Einleitung

“Ich wurde von meinem Partner verlassen und wei√ü nun gar nicht wohin mit mir!”

“Mein Job macht mich nicht gl√ľcklich obwohl ich alles erreicht habe, was ich erreichen wollte.”

“Irgendwie kann ich mich nicht mit meinem Umfeld identifizieren. Bin ich etwa anders als die Anderen?”

“Was mache ich nach der Schule? Was m√∂chte ich f√ľr eine berufliche Richtung einschlagen?”

“In meiner Beziehung fehlt mir etwas.”

“Ich habe eine schwere Krankheit und muss mich das erste mal mit meinem eigenen Tod auseinandersetzen. Habe ich alles im Leben erreicht, was ich erreichen wollte?”

“Ich habe immer zu wenig Zeit f√ľr mich selbst.”

“Mir fehlt die Leidenschaft in meinem Leben.”

Aus allen Aussagen hört man eins raus: Unzufriedenheit und Unsicherheit. Wir sehen daran: Irgendetwas passt da doch in unserem Leben ganz gewaltig nicht. Geht es dir auch so?

Hast du auch das Gef√ľhl, dass dir gerade die Begeisterung fehlt f√ľr Dinge, die dir sonst Freude bereitet haben?

Empfindest du es auch so, dass die Zukunft, die du dir bisher vorgestellt hast, auf einmal nicht mehr als ein buntes Bild in deinem Kopf visualisiert ist, sondern schwarz geworden ist? Wie geht es weiter? Welche Wege gehst du neu?

Welche Visionen, Ideen hast du?

Was bedeutet Gl√ľck f√ľr dich?

Eine Selbstfindungsphase trifft uns immer wieder mal im Leben. Sie taucht immer dann auf, wenn wir unzufrieden sind, wie unser Leben läuft und dann ist es an der Zeit sich selbst zu reflektieren und sich eine neue Realität zu schaffen.

M√∂chtest du n√§here Informationen √ľber die Selbstfindungsphase und wie man zu sich selber findet? Dann lies bitte weiter! Sieh dir auch gern unserer Buchliste und Videoliste zum Thema an. So findest du Antworten, Tipps und Handlungsempfehlungen zu Fragen rund um dieses Thema.

M√∂chtest du gerne auf die Suche nach deiner Identit√§t gehen und ben√∂tigst dabei Hilfe? Dann darfst du dich gerne bei unseren Coaches melden. Wir helfen gerne! In unserer Coachliste ist auch f√ľr dich der passende Coach enthalten, der dir hilft, wieder Klarheit in deinem Leben zu bekommen.

Selbstfindungsphase РWie man sie durchläuft

Beginn

Ich merke also, dass hier etwas in meinem Leben gar nicht mehr meinen Vorstellungen entspricht. Ist es nur eine Phase? Oder fehlt mir die Identifizierung zu irgendetwas? Was ist meine Wahrheit? All diese Fragen sind ein erster Schritt, sich mit seinen Gedanken, Handlungen, Erfahrungen und Unsicherheiten auseinanderzusetzen.

du wirst unsicher

Du stellst jetzt alles in Frage? Deine Gedanken und Gef√ľhle lassen sich nicht mehr ignorieren und selbst die guten Argumente helfen nicht mehr, dass es dir dann besser geht?

Der Weg

Es wird also Zeit sich auf die Suche zu machen nach neuen Inspirationen und Ideen. Das geht nur, in dem du in dieser Phase noch kein Ergebnis erwartest sondern erstmal ausprobierst.

du Realisierst

Du hast neue Menschen kennengelernt, einen Freund hinzugewonnen, neue Erfahrungen gemacht, eine neue Motivation gefunden und hast neues Vertrauen in dich selber gefunden.

Das neue Ich

Deine √Ąnderungen hatten das Ziel, dass du nun eine neue Gewohnheit hast, die du fest in dein Leben integriert hast. Du f√ľhlst dich wohl, solange, bis du wieder in eine Selbstfindungsphase rutschst.

Auf der Reise zu dir selbst hilft dir auch unser interaktives Booklet, welches du dir kostenfrei herunterladen kannst. Neben Übungen und Anregungen, ist es ein Impulsgeber, deine Perspektive auf das Leben mal zu ändern und neue Erkenntnisse zu erhalten.

selbstfindungsphase-1

Selbstfindung – Warum es so wichtig ist zu wissen, wer man ist!

