Persönlichkeitsentwicklung durch Sport

Persönlichkeitsentwicklung durch Sport

Persönlichkeitsentwicklung durch Sport

Sport fördert die Gesundheit und hat eine persönlichkeitsbildende Funktion. Nicht umsonst spielt Sport als Schulfach eine pädagogische Schlüsselrolle bei der sozialen, körperlichen und geistigen Entwicklung von jungen Heranwachsenden.

Aber auch Erwachsene können sich mit der passenden Disziplin weiterentwickeln und gezielt an sich arbeiten. Ob beruflich oder privat – sportliche Aktivitäten können dir enorme Fortschritte bringen und dich bei dem Erreichen deiner Ziele maßgeblich unterstützen.

Warum das so ist und was Sport und eine gesunde Lebensführung mit deiner persönlichen Entwicklung zu tun hat, erklären wir dir in diesem Artikel. Wir zeigen dir, worauf es ankommt und geben dir Tipps von Experten, die dir dabei helfen können, Sport und Gesundheit in deinen Alltag zu integrieren.

Möchtest du dich bei deiner Entwicklung professionell begleiten lassen, sind wir der perfekte Ansprechpartner. Unsere kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter von persönlichkeitsentwicklung.info beraten dich individuell zu deinem persönlichen Anliegen.

Wir kennen die besten Coaches und wissen, wer auf deine Wünsche und Ziele spezialisiert ist. Erhalte deine kostenlose Beratung und spare dir damit Zeit und Geld.

Was bedeutet Persönlichkeitsentwicklung?

Unsere Persönlichkeit bezieht sich auf jegliche Eigenschaften, die uns definieren und ausmachen. Dabei handelt es sich sowohl um Denkmuster und Glaubenssätze als auch unsere kognitiven Fähigkeiten, unser Verhalten oder unsere Einstellungen und Emotionen.

Aber auch körperliche Merkmale, Einstellungen und Überzeugungen sowie unser Temperament definieren unsere Persönlichkeit. Sprechen wir von Persönlichkeitsentwicklung, meinen wir nichts anderes, als persönliches Wachstum.

Wir können dieses Wachstum unbewusst von statten gehen lassen, aber auch gezielt steuern und beeinflussen. Dies kann uns weitrechende Vorteile in vielen Bereichen unseres Lebens bringen.

Was bedeutet Gesundheit?

Wir sprechen oft davon, dass Sport gesund ist. Doch was genau bedeutet gesund und Gesundheit? Früher definierte man den Begriff als Opposition von Krankheit. Sobald man also nicht krank war, galt man zugleich als gesund. Doch unsere Vorstellungen von Gesundheit sind sozial geprägt und auch das Verhältnis zwischen Gesundheit und Krankheit wurde nicht systematisch bestimmt.

So beziehen wir uns in diesem Artikel auf die ganzheitliche und bekannte Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die den Begriff der Gesundheit als Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens beschreibt. Um diesen Zustand zu erreichen, spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Bewegung und Sport sind zentrale Bausteine der Gesunderhaltung.

Die 3 besten Coaches für Persönlichkeitsentwicklung durch Sport

Coaching lässt sich auch mit Begleitung umschreiben und stellt eine professionelle individuelle Beratung (für Beruf und Management) dar. Egal ob privat oder beruflich – sportliches Coaching kann dich auf verschiedenen Persönlichkeitsebenen gezielt unterstützen. Teams können beispielsweise bezüglich des Teamgeistes, Zusammengehörigkeitsgefühls und Arbeitsklimas enorm von einem Coaching profitieren.

Vorrausetzung dafür ist jedoch ein erfahrener Coach, dem der Transfer der sportlichen Aktivität in den Arbeitsalltag oder in das private Umfeld gelingt. Wenn du dich in den Bereichen Gesundheit und Sport weiterbilden möchtest, haben wir dir die beliebtesten Coaches für deine Entwicklung zusammengestellt.

 

Systemisches Sport-Coaching (sysSport)

Kiefersfelden

Mit einem innovativen Konzept werden in diesem Coaching sportliche Elemente gezielt eingesetzt, um dir dabei zu helfen, deine persönlichen Zielsetzungen zu erreichen. Dabei kann es sich um private oder berufliche Aspekte handeln, die du entweder allein oder als Team gemeinsam erfüllen möchtest.

Du hast die Wahl zwischen systemischem Mountain Coaching in der Natur, Walk & Run, systemischem Boxcoaching (speziell auch für Personalentwicklung in Unternehmen) oder einem Personal Coaching, welches dir dabei hilft, die passende Sportart für deine Vorrausetzungen zu finden.

Du benötigst keine besonderen sportlichen Vorkenntnisse, da sich die Coaches ganz individuell nach dir ausrichten. Dabei ist jeder Coach für sich auf sein Gebiet spezialisiert. Melde dich zu einem Info-Gespräch an und erfahre mehr über sysSport.

 

Coaching Kromp

Essen

Seit 1984 vertritt Thomas Kromp als Coach, Berater und Trainer führende Unternehmen der Sportartikelindustrie und ist hier als Verkaufsförderer, Berater und Personaltrainer tätig. Besonders als Tauchlehrer gilt Thomas Kromp als bekannter Motivator und Visionär.  Seine zahlreichen Zertifikate, Aus- und Weiterbildungen, und sein fundiertes Wissen bestätigt die Kompetenz des Coaches.

In seinem Sportcoaching werden wissenschaftlich fundierte und erfolgreich angewandte Trainingsmethoden in Seminaren eingesetzt. Dieser neue Coaching-Ansatz wird besonders für die Themen Motivation, Persönlichkeitsentwicklung, Teamtraining, Führung, Rhetorik, Zeitmanagement, Gedächtnistraining und Verkauf benutzt und basiert auf soziologischen und pädagogischen Grundlagen.

Die Seminare sind zu 60% praxisorientiert und stellen für jeden Teilnehmer detaillierte Unterlagen bereit. Eine persönliche Beratung und weitere Informationen findest du in einem persönlichen Gespräch.

 

Ralf Rotzek- personal coaching

Ulm/Donau

Du möchtest deine Grenzen der physischen, mentalen und emotionalen Leistungsfähigkeit verschieben? Du möchtest scheinbar unüberwindbare Hürden meistern und dein volles Leistungspotential entfalten? Dann bist du bei Ralf Rotzek genau richtig. Sein Personal Coaching hilft dir dabei, dein Selbstwertgefühl zu steigern und dich mental sowie körperlich weiterzuentwickeln.

