Schöne Städte zum Studieren | beste

Städte zum Studieren

Aug 17, 2020 | Bildung & Wissen | 0 Kommentare

Schöne Städte zum Studieren – Top10-Städte im Überblick

​Es gibt in Deutschland 426 Hochschulen. Viele Studiengänge können in verschiedenen Städten absolviert werden. Du hast also die Wahl. Wir verraten dir die Top 10 Städte zum Studieren in Deutschland und was sie dir bieten können.

Bist auch du noch unsicher, wie es für dich weitergeht? Wir helfen dir für deine Zukunft und vermitteln dir deinen Coach oder Trainer, der dir bei deiner Studienwahl weiterhilft. Dabei gehen wir individuell auf deine Lebenssituation und suchen dir einen Coach, der auf deine Bedürfnisse spezialisiert eingehen kann. Verschwende keine Zeit und nimm dir Hilfe für deine Zukunft und Weiterentwicklung. Wir beraten dich völlig kostenfrei und neutral. Sende uns deine unverbindliche Anfrage.

Die richtige Stadt finden

Das Studium ist eine einmalige Zeit. Studentenleben bedeutet zwar viel lernen, aber auch viel Freizeit. Das wünschen sich viele von uns. Um diese Zeit wirklich zu der besten des Lebens zu machen, sollten einige Faktoren stimmen. Nicht nur  das Fach, sondern auch die Stadt, in der du studierst, sollte zu dir passen.
Um die richtige Stadt für dein Studium zu finden, gibt es einige Punkte, auf die du ganz besonders achten solltest:

  • Das Fach
    Du willst ja nicht nur studieren, sondern dabei natürlich etwas Spannendes lernen. Manche Studiengänge gibt es nicht sehr oft oder sie sind mit einem hohen Numerus Clausus zulassungsbeschränkt. In diesem Fall spielt die Stadt keine so große Rolle für dein Traumstudium.
  • Der Preis
    In München ist es beispielsweise für manche einfach zu teuer. Es gibt in jeder Stadt andere Preisspiegel, die die Rangliste der beliebtesten Unis schnell ändern. Günstig leben zu wollen heißt nicht nur, dass man es sich nicht leisten kann. Viele wollen es sich auch einfach nicht leisten. Sie fahren lieber zwei Mal in den Urlaub, als jeden Monat mehr auszugeben als nötig. Zum Glück haben in Deutschland die wenigsten Unis eine Studiengebühr.
  • Die Größe
    Die Größe der Stadt hat oft einen Einfluss auf die Angebote für Studierende. Aber auch Faktoren, wie die Zuganbindung spielen hier oftmals eine bedeutende Rolle. Werde dir vorher klar, in was für einer Stadt du überhaupt leben willst. Soll es eine Großstadt sein oder brauchst du lieber deine Ruhe?
  • Die Lage
    Hast du einen Job, den du am Wochenende weiter ausführen willst? Dann sollte sich deine Uni nicht allzu weit weg befinden. Wer gerne schnell in der alten Heimat ist, leidet oftmals unter der zu großen räumlichen Distanz. Andersrum geht es aber auch: Manche von uns wünschen sich vor allem direkt nach dem Abitur die große Ferne. Wir wollen endlich frei und so weit wie möglich weg von allem sein. Das bedeutet nicht, dass man seine Eltern und Freunde nicht vermisst. Vielmehr ist es für viele ein Neuanfang und der Weg in die Unabhängigkeit. Spätestens ab der „Erstiwoche“ beginnt dann eine aufregende Zeit mit neuen Chancen und Möglichkeiten.
  • Die Ausrichtung
    Universitäten sind eher theoretisch und Fachhochschulen praktisch ausgelegt. Das wird zumindest oft behauptet. Hierbei gibt es jedoch eine große Spielfläche. Manche Unis sind nur auf ein Gebiet forschungstheoretisch ausgelegt und fokussieren die spezifische Forschung. Andere wollen eher generell die Forschung fördern. Schaut euch kürzlich erschienen Publikationen einer Hochschule an, um zu sehen, wo euer Weg hinführen könnte.
  • Deine Persönlichkeit und Hobbies
    Hast du ein spezielles Hobby? Dann solltest du darauf achten, dass du dieses auch für die nächsten Jahre ausüben kannst. Nicht jede Stadt kann dir alles bieten. Besonders die zukünftigen Sportstudenten leiden oft darunter, wenn die Wunschuni sich auf eine andere Sportart spezialisiert. Letztendlich ist es aber auch eine Frage des Gefühls. Manche Städte sind uns einfach sympathischer als andere. Hast du das Gefühl, irgendwo angekommen zu sein und dich wohl zu fühlen, könnte dies die richtige Stadt zum Studieren sein. Bevor du dich für ein Studium entscheidest, solltest du jedoch auf jeden Fall einmal die jeweilige Stadt besuchen und dir einen Eindruck verschaffen. Es gibt nichts Schlimmeres, als sich grundlegend unzufrieden und unwohl zu fühlen.
  • Das Drum-rum
    Studieren in den Bergen, in einem Schloss, auf einer Privatuni oder lieber auf einer Fachhochschule. Es gibt unglaublich viele Faktoren von der örtlichen Lage bis zum Grad der Modernisierung, die deine Prioritäten beeinflussen können. Ebenso spielt für viele eine Rolle, welchen Ruf die jeweilige Universität hat. Kostenlose Sportkurse, Sprachkurse und engagierte Fachschaften können bei Gleichstand die Favoriten differenzieren. Schaut auf den Webseiten, was die Hochschulen außer dem Vorlesungsverzeichnis noch so zu bieten haben.

