Selbstheilung | Selbstheilungskräfte aktivieren | online | in Lichtgeschwindigkeit

Selbstheilung

Aug 25, 2020 | Allgemein | 0 Kommentare

Selbstheilungskräfte aktivieren – wir zeigen dir die besten Techniken & nennen dir die Trainer die dir wicklich helfen.

Einleitung
Stichwort Selbstheilung; viele denken nun an Esoterik oder ausgedachte Wundermedizin, doch stimmt das? Tatsächlich unterschätzen viele Menschen, wozu unser Körper eigentlich im Stande ist und ein Arztbesuch ist oft nicht einmal notwendig. Im Gegenteil: häufig verordnet der Arzt sogar nur Maßnahmen, um die körpereigene Selbstheilung zu unterstützen. Jeder Einzelne von uns verfügt über Selbstheilungskräfte. Unser Körper kann Viren bekämpfen, Knochen wieder zusammenwachsen lassen und viele weitere Erkrankungen von alleine abklingen lassen. Und dies kannst du sogar zusätzlich unterstützen.
Mit unseren Tipps und Tricks zeigen wir dir, wie du auch ohne ärztliche Hilfe deine Selbstheilung aktivieren kannst.

Was ist Selbstheilung und wie kann ich meine Selbstheilungskräfte aktivieren?

Mit Hilfe der Selbstheilung ist es uns möglich, Krankheitszustände zu überwinden und wieder von alleine gesund zu werden. Es ist eine Fähigkeit unseres Körpers. Dabei spielen verschiedene Faktoren eine große Rolle. Beispielsweise schränken Stress und zu wenig Schlaf den Selbstheilungsprozess ein, wohingegen Erholung und ein gesunder Lebensstil unsere Selbstheilung fördern bzw. unterstützen können. Die Selbstheilung ist ein biologischer Prozess und hat nichts mit Esoterik zu tun. Eine typische Art der Selbstheilung ist z.B. schon eine leichte Wunde, welche sich von allein verschließt. Dies dient dazu, unseren Körper zu schützen. Um die Selbstheilung zu aktivieren bzw. zu stärken, kann man bewusst mitwirken. Ausreichend Bewegung und eine gesunde und ausgewogene Ernährung fördern das Immunsystems immens.  Mental gesehen ist es sogar hilfreich, mit sich selbst im Einklang zu sein. Das klingt nun erst einmal zusammenhangslos, aber tatsächlich stärkt diese Ausgelassenheit unseren Körper, denn der wohl wichtigste Faktor ist der Abbau von Stress. Ist man mit sich selbst im Reinen, fällt es einem leichter, mit Stress umzugehen. Evolutionär betrachtet, sind die Stresshormone nämlich eigentlich dazu da, uns in lebensbedrohlichen Situationen zu schützen. Dadurch sind unter Stress, verschiedene Körperfunktionen eingeschränkt. Man könnte sagen, der Körper befindet sich im „Überlebens-Modus“ und richtet seine Aufmerksamkeit auf, für ihn, wichtigere Dinge. Die Selbstheilung wird vernachlässigt. Heutzutage ist man häufig psychosozialem Stress ausgesetzt und viele Menschen sind sich gar nicht bewusst, dass ihr Stresslevel über einen zu langen Zeitraum belastet wird. Deshalb ist es enorm wichtig, dass man sich bewusst Zeit zur Erholung nimmt und auf den eigenen Körper achtet. Somit wird die Voraussetzung zur Aktivierung der Selbstheilung gesetzt.

Selbstheilung in Lichtgeschwindigkeit, ist da was dran?

Dieser Aussage kann man teilweise sogar zustimmen. Tatsächlich gibt es Methoden, welche schon nach einmaliger Anwendung Wirkung zeigen. Somit sieht man sehr schnell eine Verbesserung. Zum Beispiel helfen Entspannungsübungen nach einem stressigen Tag schon, um sich ausgeruhter und erholter zu fühlen. Bereits solche Kleinigkeiten können sich also positiv auf den Gesundheitszustand auswirken.