Sein Ansatz und seine Leistungen vereinen Bewegung, Ernährung, soziales Umfeld und Mentale Fitness optimal miteinander. Dabei erstellt dir der Trainer ein Betreuungskonzept, welches einzigartig und individuell auf deine Rahmenbedingungen und Ziele ausgerichtet ist.

Der Coach arbeitet mit Psychotherapeuten, Sportärzten, Orthopäden und Physiotherapeuten zusammen, um dir volles Vertrauen und absolute Professionalität zu gewährleisten. Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich bei Ralf Rotzek.

Vorteile für Persönlichkeitsentwicklung durch Sport

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts beschäftigt sich die Sportpsychologie zentral mit der Wirkung von sportlichen Aktivitäten auf unsere Persönlichkeitsentwicklung. Medizinisch betrachtet beeinflusst Sport unseren gesamten Organismus.

Unser Energiestoffwechsel und das Zellwachstum werden angeregt, unsere Nährstoffversorgung wird verbessert, das Immunsystem und das Herz-Kreislaufsystem werden gestärkt, das Skelett und die Muskulatur bilden sich weiter aus und wir schütten Hormone aus, die uns in einen Glückszustand versetzen.

Mittlerweile ist bewiesen, dass Sport nicht nur Einfluss auf unsere körperliche Gesundheit hat, sondern maßgeblich auf unsere Psyche und unser geistiges Wohlbefinden Einfluss nimmt. Eine ausgeprägte Fitness und ein wohlgeformter sportlicher Körper sind für viele Menschen angestrebte Ziele.

So fördert Sport unsere Selbstwahrnehmung und unser Körpergefühl. Sport lässt uns unsere Grenzen austesten. Wir lernen unsere Stärken und Schwächen kennen und beschäftigen uns automatisch mit unserem Körper. So erkennen wir sich anbahnende Krankheiten schneller und können hier auch rechtzeitig entgegensteuern.

Es gibt zwar keine klaren physikalischen Parameter, an denen sich einzelne Erkenntnisse festmachen lassen, aber dennoch ist klar, dass Sport auch unsere mentale Gesundheit beeinflusst. Wie bereits erwähnt, gilt Sport bei Kindern als wichtiges Instrument dafür, ein Selbstkonzept zu entwickeln und die eigene Persönlichkeit zu entfalten.

Das gilt aber auch für das Erwachsenenalter. Gerade bestimmte Soft- oder Social Skills können durch sportliche Aktivität beeinflusst werden. Abhängig von der ausgeführten Sportart lassen sich bestimmte Kompetenzen und Bereiche trainieren und beeinflussen, wie in der folgenden Grafik abgebildet.

Persönlichkeitsentwicklung durch Sport-3

Mit Hilfe von verschiedenen Disziplinen lässt sich also ganz gezielt an seiner persönlichen Entwicklung arbeiten. Vor allem beruflich können gemeinsame Aktivitäten enorme Fortschritte bezüglich des Teamgeistes, Arbeitsklimas, Zusammengehörigkeitsgefühls u.v.m. auslösen.

Grundsätzlich lässt sich durchaus behaupten, dass sportliche Aktivität, je nach Disziplin, Auswirkungen auf unsere Persönlichkeit hat. Dazu gehören Eigenschaften wie Offenheit, Selbstwahrnehmung, soziale Interaktion und Umgänglichkeit, Selbstdisziplin oder Wesenhaftigkeit. Sport stärkt unsere körperliche und mentale Gesundheit.

Es handelt sich um ein erfolgsversprechendes Lern-, Erfahrungs- und Entwicklungsfeld, welches prägend für unser Selbstbild, sowie für die Akzeptanz und Wertschätzung des Selbst ist. Dies ist Voraussetzung, um im Einklang mit sich selbst zu sein.

3 Schritte zur einfachen Umsetzung im Alltag

Wir alle wissen, wie gut und wichtig Sport für unseren Körper und unsere Psyche sein kann. Dafür müssen wir eine Regelmäßigkeit herstellen, was sich oftmals nicht leicht gestaltet. Wir haben drei Tipps von Experten, die es dir erleichtern können, regelmäßige sportliche Aktivität in deinen Alltag zu integrieren.

 

1. Setze dir ein Ziel

Wichtig ist vor allem, zu wissen, warum du etwas tun oder verändern möchtest. Die Willenskraft spielt eine bedeutende Rolle beim Training. Gerade wenn du noch am Anfang bist, kann es vorkommen, dass du dich überwinden musst, regelmäßig aktiv zu werden. Hast du ein bestimmtes Ziel, fällt dir dies leichter.

Möchtest du Kraft aufbauen, abnehmen, beweglicher und gelenkiger werden? Hast du ein bestimmtes Saisonziel mit deinem Team? Auch wenn du berufliche und private Ziele hast, ist Sport geeignet, um deine mentale Stärke auszubilden.

Hier ist wichtig, dass dir bewusst ist, dass es sich nicht um eine kurzweilige Lebensveränderung handelt, die vorbei ist, wenn dein Ziel erreicht ist. Setze dir Etappen und auch neue Ziele, sobald du etwas geschafft hast.

 

2. Die passende Sportart

Die Wahl der Sportart oder Disziplin spielt eine bedeutende Rolle dabei, welche Potentiale und Kompetenzen hier ausgebildet werden. Die größten Unterschiede sind zwischen Individualsportarten und Mannschaftssportarten zu verzeichnen.

So kannst du mit Yoga, Pilates und Meditation beispielsweise deine Gehirnleistung, sowie die individuelle Wahrnehmungskontrolle verbessern. Diese Sportarten werden außerdem therapeutisch bei Schmerzen, Ängsten oder Depressionen angewendet, da sie sich positiv auf unser Selbstbewusstsein auswirken.

Akrobatik und Klettern fördern emotionale Kompetenzen. Vor allem Klettern stärkt nachweislich das Selbstwertgefühl und Vertrauen. Gerade deshalb wird diese Disziplin therapeutisch bei verhaltensauffälligen Kindern eingesetzt.

Joggen oder das Training im Fitnessstudio helfen dir dabei, Disziplin, Motivation und Selbstbewusstsein aufzubauen. Darüber hinaus fand die Uniklinik Ulm in einer Studie („Laufen macht schlau“) heraus, dass Joggen als Ausdauertraining unser visuell-räumliches Gedächtnis, unsere Konzentrationsfähigkeit, Kreativität und das logische Denkvermögen positiv beeinflusst.

Außerdem helfen insbesondere Ausdauersportarten dabei, positiv mit (beruflichem oder privatem) Stress und Alltagsproblemen umzugehen.