Wir beraten dich kostenlos zu den besten Coaches für deine Studienwahl.

Definition von Selbstliebe - persoenlichkeitsentwicklung.info

Gut und Günstig

​Es gibt eine ganze Menge Studierende, bei denen sich die Wahl der Hochschule nach den Lebenskosten richtet. Dabei kommt es nicht nur auf die Mieten an, obwohl sie den größten Teil des Lebensunterhalts ausmachen. Gerade als Student möchte man auch Bars, Cafés oder Restaurants nutzen. Und auch Freizeitaktivitäten gelten bei vielen Studierenden als beliebt. Die Preise unterscheiden sich dabei von Stadt zu Stadt erheblich. In München kostet das Bier beispielsweise im halben Liter durchschnittlich 4,75€. In Berlin zahlt ihr nur 2,30€. Für jedes Lebensmittel lässt sich quasi ein anderes Ranking angeben. Aber wie sieht es jetzt im Durchschnitt aus? Welche Studentenstadt ist die Günstigste? Im Folgenden geben wir dir einen Überblick über die günstigsten Städte im Bezug auf die Mietpreise.

#1 Duisburg
Bei einem mittleren Quadratmeterpreis von 5,61€ im Jahr 2017 ist diese große Studentenstadt definitiv der Hauptgewinn für den schmalen Geldbeutel. Nicht viel teurer wird es in:

#2 Magdeburg
Hier lag der Preis bei 5,71€ den Quadratmeter. Schon für schmales Geld kommt der Student in den Genuss einer Wohnung nah am Park oder am Fluss. Durch die vielen Grünflächen ist diese Stadt besonders im Sommer der perfekte Studienort. Auch der dritte Platz führt uns wieder nach Sachsen-Anhalt:

#3 Halle (Saale)
Mit einer wunderschönen großen Altstadt und einem Quadratmeterpreis von 5,83€ ist Halle ein wirklicher Geheimtipp.

Vermeiden sollte der sparsame Student hingegen offensichtlich München (15,33€), Frankfurt (12,50€) und Stuttgart (11,84€). In diesen Städten ist selbst die billigste Absteige eine richtige Investition. Sollte eure Studienplatzwahl dennoch auf ein so teures Pflaster fallen, empfehlen wir euch Studentenwohnheime. Dort seid ihr relativ günstig und oftmals sehr nah an der Universität untergebracht. Die Wohnungen und Zimmer sind meist teilmöbliert und ihr habt eine gute Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen. Zudem befinden sich alle in der gleichen Situation. Klausurphasen könnt ihr gemeinsam überstehen und Gesprächsstoff bietet sich hier jede Menge.