Um aber einen langwierigen Fortschritt in seinem Heilungszustand zu erreichen, müssen häufig erst einmal grundlegende Lebenseinstellungen und Angewohnheiten geändert werden. Außerdem funktioniert nicht jede Methode bei allen Menschen gleich gut. Man sollte also verschiedene Dinge ausprobieren, um genau die richtigen Methoden für sich selbst zu finden. Dieser Prozess kann manchmal etwas länger dauern, doch mit der Zeit findet jeder heraus, was für ihn am besten ist.

Erwähnenswert ist hier auch die Quantenheilung, welche ebenso schnelle und auch direkte Erfolge mit sich bringen kann. Zunehmend rückt diese Methode ins Blickfeld der Wissenschaft. Sie beruht auf den Grundlagen der Quantenphysik und arbeitet hier u.a. mit verschiedenen Energien, sowie dem reinen Bewusstsein. Es wird davon ausgegangen, dass sowohl unser Körper, als auch unser Geist und jegliche Materie von einem Energiefeld umgeben werden. Die Quantenphysik selbst geht auf die Naturgesetze im atomaren und subatomaren Bereich ein.  Mit sanften Berührungen und einer bewussten Vorstellungskraft wird das vegetative Nervensystem zur Heilung angeregt. Bücher, wie „Matrix Energetics“ von Richard Bartlett oder „Quantenheilung: Wirkt sofort- und jeder kann es lernen“ von Frank Kinslow gehen hier auf die genaue Vorgehensweise und Beschreibung der Quantenheilung ein.

Definition von Selbstliebe - persoenlichkeitsentwicklung.info

5 beliebte Trainer die dich bei deiner Selbstheilung unterstützen

Jürgen Ryzek:

Jürgen Ryzek fängt nach einem lebensbedrohlichen Herzinfarkt an, sich intensiv mit dem Thema der Selbstheilung zu beschäftigen. Dem schulmedizinischen Weg und dem ihn verordneten Medikamenten traut er nicht. Auf geistigem Wege heilt er sich selbst und lässt sich dies auch von seinen Ärzten bestätigen. Jürgen Ryzek informiert und hilft durch seine spirituelle Lebensberatung. Er spricht von sogenannten „blinden Flecken“, welche er durch ein individuelles Training mit seinen Klienten beseitigen wird. Mit Jürgen Ryzek wirst du daran arbeiten, zu dir selbst zu finden. Dadurch werden sich deine Selbstheilungsfähigkeiten gravierend verbessern.

Anette Weidlin:

Laut Anette Weidlin birgt jeder Mensch verstecktes Potenzial in sich und diese versteckten Fähigkeiten müssen oft nur zugelassen werden. Sie selbst hat ihren eigenen Weg dokumentiert und teilt ihre Erfahrungen in Selbstheilungsseminaren. Anette Weidlin erlernte die wirksamen Techniken der Urvölker von Roberto Antela Martinez kennen und ist ausgebildeter SHT-Mastercoach, sowie Practitioner der Geistigen Wirbelsäulenaufrichtung.  Mit ihrer Hilfe lernen Sie sich selbst neu kennen und erlangen neue Lebensqualität.

Thomas Kugler:

Thomas Kugler baut seine Trainingsseminare anhand seiner eigenen Erfahrungen mit Selbstheilung  auf. Er selbst konnte durch Selbstfindung und Stressreduktion seinen Gesundheitszustand deutlich verbessern. Diese Erfahrungen teilt er mit seinen Kunden in individuellen Einzelseminaren oder innerhalb der Gruppe. Dabei spezialisiert er sich auf das Auflösen von Traumata, Süchten oder auch Allergien und erlernt mit dir zusammen Techniken, um deine Glaubenssätze ins Positive umzuwandeln. Vor allem das Thema Selbstliebe wird bei Thomas Kugler in den Mittelpunkt gerückt. Er bietet individuelle Coachings, Seminare in der Gruppe, aber auch zertifizierte Ausbildungen zum Selbstheilungs- und Mentalcoach an.

Inge Elsen:

Inge Elsen ist seit 2012 Selbstheilungscoach und erweiterte Ihre Kenntnisse im Jahr 2016 mit einer Heilerausbildung bei Hartmut Lohmann. Sie selbst war lange Zeit in einem stressigen Beruf tätig und fühlte sich nicht wohl in ihrem Umfeld, bis sie die Dinge selbst in die Hand nahm und ihr Leben grundlegend änderte. Dadurch kann sie die Lage ihrer Kunden sehr gut nachvollziehen und hilft Ihnen wieder zu sich zu finden und innere Ausgeglichenheit zu erlangen. Dafür bietet Inge Elsen Webinare, Workshops, aber auch Einzelcoachings für Firmenmitarbeiter an.