Gab es schonmal Situationen in denen du dieses ungute Gef√ľhl im Bauch gehabt hast, dass dir hier gerade etwas gar nicht passt? Oder dass sich Entscheidungen falsch anf√ľhlen? Hast du sie trotzdem durchgezogen (die Entscheidungen), weil die Gesellschaft es von dir verlangt hat? Das kann z. B. eine Hochzeit sein. Schon von Kind an werden wir gepr√§gt durch unsere Eltern und deren Werte. Das kann unter Umst√§nden so sein, dass wir in der Kindheit so erzogen wurden sind, dass man im Leben nun mal den Partner heiratet.

Aber nun die Frage: M√∂chtest du denn √ľberhaupt jemals heiraten? Oder reicht es dir nicht auch eine normale Lebensgemeinschaft zu f√ľhren? Es sind ganz oft gesellschaftliche Normen, die uns vorschreiben wollen, wie wir uns zu verhalten haben. Was k√∂nnten nur die anderen von mir denken, wenn ich eben nicht so bin wie die anderen? Genau diese Gedanken, diese √Ąngste, sollten aus deinem Kopf verschwinden. Wichtig ist doch nur, wie du dich vor dir selber rechtfertigst und nicht was andere von dir halten k√∂nnten, solange es ethisch und moralisch in Ordnung ist.

Passend dazu f√§llt mir gerade ein Songtext von der deutschen Band “Die √Ąrzte” ein, aus dem Lied “Lied vom Scheitern”. Hier ein kleiner Auszug:

“Ich war nicht mehr ich selbst – es wurde gef√§hrlich
Tat, was andre verlangten, war zu mir selbst nicht ehrlich
Wer Wahrheit simuliert, wird nur kurz akzeptiert
Ich machte es allen recht – alle sollten mich lieben
Sah nicht die Dämonen, die mich dazu trieben
War gefangen und nicht mehr frei und ich ging kaputt dabei”

Der Text ist nur ein Beispiel, dass du siehst, was passieren kann, wenn du deine eigene Orientierung verlierst und f√ľr andere lebst und Erfolg nur dann f√ľr dich werten kannst, solange es die anderen als Erfolg oder Gl√ľck sehen. Wichtig ist doch aber, dass du zufrieden mit dir bist.

Benötigst du weitere Ratschläge rund um das Thema Selbstfindung? Dann kontaktiere gerne unsere Coaches, die dir mit ihren Erfahrungen und ihrem Wissen auf deinem Weg zur Seite stehen!

Selbstfindungsphase – Raus aus der Komfortzone!

Gehst du gerne jeder Konfrontation mit dir selber aus dem Weg?

Ziehst du dich in deinen Alltag zur√ľck und gibst dir selber Sicherheit damit, dass alles ist wie immer?

Bist du aber damit unzufrieden?

Brauchst du Veränderung?

Möchtest du deine Unsicherheit beiseite legen?

Bist du bereit, in kleinen Schritten an einem Prozess teilzunehmen, der dir mehr Klarheit √ľber den Sinn deines Lebens geben wird?

M√∂chtest du dein Ziel im Leben herausfinden und Verantwortung f√ľr deine Entscheidungen √ľbernehmen?

Ein Prozess, der dir helfen soll, Antworten zu finden, den Blick zu √§ndern. Was du daf√ľr tun musst? Du musst raus aus deiner Komfortzone. Triff jetzt diese Entscheidung. Weg von dem, was dir die st√§ndige Sicherheit gibt. Du hast keine Ideen wie das geht? Komm mit auf die Reise zu dir selbst. Zusammen finden wir eine L√∂sung und geben dir Tipps und Ratschl√§ge. Daf√ľr musst du nur offen sein f√ľr andere Sichtweisen, Gewohnheiten und Gedanken. In welche Richtung soll dein Leben gehen? Du wirst Situationen anders angehen, Angst √ľberwinden und der manchmal schmerzlichen Wahrheit ins Auge sehen. Freude √ľber erreichte Ziele und bew√§ltigte Hindernisse wird dich durchstr√∂men. Auch f√ľr dich gibt es das passende Konzept. Du hast es in der Hand, jetzt deine Gewohnheiten zu √§ndern.

Um deine Denkweise zu ändern und um dich selbst zu hinterfragen, lass uns mal ein paar Fragen zusammenstellen, bei denen du feststellen kannst, ob du dich mit ihnen identifizieren kannst oder nicht:

Fragen zu deinen Stärken

  1. Welche T√§tigkeiten √ľbst du mit Leichtigkeit aus?
  2. In welchen Bereichen bist du besser als andere?
  3. F√ľr welche deiner St√§rken erntest du regelm√§√üig Anerkennung?