Klein, aber Oho

Große Städte sind beliebt, weil sie neben dem Studium viele Möglichkeiten für Sport, Kultur und Freizeit bieten. Ist das Angebot allerdings zu groß, sind wir schnell damit überfordert. Besonders, wenn du aus einem Dorf oder einer kleinen Stadt kommst, kann dich eine Großstadt auch überfordern oder deine Nerven strapazieren. Vielen Studierenden ist dies zu unpersönlich und der Konkurrenzdruck ist oft viel zu hoch! Wir stellen dir Städte vor, die dir hier eine super Alternative bieten und dennoch genügend Raum für eine Menge Erlebnisse bieten.

#1 Erfurt
Mit gerade einmal 6.000 Studierenden gehört die Universität Erfurt zu den kleineren Universitäten Deutschlands. Die geisteswissenschaftliche Hochschule mit kultur-und gesellschaftswissenschaftlichen Profil umfasst 50 Bachelor-, Master- und Magister-Studiengänge. Wer schon einmal in Erfurt war weiß, dass die wunderschöne Altstadt nicht nur im Sommer zum Schlendern und Bewundern einlädt. Abends auf dem Petersberg und tagsüber im Nord park findet man Studierende feiern, slacklinen und lernen. Und das auf viel Grünfläche. Die Stadt hat definitiv viel Flair zu bieten.

#2 Frankfurt (Oder)
Ähnlich wie in Erfurt ist die Europa Universität mit 6.500 nicht besonders groß, aber besonders international! Mehr als 100 Nationalitäten sind vertreten und Erfahrungsberichte beschreiben die Vibes: freundschaftlich, gemütlich, behütet. Auf dem Campus ist es fast unmöglich, niemandem zu begegnen, den man kennt. Einsamkeit und Anonymität sind hier Fremdwörter.

#3 Fürth
Fairerweise muss hier eingestanden werden, dass es auch noch kleinere Unis gibt. Ja quasi winzige Unis. Nicht mal 500 eingeschriebene Studierende kann die Uni in Fürth aufweisen. Solche Unis sind meistens auf etwas spezialisiert, deshalb haben wir sie hier eher außen vor gelassen.

Die Räumlichkeiten müssen passen

In Aachen beklagen sich Studenten über lange Wege von einer Vorlesung zur nächsten. Das geht sehr vielen Studenten so, die keinen einheitlichen Campus haben. Kleine Unis, wie in Frankfurt (Oder) haben solche Probleme eher nicht. Aber es geht noch besser:

#1 Hohenheim
Hier studiert es sich, wie im Traum. Ein wenig außerhalb der Stadt in einem wunderschönen Schloss könnt ihr euch hier die Vorlesungen anhören. Fast freiwillig gehen die Studenten in das malerische Gebäude mit der großen Grünfläche direkt davor. Studieren fühlt sich an, wie in den alten noblen Tagen, ohne dabei auf die Vorzüge der Moderne zu verzichten. Übrigens ist Hohenheim nicht die einzige Schlossuni. Auch in Osnabrück finden Vorlesungen in dem schönen gelben Schloss statt.

#2 Heidelberg
Es gibt unzählige Kategorien, in denen Heidelberg gut abschneidet. Während der Vorlesung können Studierende auf die Altstadt hinunter blicken. Abgesehen von der wunderschönen Umgebung ist auch das  Studentenleben hier ein echter Traum. Heidelberg gehört nicht zu den teuersten Städten, bietet ein breites Studienangebot und ist für viele Studenten die ideale Traumstadt. Die vielen kleinen Geschäfte und Cafés bieten dir ein gemütliches und zugleich facettenreiches Flair.