Dr. Schacht

Dr. Schacht spezialisiert sich auf die Quantenheilung und ist medizinischer Leiter des aqua vitalis in Münster-Mauritz mit seiner eigenen Praxis. Diese ist ein lizensierter Reha-Sportbetrieb. Als Physiotherapeut, Mediziner, Heilpraktiker (Physiotherapie), Sportwissenschaftler und Biologe konzentriert sich Dr. Schacht ebenso auf die Bereiche der Magnetfeld-, Elektro- und Schmerztherapie. Dabei werden ganzheitliche Therapieformen auf Basis der Naturheilkunde eingesetzt. Jeder Patient wird individuell und ganzheitlich betrachtet.

Eine Sitzung dauert 30 Minuten und beinhaltet Vorgespräch und Behandlung.

Die 5 besten Selbstheilungstechniken

Autogenes Training:

Durch autogenes Training erlernt man, sich selbst in eine Art der Selbsthypnose zu versetzen. Es bezeichnet ein Entspannungsverfahren, welches auf Autosuggestion aufbaut. Es handelt sich also um eine Form der Selbsthypnose, wodurch körperliche und vegetative Veränderungen in einem Ruhezustand hervorgerufen werden können. Dies geschieht durch gedankliche Konzentration, wodurch eine Umschaltung der körperlichen Funktionen wie z. B. Durchblutung, Atmung und Pulsschlag erfolgt. Der Körper befindet sich dann in einem absoluten Ruhezustand. Dadurch wird der Stresslevel komplett heruntergefahren und man ist völlig entspannt. Diese Methode ist zwar extremst effektiv, anfangs jedoch vergleichsweise schwer zu erlernen.

Bewegung:

Die empfohlenen 10.000 Schritte am Tag sind natürlich optimal aber schon ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft tut uns enorm gut und stärkt die Selbstheilung. Die frische Luft bringt unseren Stoffwechsel in Schwung und fördert die Durchblutung, wodurch Entzündungen im Körper schneller abheilen. Unser gesamter Bewegungsapparat wird durch körperliche Aktivität gestärkt und ist somit auch resistenter gegen Erkrankungen und vielen weiteren Belastungen. Bewegung hilft allerdings nicht nur bei körperlichen Beschwerden. So kann zum Beispiel der Laufsport therapeutisch bei Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen eingesetzt werden. Hierbei werden Stresshormone abgebaut, welche bei Menschen mit Depressionen meist stark erhöht sind. Darüber hinaus werden aber auch zusätzlich Endorphine freigesetzt- die Glückshormone, welche unsere Stimmung maßgeblich beeinflussen. Sie werden durch molekulare Prozesse in unserem Gehirn neben den Neurotransmitter Serotonin freigesetzt. Dazu kommt, dass es sich bei dem Laufsport keines Falles um eine Aktivität handeln muss, die alleine ausgeführt werden muss. Das gemeinsame Laufen schafft Vertrauen und auch eine Basis der Kommunikation- egal ob währenddessen oder danach. Ein weiterer Vorteil des Sports: führt man ihn draußen in der freien Natur aus, beeinflusst auch das unsere Wahrnehmung und Stimmung ins Positive. Bevor man jedoch mit dem Sport beginnt, sollte man sich gegebenenfalls vorab ärztlich untersuchen lassen, um die körperliche Eignung festzustellen.

Basische Ernährung:

Ist unser Körper übersäuert, fällt es ihm schwer, sich optimal um Regenerations- und Heilprozesse zu kümmern. Liegt unser Säure-Basen-Haushalt eher im sauren, als im basischen Bereich, ist auch das Risiko einer Mineralstoffunterversorgung groß.  Erkrankungen können weniger schnell und gut abheilen und chronische Leiden können die Folge sein. Bei der basischen Ernährung geht es darum, Essen zu sich zu nehmen, welches die körpereigene Basenbildung unterstützt. Dabei erhält der Körper alle wichtigen Nähr- und Vitalstoffe, um in sein Gleichgewicht zu kommen. Das verhindert eine Übersäuerung des Körpers und trägt zu einer gesunden Verdauung bei. Somit wird verhindert, dass saure Stoffwechselrückstände, welche vor allem bei unserer westlichen Ernährungsweise vermehrt entstehen, im Körper gebildet werden. Dadurch wird der Stoffwechsel verbessert und somit die Selbstheilung gestärkt. Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt unterstützt die Heilung, vor allem im Bereich der inneren Organe. Wie du dich basisch ernähren kannst, erfährst du bei Ernährungsexperten.