Fragen zu deinen Werten

  1. Welchen Wert hast du dir mit deiner Berufswahl erf√ľllt?
  2. Welcher Wert ist dir besonders wichtig? Und schenkst du ihm ausreichend Beachtung?
  3. Bist du dankbar f√ľr das, was du im Leben hast?
  4. Entspricht deine Kleidung deiner Persönlichkeit?

Fragen zu deinen Schwächen

  1. F√ľr was erntest du die meiste Kritik?
  2. Gibt es etwas, was du zwar immer wieder versuchst, aber es dir immer nur das Gef√ľhl gibt, unf√§hig zu sein?
  3. Wo hast du Unsicherheiten?

Fragen zu deinen Zielen im Leben

  1. Welcher Wert soll auch in Zukunft einen hohen Stellenwert in deinem Leben haben?
  2. Wie soll dein Leben in den nächsten 5 bis 20 Jahren aussehen?
  3. Auf was m√∂chtest du stolz sein, wenn du einst zur√ľckblicken wirst?

Fragen zu deinen Interessen

  1. Hast du ein Hobby, in dem du ganz aufgehen kannst?
  2. Welche Themen beschäftigen dich am meisten?
  3. Was möchtest du gerne einmal ausprobieren? Bungee-Jumping? Eine Alpenwanderung?
  4. Welche Länder möchtest du bereisen?

Hast du anhand dieser Fragen schon feststellen können, wer du bist und was dich ausmacht?

Selbstfindungsphase – eine Midlife-Crisis?

Eine Midlife-Crisis bezeichnet ein Unwohlbefinden im mittleren Lebensabschnitt und ist ein ernstzunehmendes, psychisches Problem und geh√∂rt in √§rztliche H√§nde, ben√∂tigt Behandlung. Man geht davon aus, dass ein Mensch in dieser existenziellen Krise ein Selbstfindungsproblem hat. Aber das sind zwei paar Schuhe. Selbstfindung ist nicht erst mit Mitte 30 pr√§sent. Sie beginnt, wie bereits erw√§hnt, ja bereits in deiner Jugend. Und wer bereit ist, sich stets mit sich selbst zu besch√§ftigen, den eigenen Charakter zu kennen, die eigenen W√ľnsche auch zu leben, der wird sp√§ter eher unwahrscheinlicherer Natur in eine solche Krise und emotionale Verwirrung fallen.

Denn die Selbstfindung bringt uns viele positive Eigenschaften. Wer sich selber kennt, kann den eigenen Charakter definieren und sich von gesellschaftlichen Konventionen und Erwartungen l√∂sen. Du hast jetzt Angst, dass du aus der Masse herausstichst? Na prima! Das hat doch Vorteile, sowohl beruflich als auch privat! Denn am Ende steigert es ja nur Selbstbewusstsein und Selbstwertgef√ľhl, weil du deine St√§rken und Schw√§chen kennst und das wiederum gibt dir Sicherheit.

Selbstfindungsphase – Der Beginn zu dir selbst

Selbstfindung ist kein einfacher Prozess und die Selbstfindungsphase wird dich ein Leben lang begleiten. Dennoch bringt es viele positive Effekte mit, sich selbst besser kennenzulernen.

Der erste Schritt ist also die Erkenntnis, dass wir nicht erf√ľllt sind mit unserem Leben. Es wirft die Frage auf: Was k√∂nnen wir √§ndern? Akzeptanz und die Tatsache annehmen, dass etwas ge√§ndert werden muss.

Sei dabei nicht so hart mit dir selbst. Vorw√ľrfe kommen automatisch. Aber du bist doch dran etwas zu √§ndern!

Da unser Leben nur das Resultat unseres Denken und Handelns ist, solltest du dich in diesen Lebensbereichen reflektieren, wo du unzufrieden bist und etwas ändern möchtest:

  • Partnerschaft und Beziehung
  • Kinder und Erziehung
  • Arbeitswelt
  • Wohnung/Haus/Wohngegend
  • Freundeskreis
  • Welche Verantwortung m√∂chtest du abgeben oder vielleicht auch √ľbernehmen?
  • Welche Aufgabe entspricht nicht deinen F√§higkeiten?
  • Wo ben√∂tigst du Unterst√ľtzung?
  • Welchen √Ąngste m√∂chtest du besiegen?
  • Welche Probleme machen dir die meiste Sorge?
  • Welche Verpflichtung macht dir den meisten Druck?
  • Gesundheit
  • Liebesleben

Im zweiten Schritt stellst du dir jetzt vor, wie du wirklich gerne w√§rst, ohne R√ľcksicht auf andere nehmen zu m√ľssen. Wie sieht dein Traum-Ich aus? Welche Eigenschaften hat es, die dir jetzt noch fehlen? All diese Vorstellungen √ľber dein gew√ľnschtes Ich sind dein Treibstoff um aktiv zu werden.