Bei der Ausübung von Mannschaftssportarten geht es dagegen vorrangig um den gemeinschaftlichen Charakter und um soziale Schlüsselkompetenzen.

Hier stärkst du Teamwork, Fairness, Empathie, Toleranz, aber auch Durchsetzungsvermögen. Aus diesem Grund werden solche Sportarten auch oft von Führungskräften angewendet, um das Team zu mehr Zusammenhalt zu bringen und das Arbeitsklima positiv zu beeinflussen.   

Am Wichtigsten ist jedoch, dass dir deine Sportart Spaß macht. Es sollte in dir ein Glückgefühl auslösen. Der Psychologe Mihaly Csikszentmihalyi nennt es auch „Flow-Erebnis“.

Gemeint ist ein Aufgehen in der Tätigkeit, die dann ohne Anstrengung wie von selbst verläuft. Du befindest dich dann absolut im Hier und Jetzt mit deiner Bewegung und kannst alle Sorgen in diesem Moment hinter dir lassen.

3. Routine und Ganzheitlichkeit

Soll Sport zielgerichtet eingesetzt werden, um sich positiv auf unser Wohlbefinden und unsere Persönlichkeitsentwicklung auszuwirken, muss er regelmäßig ausgeführt werden. Es gilt, ein gesundes Mittelmaß zu finden. Ein Übermaß an sportlicher Betätigung führt beispielsweise zu Überbelastungen und erhöht das Verletzungsrisiko.

Versuche also, ein gesundes Maß zu finden, was durch Regelmäßigkeit geprägt ist. Höre auf deinen Körper und nimm seine Signale ernst. Pausen sind ebenso wichtig, da sie die Regeneration fördern und letztendlich dazu führen, dass du dich steigern kannst.

Suche dir bestenfalls einen Experten, der dir einen Trainingsplan erstellt und somit auf deine Bedürfnisse und Ziele individuell eingehen kann.

Wir von persönlichkeitsentwicklung.info können dir dabei helfen, dir Zeit und Geld zu sparen. Wir vermitteln dir einen professionellen Coach, der dich bei deinen Zielen persönlich begleiten kann. Kontaktiere uns für eine kostenlose Beratung.

Was bisher noch nicht erwähnt wurde ist, dass neben Sport auch eine ganzheitliche bewusste und gesunde Lebensweise absolut wichtig ist. Wer zu viel raucht, trinkt, und sich einseitig ungesund ernährt, erschwert sich das Erreichen seiner persönlichen Ziele massiv.

Informiere dich über eine gesunde Ernährung, die zu dir passt und die du langfristig mit viel Freude beibehalten kannst.

Zusammenfassung und Fazit

Regelmäßige sportliche Aktivität stärkt die Gesundheit. Laut Sportmediziner Martin Burtscher zählt körperliche Aktivität zu den effektivsten Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge und hat einen nicht zu unterschätzenden therapeutischen Effekt. Selbstliebe, Körperbewusstsein, Kraft und Motivation – das alles kann durch Sport verbessert werden.

Körperliches Wohlbefinden entsteht durch Sport und beeinflusst in hohem Maß auch die psychische Befindlichkeit. Es lässt sich wieder einmal erkennen, wie nah Körper und Geist miteinander in Verbindung stehen. Vor allem unsere sozialen Kompetenzen, emotionale Werte, Leistungsbereitschaft, sowie unser empathisches Verhalten können maßgeblich durch verschiedene sportliche Disziplinen gefördert werden.

Wichtig ist, dass du Spaß an deiner Sportart hast. Dann kommen die Regelmäßigkeit und Routine meist von ganz allein. Werde dir über deine Ziele bewusst und versuche das Thema Gesundheit ganzheitlich in deinen Alltag zu integrieren.

Dabei kann dir ein Mentaltrainer oder Coach gezielt helfen. Wir haben dir in diesem Artikel drei beliebte Coaches vorgestellt, deren Hilfe du jederzeit in Anspruch nehmen kannst. Möchtest du auf der Suche nach einem passenden Trainer unterstützt werden und dabei Zeit und Geld sparen, dann kannst du dich an unser erfahrenes Team von persönlichkeitsentwicklung.info wenden.

Wir vermitteln dir kostenlos und unverbindlich einen Coach, der auf deine Wünsche, Zielsetzungen und Voraussetzungen spezialisiert eingehen kann. Dabei arbeiten wir individuell und diskret. Starte noch heute mit deiner Persönlichkeitsentwicklung und lass dich professionell von uns begleiten.

Hinweis:

Die Texte von persoenlichkeitsentwicklung.info werden von Kommunikationsspezialisten, Psychologen, Coaches und Mentaltrainern verfasst. Das Portal besitzt ausgebildete Spezialisten für die Bearbeitung von fachspezifischen Texten und gewährleistet somit Qualität und Validität auf höchstem Niveau. Gern kannst du dich von unserem Team jederzeit persönlich beraten lassen.

Zu unseren Coches >>>

Persönlichkeitsentwicklung im Beruf

Persönlichkeitsentwicklung im Beruf

Persönlichkeitsentwicklung im Beruf

Die Persönlichkeitsentwicklung eines jeden von uns kennzeichnet nicht nur unsere individuelle Entwicklung in Leben und Identifikation, sondern sie geht auch mit unserem Berufsleben einher. So trägt sie zur Berufswahl bei, erfolgt während der Ausübung des Berufs und geht mit den Jahren voran.

Wir haben für dich Tipps und Schritte zur einfachen Umsetzung zusammengefasst, zudem erhältst du eine Anleitung von Coaches und wir stellen Top-Mentaltrainer aus dem Bundesgebiet für dich in den Vergleich. Auch zu Themen wie Selbstliebe und Identitätsfindung findest du hilfreiche Informationen in unserem Ratgeber.

Wie definiert man Persönlichkeit?

Als Persönlichkeit bezeichnet man die Individualität des einzelnen Menschen. Sie beschreibt meist eine Person mit Lebenserfahrung, Reife sowie starken Charakterzügen.

Die Persönlichkeit eines Menschen ergibt sich nach Meinungen von wissenschaftlichen Untersuchungen aus seinen physischen und psychischen Merkmalen, der Anpassungsweise an die Gegebenheiten eines Umfeldes in dem ein Mensch sich aufhält, der Auseinandersetzung mit sich selbst und dem eigenen Selbst- und Welterlebnis.

Was bedeutet Persönlichkeitsentwicklung im Beruf?

Jeder von uns besitzt seine eigene Persönlichkeit. Sie entwickelt sich in Zusammenspiel mit der Reifung des Charakters. Wenn wir erwachsen sind, bedeutet es noch lange nicht, dass wir einen abgeschlossenen Prozess der Persönlichkeitsentwicklung hinter uns haben. Die Persönlichkeitsentwicklung dauert ein Leben lang.