Meditation:

Bei der Meditation geht es ja bekanntlich darum, die Konzentration nach innen zu lenken und die Gedanken zur Ruhe zu bringen. Befinden wir uns in einem meditativen Zustand, schalten sich unsere Gehirnwellen in den „Alpha-Modus“. Die Muskeln entspannen sich und man fühlt sich frei und entlastet. Grund dafür ist, dass der Körper alles annimmt, was sich über die Zeit angestaut hat. Das kann Stress, Verzweiflung, oder Schmerz sein. Somit werden die besten Voraussetzungen geschaffen, um die Selbstheilung in Gang zu setzen. Man beschäftigt sich unterbewusst mit den womöglich unterdrückten Problemen und fängt an, sie zu akzeptieren und dadurch besser an ihnen zu arbeiten. Durch Meditation gelangen wir außerdem oftmals ganz unbewusst zu mehr Positivität, Kreativität und Lebensfreude. Dabei musst du nicht stundenlang still sitzen. Es reicht bereits aus, wenn du täglich 10-15 Minuten übst. Bleibe dabei geduldig und lasse alles zu. Die beste Zeit, zu meditieren sind die frühen Morgenstunden direkt nach dem Aufwachen oder die Abendzeit. Finde deine Zeit und baue deine Meditation als Routine in deinen Alltag ein.

Yoga:

Das alte, ganzheitliche Übungssystem aus Indien- Yoga. Hierbei geht es nicht nur um die Abfolge von körperlichen Übungen, den sogenannten „Asanas“. Vielmehr handelt es sich um eine Lebenseinstellung und Philosophie, die den gesamten Lebensbereich betrifft. Yoga bietet vor allem für diejenigen, welche Bewegung mögen, eine perfekte Alternative. Hier erfährt man durch praktische Übungen mehr über sich selbst und die inneren Bedürfnisse. Die spirituellen Kurse helfen, das eigene Bewusstsein zu erweitern und mit sich in Einklang zu kommen. Durch neue Erfahrungen lernt man hierbei, ausgeglichener im Alltag zu sein und reduziert somit täglichen Stress. Fälschlicherweise wird oft angenommen, dass es sich hier um eine Religion handelt. Dabei wird diese Lehre von Anhängern jeglicher Glaubensrichtungen, sowie konfessionslosen Menschen ausgeübt. Ob man Gläubig ist oder nicht und an was man glaubt, spielt hier absolut keine Rolle. Mittlerweile bestätigen wissenschaftliche Studien die Wirksamkeit von Yoga, sodass in Deutschland viele Kurse von den Krankenkassen gefördert werden. Es gibt viele verschiedenen Yoga-Arten. Egal ob für deine Fitness, deine Hormone, Rücken-Yoga, Faszien-Yoga, Yin-Yoga oder Aerial-Yoga. Hier ist für jeden etwas dabei.

Definition von Selbstliebe - persoenlichkeitsentwicklung.info

Fazit

Selbstheilung hat mehr mit innerer Ruhe und Ausgeglichenheit zu tun, als man zunächst vermutet. Nimm dir also genügend Zeit für dich und tun dir selbst etwas Gutes. Probiere verschieden Techniken aus, um herauszufinden, welche am besten zu dir passt bzw. welche dir am besten hilft. Achte auf ausreichend Bewegung, eine gesunde Ernährung und verbring Zeit in einem Umfeld, in dem du dich wohl fühlst. Dein Körper wird es dir danken und nach kurzer Zeit werden sich bereits Verbesserungen bemerkbar machen. Coaches oder Trainer können dir dabei helfen, deine Selbstheilungskräfte effektiv zu erhöhen. Sie geben dir verschiedene Methoden oder Techniken an die Hand. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Trainer hinsichtlich ihrer Vorgehensweisen und Persönlichkeiten. Wir empfehlen dir daher, dich über mehrere Coaches zu informieren, um herauszufinden, welcher für dich und deine Lebenssituation in Frage kommt. Wir beraten dich unabhängig und helfen dir, deinen persönlichen Coach zu finden. Unsere fachkundigen Mitarbeiter gehen hier individuell auf deine Situation und Wünsche ein. Wir kennen die besten Trainer in deiner Umgebung und können dir so das beste Preis-Leistungsverhältnis bieten. Diese Beratung ist für dich absolut kostenfrei.
JETZT kostenlose Vermittlung anfordern

