Familie & Kinder
  • Liebe & Beziehung
  • Gesundheit & Sport
  • Achtsamkeit & Spiritualität
  • Urlaub & Freizeit
  • Bildung & Wissen
  • Wohnen & Umfeld
  • Karriere & Berufung
  • Finanzen & Geldfluss
  • Unternehmen & Führung

Natürlich gibt es auch noch zahlreiche andere Themen im Hinblick auf die eigene Persönlichkeitsentwicklung. Über die oben genannten Themen kannst du auf unserem Portal noch mehr erfahren und nachlesen.

Wie entwickelt sich die Persönlichkeit eines Menschen?

Persönlichkeitsentwicklung ist bereits von Geburt an ein fließender Prozess, auf den wir zunächst keinen Einfluss nehmen. Die eigene Persönlichkeit ist immer in einer dynamischen Entwicklung und wird sowohl durch natürliche Anlagen, als auch durch das soziale Umfeld und die eigenen Lebenserfahrungen geprät. Auch wir können bewusst Einfluss auf unsere Persönlichkeitsentwicklung nehmen. 

Wie kann ich an meiner Persönlichkeit arbeiten?

Zu Beginn solltest du dir einige Fragen stellen, wie unter anderem:

  • Wie bin ich und wie möchte ich sein?
  • Was erwarte ich vom Leben?
  • Was möchte ich erreichen?
  • Was ist mir wichtig?

Was prägt die Persönlichkeit eines Menschen?

Die Persönlichkeit eines Menschen wird unter anderem von körperlicher Erscheinung, Verhalten, Denkmuster, Einstellungen und Überzeugungen, Werte und Emotionen, bestimmt. Untersuchungen haben ergeben, dass besonders die Beziehungsgestaltung, die Familiengründung und die Berufswahl eine große Bedeutung für unsere Persönlichkeitsentwicklung darstellen. 

Nach welchen Kriterien sollte ein Coach ausgewählt werden?

Ein seriöser Coach muss leben, was er lehrt. Eine zertifizierte Coaching-Ausbildung ist kein Indiz für ein hohes Qualitätsniveau des Coachings. Ein seriöser Webauftritt und das Angebot eines kostenlosen Erstgesprächs kennzeichnen ebenso keinen anerkannten Coach.

Viel wichtiger ist, ob der Coach Lebensprinzipien versteht und dir nahe bringen kann!

Welche Arten von Coaching gibt es?

Bei Persönlichkeitsentwicklung.info erhältst du u. a. Auskunft zu folgenden Coaching-Arten:

  • Business Coaching
  • Unternehmenscoaching
  • Life Coaching
  • Hochsensibilitätscoaching
  • Burnout Coaching
  • Marketing Coaching
  • Finanzcoaching
  • Fitness Coaching
  • Paarcoaching
  • Ernährungscoaching
  • Gesundheitscoaching
  • Mobbingcoaching
  • Lebenscoaching
  • Karriere Coaching
  • Jobcoaching
  • Systemisches Coaching

Wann ist ein Coaching sinnvoll?

Ganz einfach: Wenn in deinem Leben etwas ins Ungleichgewicht geraten ist! Woran du das merkst? Immer dann, wenn du traurig, gestresst, wütent, enttäuscht oder krank bist.