Vor allem im beruflichen Umfeld nimmt die Persönlichkeitsentwicklung eine bedeutende Rolle ein. So sind Führungsqualitäten, welche nicht durch kognitives Wissen erlernbar sind, von Vorteil im Berufsleben.

Wenn Führungskräfte sich durch mentale Stärke, eine hohe Lebenszufriedenheit und eine umfassende Krisenbewältigungskompetenz auszeichnen, sind sie eher in der Lage, ihr Personal mitarbeiterfreundlich und zielbringend sowie sachgerecht zu führen.

Vor allem das Management von Zeit, Zielen und sich selbst sind notwendige Voraussetzungen, um eine Leitungsposition erfolgreich einzunehmen. Durch Persönlichkeitsentwicklung erhöhen sich die Fähigkeiten und das Resultat sind steigende Zufriedenheit und Motivation.

Manchmal bedarf es allerdings Hilfestellungen, denn ein jeder von uns trägt Ängste in sich, hat Hoffnungen und manche Menschen tun sich schwer damit, Entscheidungen zu treffen, da diese meist eine ungewisse Veränderung hervorrufen. Dies kann beispielsweise der Schritt zur Selbstständigkeit sein.

Der Wunsch ist da, die Mittel auch, nur der Mut fehlt noch. Hier greift die Persönlichkeitsentwicklung. Unsere Persönlichkeit lässt sich gezielt und bewusst weiterentwickeln, ein jeder von uns kann täglich neu wachsen, sich beruflich entfalten und so seine Ziele erreichen.

Top 12 Mentaltrainer

Zahlreiche Mentaltrainer aus Deutschland sind darauf spezialisiert, ihren Coachees unterstützend bei der Entfaltung der Persönlichkeit beiseite zu stehen. Wir haben für dich mehrere Mentaltrainer in den Vergleich genommen und diese hinsichtlich ihres Leistungsangebotes, Kosten sowie der angewandten Methodik unter die Lupe genommen.

 

Guido Bleihökel

Berlin

Guido Bleihökel ist staatlich geprüfter Mentaltrainer und unterstützt seine Klienten bei der Persönlichkeitsentwicklung. So können Potenziale entfaltet und Lebenskrisen gemeistert werden. Durch die Aktivierung des zielgerichteten Willens werden Blockaden und wiederkehrende Verhaltensmuster durchbrochen.

Sein Kennenlerngespräch bietet Guido Bleihökel kostenfrei an, es dauert 30 Minuten. Die Sitzung mit der Dauer von 60 Minuten liegt preislich bei 75 €. Das Mentaltraining findet in seinen Räumlichkeiten in Berlin statt.

 

Constanze Sommer

Leipzig

Als zertifizierter Mentalcoach in Leipzig ist Constanze Sommer die Begleiterin bei Veränderungen im beruflichen oder privaten Umfeld im Leben ihrer Coachees. Mehr als 19 Jahre Erfahrung als Coach machen sie zu einer kompetenten Trainerin.

In einem kostenfreien Erstgespräch, welches etwa 30 Minuten dauert, kommt es zu einem ersten Kennenlernen. Die Termine können in ihrem Büro in Leipzig erfolgen, es sind jedoch auch Online-Sitzungen oder Termine per Videokonferenz möglich.

Die Kosten betragen 70 € pro Stunde für ein Einzelcoaching für Privatpersonen. Der Preis für das Partnercoaching liegt bei 120 € je Stunde. Ab 130 € pro Stunde kann ein umfangreiches Firmencoaching in Anspruch genommen werden.

 

Anja Köhler

Frankfurt am Main

Anja Köhler ist Diplom-Mental Coach (CH) in Hirschhorn, nahe Frankfurt am Main, und vereint zahlreiche berufliche Kompetenzen in ihrer Person. Sie ist nicht nur Berufsorientierungs-Coach, sondern unter anderem auch Glückslehrerin, zertifizierte Mentaltrainerin und besitzt zahlreiche Erfahrungen als Management-Assistentin.

Durch ihre langjährigen Auslandsaufenthalte hat sie eine breit gefächerte kulturelle und sprachliche Weiterbildung vollzogen und bietet ihre Coaching-Sitzungen in Deutsch und Englisch an.

Das Coaching kann online erfolgen, entweder via Skype oder Zoom. Wenn dir räumliche Nähe wichtig ist, sind Sitzungen in Hirschhorn oder im Großraum Heidelberg und Frankfurt möglich, denn da hat Anja Köhler ein Partnernetzwerk.

Themen sind überwiegend Berufsorientierung, Familie, Gesundheit und Sport. Gesprächs- und Dialogtechniken, Systemisches Arbeiten, Mentalreisen, NLP, Reiki und weitere Techniken bilden die umfangreiche Methodik bei der Arbeit von Anja Köhler.

Neben Coaching bietet Anja Köhler auch Outdoor-Seminare, Workshops, Teambuilding-Maßnahmen für Unternehmen sowie das Schulfach „Glück“ an.

 

Matthias Werner

Nierstein

Matthias Werner ist nicht nur Autor, Trainer im Leistungssport, Seminarleiter, Präsenter bei Messen, sondern auch Mentaltrainer und Dozent in der Erwachsenenbildung.

Sein Training findet in seinen Räumlichkeiten in Nierstein statt, unweit von Worms und Mainz. Zu seinem Angebot zählen neben dem Mentaltraining auch Coaching, Sportcoaching, Hypnose, Hilfe im Umgang mit Stress.

Sein Mentaltraining verhilft den Klienten zur Höchstleistung im beruflichen und privaten Umfeld. Die Ressourcen werden optimal ausgeschöpft und mentale Stärke erzeugt, was sich positiv auf das Handeln im alltäglichen Tun auswirkt.

Zu seinen Methoden zählen Autosuggestionen, Visualisierungstechniken, Vorauserleben, positive Sprache, Motivationstraining, Selbsthypnose sowie Stressbewältigung.

Auf seinem Blog kannst du dich inspirieren lassen, und dich über Hypnose, den Umgang mit Provokationen und auch Stressabbau belesen.

 

Marion Klimmer

Hamburg

Marion Klimmer aus Hamburg bietet Mentaltraining für Führungskräfte, Sportler, Politiker sowie Privatpersonen an. Sie vereint nicht nur die 10-jährige Kompetenz einer Fach- und Führungskraft diverser Konzerne, sondern auch 12 Jahre Erfahrung als Mentaltrainerin.