Bei Schritt Nummer drei werden die Träume nun in einen Plan umgesetzt. Arbeite an deinen Zielen und sei konsequent, um deinen Erfolg zu feiern. Denk immer positiv. Denn du bist es wert!

Selbstfindungsphase – Jeder Charakter ist individuell

Bitte denke immer daran, dass jeder Mensch anders ist und seine eigene Pers√∂nlichkeit hat. Dein Sch√∂nheitsideal entspricht nicht das von XY nebenan. Dein Auto muss kein BMW sein, nur weil dein Freund es f√ľr die beste Automarke h√§lt. Du brauchst nicht den durchtrainiertesten K√∂rper, wenn dir doch Sport gar kein Spa√ü macht und du dich wohl f√ľhlst in deiner Haut. Sch√∂nheit liegt doch im Auge des Betrachters! Bleib dir stets selbst treu. Habe immer wieder den Mut neue Wege zu gehen und das Leben wird immer √úberraschungen f√ľr dich bereitstellen.

SOS – Und jetzt mal Tacheles!

Wie wir bereits erwähnt haben, wird die Selbstfindung stets ein Teil deines Lebens sein. Mal ist sie mehr, mal ist sie weniger präsent. Wichtig ist, dass du, wenn du wieder mal in einer Selbstfindungsphase steckst, den Weg kennst und dich nicht in deiner Unzufriedenheit vergräbst. Denke immer daran, dass es etwas positives ist, neue Wege zu gehen und sich selbst nah zu sein.

SOS – Was ist der erste Schritt um es zu beenden

Deine Umst√§nde zwingen dich dazu etwas zu √§ndern. Selbstreflektion ist in der Selbstfindungsphase gefragt. Geh den Problemen nicht aus dem Weg. Lass dich von deiner Negativit√§t nicht herunterziehen. Suche dir Inspirationen. Schaffe Pl√§ne. Habe Leute um dich, mit denen du gute Gespr√§che f√ľhren kannst, die dich weiterbringen k√∂nnen.

SOS – Warum du nicht warten solltest

Weil du die Reife besitzt, Situation zu reflektieren und die Antwort zu finden! Denn alles steckt in dir. Tief in deinem Unterbewusstsein.

SOS – Dein neues Leben

Lass dich umarmen vom Leben. Sei dankbar daf√ľr, dass du die St√§rke hast, dein Leben immer wieder neu in die Hand zu nehmen, was auch immer f√ľr ein Schicksalsschlag in dein Leben getreten ist oder was auch immer dich ungl√ľcklich macht. Geh nicht mit dir in die Trennung, bleibe dir stets treu. So bist du f√ľr jede Phase deines Lebens gewappnet. Du schaffst alles, was du schaffen m√∂chtest! F√ľr noch mehr Infos und Ideen rund um das Thema Selbstfindungsphase, empfehlen wird dir unser Buch-Pers√∂nlichkeitsentwicklung. Lade es dir kostenlos herunter und profitiere von interaktiven Inhalten. Die Reise zu dir selbst, mit dir und deinem Gl√ľck als Ziel, startet jetzt!

Hinweis:

Die Texte von persoenlichkeitsentwicklung.info werden von Kommunikationsspezialisten, Psychologen, Coaches und Mentaltrainern verfasst. Das Portal besitzt ausgebildete Spezialisten f√ľr die Bearbeitung von fachspezifischen Texten und gew√§hrleistet somit Qualit√§t und Validit√§t auf h√∂chstem Niveau. Gern kannst du dich von unserem Team jederzeit pers√∂nlich beraten lassen.

1-Euro-Coaching

***

Du m√∂chtest mehr √ľber unser wirkungsvolle 1-Euro-Coaching erfahren? Dann klicke auf den Button.

Du hast Fragen zum 1-Euro-Coaching und m√∂chtest pers√∂nlich mit uns dar√ľber reden? Dann trage dich hier ein:

Kostenlos mehr Informationen erhalten