#3 Berlin
Die Humboldt Universität Berlin bietet eine riesige Bibliothek und malerische Gebäude. Sie ist nicht nur bekannt für ihre guten Leistungen, sondern auch für ihre Atmosphäre. In den Hallen der Humboldt Uni verliert man sich gerne für ein paar Minuten Gedankenschweifen. Übrigens haben es sowohl Heidelberg, als auch Berlin in das Ranking der weltweit besten Unis geschafft.

Du kannst uns eine kostenlose und individuelle Anfrage schicken für die besten Trainer für deinen Start ins Studium. Von der Wahl bis zu Organisation der Lehrveranstaltung können unsere Coaches dir weiterhelfen.

Definition von Selbstliebe - persoenlichkeitsentwicklung.info

In dieser Liste fehlen viele schöne Universitäten und deren Städte. Bamberg ist beispielsweise ebenso eine Traumstadt für viele Studenten. Alte Unis und FH- Gebäude sind in der Regel beliebter, als Klinker aus den 60ern. Für den  Wohlfühl-Faktor spielen viele Aspekte hinein. Manche befürworten ein modernes Innenleben, anderen ist es wichtiger, dass in der Mensa keine langen Menschenschlangen entstehen. Schau, was dir an deiner Universität besonders wichtig ist und überlege dir, wie du dir dein Studentenleben vorstellst. Magst du es eher ruhig und gemütlich oder brauchst du viele Menschen um dich herum?

Nicht ganz so geheime Geheimtipps

Immer öfter hört man auf dem Campus Sätze wie: „Leipzig ist das neue Berlin.“ und „Erfurt ist das neue Leipzig.“. Wer weiß schon, wie sich die Unis in ein paar Jahren weiterentwickeln, aber einige Geheimtipps gibt es natürlich immer. Vor allem die Universitäten aus dem Osten schneiden hierbei oft besonders gut ab. Die Hommage an Erfurt als wunderschöne Stadt habt ihr schon bei den kleinen Städten gelesen. Übrigens wurde der Weihnachtsmarkt in Erfurt auch auf Platz 5 der schönsten Europas 2018 gewählt.

#1 Münster
Das deutsche Amsterdam, die Studentenfahrradstadt schlecht hin. Mit einer großen Altstadt, schönen Bibliotheken u.v.m. befindet sich oben im Nordosten Deutschlands die Stadt Münster. Ein breites Studienangebot und viele Hochschulgruppen machen das Studentenleben an dieser Uni zu einer unvergleichlichen Zeit.

Schreibt und für eine kostenlose Beratung zu den besten Coaches für dein Studienwahl.

#2 Jena
Medizin, Psychologie oder Wirtschaftswissenschaft. Diese Uni hat sie alle. Für „den Osten“ gehört sie sogar zu den teuren Unistädten (7,82€ je m², 2016), bietet dafür aber eine ganze Menge. Die schöne Altstadt ist klein und fein, bietet viel Kultur und in weniger als 20 Minuten ist man im Thüringer Wald, schnell am Badesee. Die entspannte Grundstimmung der Thüringer gibt es gratis dazu.

#3 Konstanz
Wer auf eine gute Lage aus ist, braucht nicht mehr weiter suchen. Direkt am Bodensee mit dem Abendbierchen die Füße ins Wasser halten und am Wochenende campen gehen. Das gibt es nirgendwo so leicht und stilvoll, wie in Konstanz. Selbst das Semester fühlt sich hier wie Urlaub an.

Das Gesamtpaket

Es gibt also unglaublich viele gute Gründe für verschiedene Unis und Fachhochschulen. Jedes Jahr gibt ein Ranking für die besten Unis weltweit. Die Deutschen schneiden da gar nicht so schlecht ab. Dennoch: Welches sind denn nun die 10 schönsten Städte zum Studieren?

#1 Leipzig
Leipzig hat einfach alles. Die Stadt ist günstig, hat eine lebendige Kultur und ein großes Studienangebot. In Leipzig gibt es einfach alles, was sich das Studentenherz wünscht. In den letzten Jahren hört man immer wieder, dass Leipzig das neue Berlin wird. Schillernd, bunt und dabei viel günstiger. Eine echte Traumstadt für Studierende.