Als Wegweiserin, wie man zur emotionalen, privaten und beruflichen Balance gelangt, steht sie ihren Kunden professionell zur Seite.

Dabei werden beispielsweise Prüfungsängste behandelt, Stress abgebaut, Lampenfieber bekämpft und Leistungsfähigkeit auf Abruf trainiert. In Ihrem Buch ,,So coachen sich die Besten‘‘ sind zahlreiche Methoden und Ratschläge zu finden.

Für das kostenlose E-Book ,,5 Tipps um deine Ziele zu erreichen‘‘ kannst du dich kostenfrei registrieren. Zu ihrem Leistungsrepertoire zählen auch V.I.P. Coachingtage in Hamburg, Golfcoaching und das ortsunabhängige Skype-Coaching.

 

Astrid Ritter

Köln

Astrid Ritter aus Köln bietet Hypnose, Coaching sowie Psychotherapie für die Bewältigung von Stress, Krisensituationen und dem Erreichen der persönlichen Ziele, um ein glücklicheres Leben zu führen. Die Auswahl der zur Anwendung kommenden Methoden erfolgt individuell.

So stehen z. B. Wingwave®, Hypnose, Yager Therapie, EMDR, Kurzzeit Coaching (lösungsorientiert), Mentaltraining und Quantentraining bei Astrid Ritter zur Verfügung.

Im Hinblick auf berufliche Themen werden z. B. Stress, Burnout, Überforderung, Mobbing sowie Konzentrationsprobleme behandelt. Die Sitzungen finden persönlich vor Ort statt, können aber auch online abgehalten werden.

 

Uli Schmerer

Bottrop

Uli Schmerer aus Bottrop ist Personal Trainer und Personal Coach. Wenn du mit einer Person einen Konflikt hast, in einer scheinbar ausweglosen Situation steckst, oder unter Stress stehst, zeigt Uli Schmerer dir zahlreiche Lösungswege und verhilft dir zu neuen Energien.

So gewinnst du durch Uli Schmerers „Kopfyoga“mehr Energie für deine Lebensziele, mehr Klarheit bei dem Treffen von Entscheidungen und mehr Kreativität.

Das Einführungsgespräch mit Uli Schmerer dauert eine Stunde und ist kostenfrei. Möchtest du eine energetische Anhebung erzeugen, dauert dies eine Stunde und die Kosten dafür betragen 75 €. Mental Coaching Initiation dauert 3 Stunden und kostet 160 €.

Seine Meditationssitzungen finden kostenfrei und ohne Voranmeldung im chillten Bottrop statt. Dabei sind sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene willkommen.

 

Ali Tasangil

Düsseldorf

Ali Tasangil ist Personal- und Business-Coach in Düsseldorf und Lehrtrainer für Mentaltraining. Er ist zudem zertifizierter Entspannungstrainer und bietet sein Mentaltraining deutschlandweit an. Sein Coaching auf der beruflichen Ebene handelt von Themen wie Berufung statt Job, Burnout-Prävention und Beratung bei beruflichen Veränderungswünschen.

Hinsichtlich privater Coachinginhalte hilft er seinen Klienten vor allem bei dem Aufbau von Selbstbewusstsein, dem Erkennen von Stärken, Selbstfindung, dem Setzen von Grenzen, Motivation, Resilienz sowie der Stärkung von Willenskraft.

Die Beratung von Jungunternehmern, Junior-Führungskräften und erfahrenen Führungskräften sind ebenfalls Bestandteil seines Leistungsspektrums. Er berät Väter zu Themen, wie zum Beispiel dem Vatersein und Vater-Kind-Reisen.

Für Sportler bietet er ein Mentaltraining an, welches die Stabilisierung des Leistungsniveaus betrifft, Ressourcenarbeit beinhaltet und die Stärkung der mentalen Leistung umfasst.

Als Trainer für intuitives Bogenschießen verhilft Ali Tasangil seinen Klienten zum Loslassen, zu einer besseren Konzentration, Verbesserung der Körperhaltung und schärferen Wahrnehmung. Das erste Kennenlerngespräch, sei es telefonisch oder persönlich, ist kostenfrei. Eine Beratung mit der Dauer von 60 Minuten kostet 119 €.

 

Sylvia Towé-Werner

Bonn

Sylvia Towé-Werner aus Bonn hat bereits Erfahrung mit Burnout gesammelt, weshalb sie sich entschlossen hat, selbst Burnout-Coach zu werden und zusätzlich eine Ausbildung zum Coach für mentales Training und eine Entspannungs- und Gesundheitslehre absolvierte.

Zu ihrem Leistungsspektrum zählen Mentaltraining, Stress-Management, Burnout, Entspannung sowie Themen wie Wechseljahre, Coaching und Sitzungen speziell für Lehrer und Erzieher.

Vor allem das mentale Training geht negative Denkens- und Glaubenssätze an und hilft den Klienten, positive Energien zu erzeugen, um die eigenen Wünsche und Ziele realisieren zu können.

Beim Coaching erfolgt die „Hilfe zur Selbsthilfe“, damit ist gemeint, dass Sylvia Towé-Werner die Begleiterin auf dem Weg der Veränderung ist, sei es in Lebenskrisen, einer bevorstehenden Selbstständigkeit, festgefahrenen Gewohnheiten, Konflikten mit einer Person oder Problemen. Der Coachee verändert sein Leben durch den inneren Willen zur Veränderung und entwickelt eigene Lösungswege.

 

Katharina Zollinger

Stuttgart

Katharina Zollinger vereint sowohl die sportlichen Fähigkeiten einer erfolgreichen Rugby-Spielerin als auch psychologische Expertise in einer Person. So ist sie nicht nur Diplom-Psychologin, sondern auch asp-zertifizierte Sportpsychologin. Sie hat sich auf Mentalcoaching im Sportsektor im Raum Stuttgart spezialisiert. Ihr Sportcoaching richtet sich an Einzelathleten, Mannschaften, Trainer und Kinder sowie Jugendliche.

Im Mentaltraining behandelt werden unter anderem die Konzentration, Regulation von Emotionen, Motivation und Visualisierung. Das erste Kennenlerngespräch erfolgt kostenfrei und dauert 30 Minuten. Es kann entweder persönlich oder telefonisch erfolgen. Eine Coachingeinheit dauert 50 Minuten und liegt preislich bei 100 €, Jugendliche zahlen (wenn deren Alter mit einer 1 beginnt) 90 €.

Auf Wunsch bietet Katharina Zollinger auch Seminare, Wettkampfbetreuung, Wettkampfbeobachtung und Workshops an. Dabei ergeben sich die Preise auf Anfrage.