persoenlichkeitsentwicklung.info

Die Texte von persoenlichkeitsentwicklung.info werden von Kommunikationsspezialisten, Psychologen, Coaches und Mentaltrainern verfasst. Das Portal besitzt ausgebildete Spezialisten für die Bearbeitung von fachspezifischen Texten und gewährleistet somit Qualität und Validität auf höchstem Niveau. Gern kannst du dich von unserem Team jederzeit persönlich beraten lassen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die häufigsten Fragen

Was versteht man unter Persönlichkeitsentwicklung?

Unter Persönlichkeitsentwicklung wird die Entwicklung der individuellen Verhaltens- und Ausdrucksweisen, der eigenen Stärken und des persönlichen Stils, verstanden. Der Idealzustand gleicht dabei einer erfolgreichen und glücklichen Persönlichkeit. Dazu gehört eine kritische Selbsteinschätzung, bei der man sich mit den eigenen Schwächen auseinandersetzt und seine Lebensziele klar definiert. Selbstbewusstsein und Souveränität werden gestärkt, die sich wiederum unmittelbar auf die individuelle Ausstrahlung und das Kommunikationsverhalten auswirken. Gleichzeitig ist auch eine bessere Bewältigung von Krisen und Problemen gewährleistet. Aufgrund der Stärkung der eigenen Potenziale wird die private Zukunftsentwicklung des Einzelnen positiv beeinflusst.

Welche Themen umfasst die Persönlichkeitsentwicklung?

Zu den Themen der Persönlichkeitsentwicklung zählen unter anderem:

  • Selbstverwirklichung
  • Familie & Kinder
  • Liebe & Beziehung
  • Gesundheit & Sport
  • Achtsamkeit & Spiritualität
  • Urlaub & Freizeit
  • Bildung & Wissen
  • Wohnen & Umfeld
  • Karriere & Berufung
  • Finanzen & Geldfluss
  • Unternehmen & Führung

Natürlich gibt es auch noch zahlreiche andere Themen im Hinblick auf die eigene Persönlichkeitsentwicklung. Über die oben genannten Themen kannst du auf unserem Portal noch mehr erfahren und nachlesen.

Weitere Themen, die bei der Persönlichkeitsentwicklung eine Rolle spielen, sind unter anderem auch Aufgeschlossenheit, Eigenverantwortung, Veränderung, Ausdauer und Zielfokus, sowie Fehler-Feedback und Lebenslanges Lernen.

Wie entwickelt sich die Persönlichkeit eines Menschen?

Persönlichkeitsentwicklung ist bereits von Geburt an ein fließender Prozess, auf den wir zunächst keinen Einfluss nehmen. Die eigene Persönlichkeit ist immer in einer dynamischen Entwicklung und wird sowohl durch natürliche Anlagen, als auch durch das soziale Umfeld und die eigenen Lebenserfahrungen bedingt. Auch wir können bewusst Einfluss auf unsere Persönlichkeitsentwicklung nehmen. Um bewusst Einfluss auf unsere Persönlichkeitsentwicklung zu nehmen, sind zumeist tief gehende Methoden, wie zum Beispiel Hypnose oder Psychotherapie, hilfreich.

Wie kann ich an meiner Persönlichkeit arbeiten?

Die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit umfasst viele verschiedene Schritte auf dem Weg hin zu einer Verbesserung. Zu Beginn solltest du dir einige Fragen stellen, wie unter anderem:

  • Wie bin ich und wie möchte ich sein?
  • Was erwarte ich vom Leben?
  • Was möchte ich erreichen?
  • Was ist mir wichtig?