#2 Heidelberg
Wunderschön, genial gelegen und mit einen sehr guten Ruf. In Heidelberg ist es zwar nicht so günstig, wie in Leipzig, dennoch preislich noch absolut im Rahmen. Die Universität bietet viele Fördermöglichkeiten für Studierende und das in einem atemberaubenden Setting.

Schreibt und für eine kostenlose Beratung zu den besten Coaches für dein Studienwahl.

#3 Berlin
Natürlich darf die Hauptstadt nicht fehlen. Unzählige Universitäten bieten für jeden etwas. Mit einem weltweit sehr guten Ruf habt ihr mit einem Studium in Berlin die Tür für eure Karriere geöffnet. Durch eine breite Kulturszene wird es auch nach der Vorlesung auf keinen Fall langweilig.

Definition von Selbstliebe - persoenlichkeitsentwicklung.info

#4 Mainz
Überproportional viele Studierende sorgen für eine junge und frische Atmosphäre. In Mainz gibt es unglaublich viele kostenlose oder sehr günstige Kulturveranstaltungen. Wer nicht unbedingt umziehen will, ist hier genau richtig. Viele Studierende wohnen auch in den Städten außerhalb herum, sodass sie nicht in die etwas teure Stadt umziehen müssen und trotzdem die ganzen Vorteile mitnehmen können.

#5 Freiburg
In Freiburg haben Studierende alles, was es für entspannte Sommerabende braucht. Unzählige Kneipen, Badeseen und viele kleine alternative Clubs. Dabei ist die Auswahl nicht unüberschaubar und man findet immer etwas, dass jeder mag. Die perfekte Mischung also.

#6 München
Ein Ruf, der in manchen Fächern sogar besser ist, als in Berlin. Wer in wirtschaftlichen Studiengängen punkten will, ist hier genau richtige. Bayrische Kultur und das Oktoberfest locken auch viele andere Studenten in den sonnigen Süden Deutschlands.

#7 Frankfurt (Oder)
Wenn ihr international und trotzdem entspannt durchs Studium wollt, dann seid ihr hier genau richtig. Die Stadt ist groß genug für ein spannendes Leben und die Uni klein genug für eine persönliche Betretung. Wer sich geborgen fühlen möchte und sich einen Dozenten wünscht, der sich den eigenen Namen merken kann, ist hier am richtigen Ort.

#8 Bamberg
Eigentlich sind Bamberg und Heidelberg mit Mannheim zusammen in dieselbe Kategorie einzuordnen. Gute Unis, mit wunderschönen Gebäuden, die ihre Studierenden wirklich unterstützen. Unzählige Vereine und Studentenassoziationen, wie AEGEE oder die vielen Fachschaftsräte sorgen für das perfekte Studentenleben, dem es an nichts mangelt.

#9 Münster
Die Studentenstadt Münster darf in einer Liste der besten Studentenstädte auf keinen Fall fehlen. Viele Fahrräder, schöne Parks und eine gemütliche Altstadt entwickeln die Stadt zu einem Studentenhotspot. Die Studierenden prägen das Stadtbild und so kommt es, dass es viele kostenlose Festivals, Bars und Kulturveranstaltungen gibt.

#10 Hamburg
Mit 100.000 Studenten, viel Grün und noch mehr Wasser lockt Hamburg viele Studenten an. Dabei sind die Mieten für eine Metropole wirklich erschwinglich und vom Nachleben weiß bereits jeder. Hamburg ist eine wirklich lebenswerte Stadt und das gilt auch für die Studierenden.

Definition von Selbstliebe - persoenlichkeitsentwicklung.info

Brauchst du Hilfe bei deiner Wahl, helfen wir dir kostenlos und unverbindlich. Wir vermitteln dir die besten Coaches und Trainer für deinen Start ins Studium. So bekommst du die beste Unterstützung von der Studienplatzwahl bis hin zum Coaching für die optimale Stadt. Schreib uns für deine Zukunft.