Bei ihren Methoden setzt Katharina Zollinger auf ein individuelles Konzept, bei dem wissenschaftlich fundierte Methoden zum Einsatz kommen. Im Vordergrund steht der ressourcen- und lösungsorientierte Ansatz. Der Coachee entwickelt eigene Lösungen und findet alternative Ansätze, um seine Situation zu bewältigen.

 

Bettina Maria Reuss

München

Als Karriere-, Business- und Mentalcoach ist Bettina Maria Reuss seit 10 Jahren in München tätig. Wenn negative Glaubenssätze deinen Alltag begleiten, beeinflussen diese auch deinen beruflichen Werdegang negativ.

Bettina Maria Reuss zeigt dir, wie du diese löst, um aus dem „Ja-Aber-Denken“ zu kommen, deine inneren Hürden überwindest und somit beruflichen Erfolg erreichst. Herausforderungen, Konflikte, Probleme und Ängste sind lösbar. Das Erstgespräch findet kostenfrei statt.

Ein Schnuppercoaching, welches dich in 45 Minuten zur Lösung bringt kostet 88 €. Vom Coaching profitieren nicht nur Privatpersonen, sondern auch im B2B-Bereich kleine und mittelständische Unternehmen, da Bettina Maria Reuss Führungskräfte coacht. So wird die Arbeitseffizienz im Unternehmen gesteigert, die Kommunikation verbessert sowie die Findung passender Mitarbeiter erleichtert.

 

Peter Breidenbach

Bamberg

Peter Breidenbach aus Hirschaid bei Bamberg ist ehemaliger Leistungssportler und Mentaltrainer mit über 30-jähriger Erfahrung im Coachingbereich. Zu seinem Kundenstamm zählen sowohl Privatpersonen als auch Manager und Spitzensportler. Als Autor hat er einige Bücher veröffentlicht, zum Beispiel ,,In 30 Tagen Optimist‘‘.

Seine Sitzungen finden entweder persönlich oder online statt. Themenschwerpunkte sind häufig das Erreichen privater oder beruflicher Ziele, sportlicher Erfolg oder Krisenbewältigung. Neben dem Mentaltraining bietet er auch Seminare, Vorträge und Workshops an und ist zudem Ausbilder für Mentalcoaching im Bereich Business, Gesundheit und Sport.

3 Schritte zur Persönlichkeitsentwicklung im Beruf

Die drei Schritte zur Persönlichkeitsentwicklung im Beruf bilden die Selbsterkenntnis, Selbstakzeptanz und Selbstveränderung. Sie stehen in einem Zusammenspiel und sind ausschlaggebend, wenn die Persönlichkeit sich so weiterentwickeln soll, dass der Mensch unabhängiger und handlungsfähiger wird.

 

    1. Erkenntnis seiner selbst

Die Selbsterkenntnis ist der erste Schritt der Persönlichkeitsentwicklung. Die Entwicklung des Bewusstseins seiner selbst, über die eigenen Interessen, Talente und Einzigartigkeiten sollte ohne Bewertung erfolgen. Lediglich vorhandene Talente, Temperament, Stärken oder Schwächen sollten reflektiert werden, ohne einer Bewertung zu unterlaufen.

Es kommt zu einem Abgleich der eigenen und der fremden Wahrnehmung. Vor allem konstruktives Feedback und eine Einschätzung von Außenstehenden wie z. B. langjährigen Freunden, kann bei der Selbsterkenntnis helfen.

 

    1. Selbstakzeptanz

Als nächster Schritt folgt die Selbstakzeptanz. Noch vor der eigentlichen Entwicklung der Persönlichkeit wird festgestellt, wie wichtig Selbstliebe ist und die Akzeptanz seiner selbst (in diesem Moment). Dabei ist die Persönlichkeitsentwicklung ein Prozess, bei dem offengelegt wird, was in jedem Individuum steckt.

Ohne Selbstakzeptanz drängt man sich wiederholt in Selbstschutzmechanismen. Es ist nicht das Ziel, sich zu jemand anderem zu entwickeln, sondern alle positiven Eigenschaften zu bündeln und das Beste aus dir selbst „herauszuholen“, um zu wachsen.

 

    1. Selbstveränderung

Der Prozess der Selbstveränderung ist der Beginn der Persönlichkeitsentwicklung. Dabei solltest du dir ein Ziel ins Auge fassen, etwa, wie du dich entwickeln willst und wo du stehen möchtest.

Dabei sind beispielsweise das Verhalten und Gewohnheiten betroffen. Die Persönlichkeitsentwicklung erfolgt nicht zufällig, sie ist ein langer Prozess, der viel Disziplin, Mut und Willenskraft abverlangt.

Erste Änderungen werden erst nach mehreren Wochen bis Monaten gefestigt. Wenn du aber die Disziplin und die Absicht hast, dich weiterzuentwickeln, steht dem nichts mehr im Wege.

Du wirst sehen, wie bewusst du dich mit deinen Emotionen und Handlungsweisen wahrnehmen wirst, wie du Hürden erfolgreich überwindest und dich andere Menschen anders wahrnehmen werden.

 

Grafik Beruf (1)

5 Vorteile der Persönlichkeitsentwicklung im Beruf

    • Du verstehst dich und deine Handlungsweisen besser
    • Du erreichst schneller deine Ziele
    • Du wirst glücklicher und entspannter
    • Du wirst unabhängiger und lebst selbstbestimmter
    • Du meisterst Konflikte und Krisen flexibler

5 Tipps zur Persönlichkeitsentwicklung im Beruf

 

Ziele definieren

 · stelle dir die Frage ,,Wo möchte ich hin?‘‘

· setze persönliche Prioritäten

· Wie stellst du dir deine Karriere in 5 Jahren vor?

Komfortzone verlassen

 · stelle dich den Gewohnheiten

· bist du schon länger unzufrieden in deinem Job? Warum nicht kündigen? Möchtest du noch in 10 Jahren nur wegen des Geldes die gleiche alltägliche Arbeitsroutine haben? Probiere das aus, was dir schon lange vorschwebt!

Erlernen neuer Fähigkeiten

 · jeder Mensch hat Begabungen und Talente

· bist du sehr sozialkompetent? Oder ein Sprachtalent?