Wenn du diese Fragen ehrlich und umfassend für dich beantwortet hast, kannst du die nächsten Schritte hin zu deiner Persönlichkeitsentwicklung einleiten. Dazu zählen unter anderem das Erlernen von mehr Selbstbewusstsein, Unabhängigkeit, Befriedigung eigener Bedürfnisse, oder auch die Verbesserung der Kommunikation.

Was prägt die Persönlichkeit eines Menschen?

Die Persönlichkeit eines Menschen wird unter anderem von körperlicher Erscheinung, Verhalten, Denkmuster, Einstellungen und Überzeugungen, Werte und Emotionen, bestimmt. Untersuchungen haben ergeben, dass besonders die Beziehungsgestaltung, die Familiengründung und die Berufswahl eine große Bedeutung für unsere Persönlichkeitsentwicklung darstellen. Demnach hinterlassen bestimmte Erfahrungen im Leben auch in unserem Charakter Spuren und tragen ebenfalls zu der Veränderung unserer Persönlichkeit bei. Natürlich spielt auch der Umgang mit diesen Lebenserfahrungen eine maßgebliche Rolle, positives Denken wirkt sich weiterhin günstig auf unsere Persönlichkeit aus.

Nach welchen Kriterien sollte ein Coach ausgewählt werden?

Für die Auswahl eines geeigneten Coaches sollte man als potenzieller Klient oder Auftraggeber auf einige Kriterien achten. Ein seriöser Coach sollte zum einen eine fundierte akademische Ausbildung und Berufserfahrung aufweisen. Mindestens genauso wichtig ist aber auch die Anwendung der theoretischen Kenntnisse und die Lebenserfahrung des Coaches. Eine zertifizierte Coaching-Ausbildung ist ein weiteres wichtiges Indiz für ein hohes Qualitätsniveau des Coachings. Ein seriöser Webauftritt und das Angebot eines kostenlosen Erstgesprächs kennzeichnen einen anerkannten Coach.

Auf unserem Portal haben wir verschiedene Coaching-Arten vorgestellt und die besten Coaches miteinander verglichen. Dank unserer umfangreichen Vergleichstabellen wirst du die Coaches hinsichtlich verschiedener Kriterien bestens analysieren können und dich problemlos für einen geeigneten Coach entscheiden.

Welche Arten von Coaching gibt es?

Coaching ist keine Beratung, sondern versucht vielmehr, durch gezielte Fragen einen Raum für Optionen und Bewusstsein zu schaffen. Mit dieser Haltung wird beinahe jedes Thema und Problem mittels Spezifikation des Coaches behandelt. Das Coaching verfolgt immer ein zuvor definiertes Ziel.

Bei Persönlichkeitsentwicklung.info erhältst du u. a. Auskunft zu folgenden Coaching-Arten:

  • Business Coaching
  • Unternehmenscoaching
  • Life Coaching
  • Hochsensibilitätscoaching
  • Burnout Coaching
  • Marketing Coaching
  • Finanzcoaching
  • Fitness Coaching
  • Paarcoaching
  • Ernährungscoaching
  • Gesundheitscoaching
  • Mobbingcoaching
  • Lebenscoaching
  • Karriere Coaching
  • Jobcoaching
  • Systemisches Coaching

Wann ist ein Coaching sinnvoll?

Das Coaching kann in unterschiedlichen Situationen sinnvoll sein. Es dient dabei nicht nur zur Beseitigung von Problemen und Defiziten, sondern trägt auch zur Leistungsverbesserung und zum Leistungserhalt bei. Sowohl auf beruflicher Ebene als auch auf persönlicher Ebene gibt es einige Anhaltspunkte, die auf die Notwendigkeit eines Coachings hinweisen.

Beruflich:

  • Durch Organisationsstrukturen bedingte Probleme
  • Vorbereitung auf neue Aufgaben und Situationen
  • Unstimmigkeiten in Organisationskultur und Führungsstil
  • Strukturwandel und veränderte Rahmenbedingungen
  • Professionalisierung der Berufsrolle

Persönlich:

  • Blockaden jeglicher Art (Leistung, Kreativität, Motivation)
  • Lebens- und Karriereplanung
  • Persönliche Sinnkrisen, z. B. mangelndes Selbstvertrauen
  • Abbau von Stress und Burnout
  • Akute Konflikte (Beziehung, Familie, andere Personen)