JETZT kostenlose Vermittlung anfordern

persoenlichkeitsentwicklung.info

Die Texte von persoenlichkeitsentwicklung.info werden von Kommunikationsspezialisten, Psychologen, Coaches und Mentaltrainern verfasst. Das Portal besitzt ausgebildete Spezialisten für die Bearbeitung von fachspezifischen Texten und gewährleistet somit Qualität und Validität auf höchstem Niveau. Gern kannst du dich von unserem Team jederzeit persönlich beraten lassen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die häufigsten Fragen

Was versteht man unter Persönlichkeitsentwicklung?

Unter Persönlichkeitsentwicklung wird die Entwicklung der individuellen Verhaltens- und Ausdrucksweisen, der eigenen Stärken und des persönlichen Stils, verstanden. Der Idealzustand gleicht dabei einer erfolgreichen und glücklichen Persönlichkeit. Dazu gehört eine kritische Selbsteinschätzung, bei der man sich mit den eigenen Schwächen auseinandersetzt und seine Lebensziele klar definiert. Selbstbewusstsein und Souveränität werden gestärkt, die sich wiederum unmittelbar auf die individuelle Ausstrahlung und das Kommunikationsverhalten auswirken. Gleichzeitig ist auch eine bessere Bewältigung von Krisen und Problemen gewährleistet. Aufgrund der Stärkung der eigenen Potenziale wird die private Zukunftsentwicklung des Einzelnen positiv beeinflusst.

Welche Themen umfasst die Persönlichkeitsentwicklung?

Zu den Themen der Persönlichkeitsentwicklung zählen unter anderem:

  • Selbstverwirklichung
  • Familie & Kinder
  • Liebe & Beziehung
  • Gesundheit & Sport
  • Achtsamkeit & Spiritualität
  • Urlaub & Freizeit
  • Bildung & Wissen
  • Wohnen & Umfeld
  • Karriere & Berufung
  • Finanzen & Geldfluss
  • Unternehmen & Führung

Natürlich gibt es auch noch zahlreiche andere Themen im Hinblick auf die eigene Persönlichkeitsentwicklung. Über die oben genannten Themen kannst du auf unserem Portal noch mehr erfahren und nachlesen.

Weitere Themen, die bei der Persönlichkeitsentwicklung eine Rolle spielen, sind unter anderem auch Aufgeschlossenheit, Eigenverantwortung, Veränderung, Ausdauer und Zielfokus, sowie Fehler-Feedback und Lebenslanges Lernen.

Wie entwickelt sich die Persönlichkeit eines Menschen?

Persönlichkeitsentwicklung ist bereits von Geburt an ein fließender Prozess, auf den wir zunächst keinen Einfluss nehmen. Die eigene Persönlichkeit ist immer in einer dynamischen Entwicklung und wird sowohl durch natürliche Anlagen, als auch durch das soziale Umfeld und die eigenen Lebenserfahrungen bedingt. Auch wir können bewusst Einfluss auf unsere Persönlichkeitsentwicklung nehmen. Um bewusst Einfluss auf unsere Persönlichkeitsentwicklung zu nehmen, sind zumeist tief gehende Methoden, wie zum Beispiel Hypnose oder Psychotherapie, hilfreich.

Wie kann ich an meiner Persönlichkeit arbeiten?

Die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit umfasst viele verschiedene Schritte auf dem Weg hin zu einer Verbesserung. Zu Beginn solltest du dir einige Fragen stellen, wie unter anderem:

  • Wie bin ich und wie möchte ich sein?
  • Was erwarte ich vom Leben?
  • Was möchte ich erreichen?
  • Was ist mir wichtig?

Wenn du diese Fragen ehrlich und umfassend für dich beantwortet hast, kannst du die nächsten Schritte hin zu deiner Persönlichkeitsentwicklung einleiten. Dazu zählen unter anderem das Erlernen von mehr Selbstbewusstsein, Unabhängigkeit, Befriedigung eigener Bedürfnisse, oder auch die Verbesserung der Kommunikation.