· oder musikalisch? Du könntest ehrenamtlich mit/für Menschen arbeiten, bei einem vorhandenen Sprachtalent, wie wäre es, eine neue Sprache zu lernen? Du kannst ein Instrument lernen und stolz auf dieErfolge sein

Intensive Kommunikation

 · erweitere deine Selbstwahrnehmung

· Gespräche mit Freunden, Familie und Kollegen können dir konstruktives Feedback verschaffen

· Vielleicht sehen sie in dir Stärken, denen du dir noch gar nicht bewusst bist

Herausforderungen meistern

 · Du sollst auf Arbeit eine neue Aufgabe übernehmen? Dir wird eine Leitungsposition angeboten? Warum zögern? Du wächst nur an deinen Aufgaben, trau dich!

 

    Zusammenfassung und Fazit

    Es ist nicht einfach, gerade als junger Mensch, seine Berufung zu finden und die Entscheidung zu treffen, die dich glücklich macht.

    Oftmals handeln wir aus bestimmten Präferenzen, wie etwa Geld, entscheiden uns gegen einen Wohnortwechsel oder nehmen Rücksicht auf Mitmenschen wie etwa den Partner oder die Familie, schränken uns selbst dabei aber in unserer Persönlichkeitsentwicklung im Beruf ein.

    Dies besitzt mitunter auch Auswirkungen auf unser gesamtes Leben, unseren Selbstwert und unsere Selbstwahrnehmung. Unzufriedenheit, Sehnsucht und Hoffnung auf Veränderung können dadurch hervorgerufen werden.

    Doch es ist nie zu spät, eine positive Persönlichkeitsentwicklung voranzutreiben, um glücklicher, unabhängiger und zufriedener zu werden. 

    Wenn du dir bewusst werden willst, was deine wahre Berufung ist, du dich selbstständig machen willst in deinem Traumberuf oder du als Führungskraft wachsen möchtest, um dein Team besser zu leiten, bist du bei uns genau richtig.

    Kontaktiere uns unverbindlich, wir greifen auf einen umfangreichen Pool aus Experten für Mentaltraining zurück und helfen dir, deine Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. So wirst du erfolgreicher und glücklicher. Auch für dich finden wir einen passenden Coach.

      Hinweis:

      Die Texte von persoenlichkeitsentwicklung.info werden von Kommunikationsspezialisten, Psychologen, Coaches und Mentaltrainern verfasst. Das Portal besitzt ausgebildete Spezialisten für die Bearbeitung von fachspezifischen Texten und gewährleistet somit Qualität und Validität auf höchstem Niveau. Gern kannst du dich von unserem Team jederzeit persönlich beraten lassen.

      Zu unseren Coches >>>

      Leben als Student

      Leben als Student

      Studentenleben – Top 10-Tipps zum Kosten sparen & Leben als Student

      Studieren kann die schönste Zeit des Lebens sein. Es bedeutet, auf den eigenen Beinen stehen, Freiheit genießen und fürs Leben lernen. Wer das Beste aus der Zeit herausholen will, sollte sich schon vorher überlegen, wie er wohnen will, Kosten sparen kann, und was in der Freizeit auf dem Programm steht.

      Hier erfährst du, wie du am besten wohnen solltest und günstig durch die Zeit kommst, ohne an Lebensqualität zu verlieren. Schreib uns für eine kostenlose Beratung zu den besten Studententipps und Coaches.

      Highlife durch Zeitmanagement

      Viele haben ein Bild von dem klassischen Studierenden als Backpacker in der ganzen Welt. Er ist öfter weg als da und sie geht jeden Abend in die Bar auf ein Bierchen, vorausgesetzt das nötige Kleingeld stimmt. Zugegeben, einige Studenten leben tatsächlich den Traum des freien Lebens.

      Die große Mehrheit wägt jedoch immer ab zwischen: Die Veranstaltung kann ich schwänzen und naja eigentlich müsste ich doch was machen.  Das Stichwort ist eine gute Work-Life-Balance mit einem guten Gefühl für Zeit.

      Wer viel reisen will oder tanzt, bis die Wolken wieder lila sind, braucht einfach ein gutes Zeitmanagement. Die Kunst ist dabei, flexibel zu bleiben für die Spontanität, die das Leben für uns bereithält.

      Viele Stundeten nutzen Apps, um einen Überblick zu behalten und keine Termine zu vergessen. Auch die klassischen Kalender aus Papier zum Reinschreiben sieht man auf jedem Campus in Deutschland.

      Das Aufschreiben ist allerdings nur die halbe Miete. Wenn die Termine nicht effizient gelegt sind, bringt es gar nichts. Oft spielt die Struktur des Campus eine größere Rolle, als man denkt.

      Beispielsweise die Uni Erfurt hat nur genau einen Campus. Das ist sehr praktisch für alle, die viel machen wollen. Zwischen den Kursen hat man in der Regel eine halbe Stunde Zeit. Ist die Mensa auf dem Campus, schafft man es in der Zeit zu essen.

      Außerdem hat der Campus eine Grünfläche. Ein kurzes Treffen mit Freunden zwischendurch ist zwar nicht die einzige Möglichkeit zum Freunde finden, aber ein guter Anfang, um weitere Freundschaften darauf aufzubauen.

      Wenn die Uni eher in der ganzen Stadt verstreut ist, wie in Aachen, braucht man alleine für den Weg von einer Vorlesung zu der anderen 20 Minuten. Der clevere Student überlegt sich also, wie die Kosten-Nutzen-Rechnung für Wege verbessert werden kann.

      Wenn du mit dem Fahrrad fährst, sparst du dir eine Sporteinheit. In der Bahn kannst du 15 Minuten Bücher lesen, die du sonst Zuhause lesen müsstest. Du kannst die Zeit auch nutzen, um effektiv Pause zu machen. Es gibt nicht die beste Lösung für das Zurücklegen längerer Wege. Wer sich selbst gut kennt, weiß, wie er die Zeit nutzt.

      Ob Lesen, Sport machen oder mit Freunden treffen, den Weg sollte man auf jeden Fall nicht unterschätzen. Zum Glück kann man sich auch durch die Belegung Zeit sparen. Die meisten Module sind schon sinnvoll aufgebaut, heißt die Seminare und Vorlesungen passen auch zusammen.

      Wer jetzt noch darauf achtet, sie auch gleichzeitig zu belegen, spart sich enorm viel Zeit beim Lernen. Für ein ähnliches Fach lernt es sich einfach leichter. Wir bilden schneller neuronale Verknüpfungen, wenn wir bereits etwas zu dem Thema wissen. Außerdem wird es dann die ganze Zeit wiederholt und bleibt irgendwann hängen.

      Diejenigen, die entweder besonders faul oder besonders diszipliniert sind, schreiben dann direkt im Seminar für die Hausarbeit mit. Dozenten erwähnen oft Begleitliteratur, die man zumindest im Nachhinein nicht selbstständig suchen muss. Wer in den Vorlesungen aufpasst, spart sich das Aufarbeiten alleine Zuhause, wenn man auch im Park sein könnte.