Was prägt die Persönlichkeit eines Menschen?

Die Persönlichkeit eines Menschen wird unter anderem von körperlicher Erscheinung, Verhalten, Denkmuster, Einstellungen und Überzeugungen, Werte und Emotionen, bestimmt. Untersuchungen haben ergeben, dass besonders die Beziehungsgestaltung, die Familiengründung und die Berufswahl eine große Bedeutung für unsere Persönlichkeitsentwicklung darstellen. Demnach hinterlassen bestimmte Erfahrungen im Leben auch in unserem Charakter Spuren und tragen ebenfalls zu der Veränderung unserer Persönlichkeit bei. Natürlich spielt auch der Umgang mit diesen Lebenserfahrungen eine maßgebliche Rolle, positives Denken wirkt sich weiterhin günstig auf unsere Persönlichkeit aus.

Nach welchen Kriterien sollte ein Coach ausgewählt werden?

Für die Auswahl eines geeigneten Coaches sollte man als potenzieller Klient oder Auftraggeber auf einige Kriterien achten. Ein seriöser Coach sollte zum einen eine fundierte akademische Ausbildung und Berufserfahrung aufweisen. Mindestens genauso wichtig ist aber auch die Anwendung der theoretischen Kenntnisse und die Lebenserfahrung des Coaches. Eine zertifizierte Coaching-Ausbildung ist ein weiteres wichtiges Indiz für ein hohes Qualitätsniveau des Coachings. Ein seriöser Webauftritt und das Angebot eines kostenlosen Erstgesprächs kennzeichnen einen anerkannten Coach.

Auf unserem Portal haben wir verschiedene Coaching-Arten vorgestellt und die besten Coaches miteinander verglichen. Dank unserer umfangreichen Vergleichstabellen wirst du die Coaches hinsichtlich verschiedener Kriterien bestens analysieren können und dich problemlos für einen geeigneten Coach entscheiden.

Welche Arten von Coaching gibt es?

Coaching ist keine Beratung, sondern versucht vielmehr, durch gezielte Fragen einen Raum für Optionen und Bewusstsein zu schaffen. Mit dieser Haltung wird beinahe jedes Thema und Problem mittels Spezifikation des Coaches behandelt. Das Coaching verfolgt immer ein zuvor definiertes Ziel.

Bei Persönlichkeitsentwicklung.info erhältst du u. a. Auskunft zu folgenden Coaching-Arten:

  • Business Coaching
  • Unternehmenscoaching
  • Life Coaching
  • Hochsensibilitätscoaching
  • Burnout Coaching
  • Marketing Coaching
  • Finanzcoaching
  • Fitness Coaching
  • Paarcoaching
  • Ernährungscoaching
  • Gesundheitscoaching
  • Mobbingcoaching
  • Lebenscoaching
  • Karriere Coaching
  • Jobcoaching
  • Systemisches Coaching

Wann ist ein Coaching sinnvoll?

Das Coaching kann in unterschiedlichen Situationen sinnvoll sein. Es dient dabei nicht nur zur Beseitigung von Problemen und Defiziten, sondern trägt auch zur Leistungsverbesserung und zum Leistungserhalt bei. Sowohl auf beruflicher Ebene als auch auf persönlicher Ebene gibt es einige Anhaltspunkte, die auf die Notwendigkeit eines Coachings hinweisen.

Beruflich:

  • Durch Organisationsstrukturen bedingte Probleme
  • Vorbereitung auf neue Aufgaben und Situationen
  • Unstimmigkeiten in Organisationskultur und Führungsstil
  • Strukturwandel und veränderte Rahmenbedingungen
  • Professionalisierung der Berufsrolle

Persönlich:

  • Blockaden jeglicher Art (Leistung, Kreativität, Motivation)
  • Lebens- und Karriereplanung
  • Persönliche Sinnkrisen, z. B. mangelndes Selbstvertrauen
  • Abbau von Stress und Burnout
  • Akute Konflikte (Beziehung, Familie, andere Personen)