      Neben dem Studium leben

      Angenommen es hat funktioniert und wir haben einige Stunden Freizeit die Woche, was tun wir dann? In jeder Stadt gibt es andere Angebote und Studentenhotspots. Dort findet man tausend junge Menschen, die diskutieren, lesen oder einfach entspannen. Wer keine Lust auf nur herumliegen hat, meldet sich für den Hochschulsport an.

      Der Hochschulsport

      Die meisten Erstsemester werden erst zu spät über die Sportkurse informiert. Kostenlos Eiskunstlauf lernen in Bielefeld, Ju-Jutsu in Leipzig oder Body Pump in Heidelberg. Der Hochschulsport bietet ein unendliches und sehr kostengünstiges Angebot.

      Das Beste: Keine verpflichtenden Abos wie in einem Fitnessstudio. Wenn es nicht mehr gefällt, macht man nächstes Semester eben etwas anderes. Bei den attraktiven Preisen muss man sich die Entscheidung nicht zweimal überlegen.

      Socializing

      Wer kein so begeisterter Sportler ist, trifft sich lieber zum Reden und Austauschen. Viele Studenten gehen gerne in Cafés, die sich meistens rund um den Campus befinden.

      Im Sommer ist vor allem der Park gefragt. In manchen Städten darf man sogar dort grillen. Die Parks sind so beliebt, weil sie kostenlos sind. Picknicken, Slackline laufen und Volleyball spielen, das alles für umsonst.

      Um richtig in der Uni anzukommen, ist es auch wichtig, die „Ersti-Woche“ mitzunehmen. Tagsüber erfährt man mehr über die Uni, wie man sich einschreibt und was für den Uni-Alltag sonst noch so relevant ist. Der fast genauso wichtige Teil ist jedoch, dass man seine zukünftigen Kommilitonen kennenlernt.

      Es bilden sich die ersten Freundes- und Lerngruppen. In dieser Zeit gibt es oft organisierte Partys von der Fachschaft aber auch die ersten Spielabende und Hauspartys.

      Engagieren

      Zum klassischen Studentenbild gehört auch, dass er auf so manche Demo geht. Kein Wunder, im Studium hat man zum ersten Mal Zeit, sich in Assoziationen, Vereine und Parteien einzubringen.

      Studierende sind alt genug, um ernst genommen zu werden, und werden oft zum Reflektieren angehalten. Da kann bei dem ein oder anderen ein verändertes Weltbild und der Tatendrang aufkommen.

      Sowohl auf dem Campus, als auch in der Stadt warten unzählige Vereine auf das Engagement der Studenten. Es gibt soziale Vereine, die sich für andere einsetzen. Beliebt sind aber auch solche, bei denen man gleichzeitig an seiner Karriere feilt.

      Wer die Wirtschaft ethischer machen will, geht zu Sneep. Soll es danach in die Politik gehen, sind Studierende bei AEGEE gut aufgehoben.

      Meisten arbeiten diese Vereine nicht nur an einem Ziel, sondern bieten verschiedene Angebote, wie AEGEE demonstriert. Sie setzten sich nicht nur für ein vereintes Europa ein, sondern bieten auch Weiterbildungen zu Softskills und Ferienlager für Studierende an.

      Diese Assoziationen und Vereine sind oft das Sprungbrett ins europäische Parlament oder wohin der Weg auch führen soll. Neben den Vorteilen von Engagement in der Bewerbung finden viele Studierende hier auch einen Ort, um sich auszutauschen, weiterzuentwickeln und Freundschaften fürs Leben zu schließen.

      Sie sind alle an einer ähnlichen Stelle in ihrem Leben und können sich austauschen, weiterhelfen und selbst finden. Das Studium wird in gewisser Weise nicht zu Unrecht als die beste Zeit des Lebens bezeichnet. 

      Schönes Wohnen

      Viele Studenten haben schon genug soziales Engagement bei sich zuhause. Einige wohnen in großen WGs mit bis zu 18 Leuten. WGs, Studentenwohnheime und die eigene Wohnung sind die beliebtesten Arten, sich ein Zuhause in der (fremden) Stadt aufzubauen.

        Die Wohngemeinschaften (WGs)

        Von 2er über 4er bis hin zu einem ganzen Haus als WG gibt es jede Größe an Wohngemeinschaften. Es gibt verschiedene Arten von Wohngemeinschaften, die alle ihren ganz eigenen Charakter besitzen. Der große Vorteil: Man ist nie allein. Der große Nachteil: Man ist nie allein.

        In einer WG lebt es sich als Student für viele von uns am besten. Man muss den Alltag nicht allein meisten, kann sich häusliche Pflichten teilen und abends zusammen auf dem Balkon entspannen.

        Das Zusammenleben hat viele Vorteile. Man sollte nur darauf achten, dass alle Mitbewohner einen ähnlichen Lebensstil haben. Wenn der Mitbewohner jeden zweiten Tag eine Party veranstaltet, man selbst aber gerne um 11 im Bett liegt kommt es oft zu Konflikten.

        Viele Studierende bevorzugen eine Größe von 2 – 3 Zimmern. In diesem Bereich ist es immer noch der Fall, dass man das Haus mal für sich hat, aber trotzdem darf man die Vorzüge der Mitbewohner auskosten, zum Beispiel bei einer gemeinsamen Kochsession oder im Sauberhalten der Wohnung.

        Mit einigen Tipps und Absprachen kann die WG dir den Rücken stärken, ein Zuhause bieten und wer weiß, eventuell sind deine Mitbewohner die Freunde fürs Leben. Auch Leute, die es schwerer haben, Anschluss zu finden, werden oft von ihren Mitbewohnern aufgefangen und integriert.

          Deine eigene Wohnung

          Wer keine Lust auf WG-Castings, Gemeinschaftsbad oder Schmutzküchen hat, der sucht sich gerne seine eigene Wohnung. Vorausgesetzt der Geldbeutel lässt es zu.

          Eigene Wohnungen sind im Studium oft nicht sehr groß, sondern bestehen oftmals aus einem Zimmer mit Küche und extra Bad. Dafür lässt sich hier alles ganz nach den eigenen Wünschen gestalten.

          Die eigene Wohnung ist vor allem für Leute, die ein starkes Ruhebedürfnis haben, empfehlenswert. Mit ein paar platzsparenden Ideen ist sie zumeist auch groß genug für all deine Sachen.

            Das Studentenwohnheim

            Schon bevor man sich für die Uni bewirbt und angenommen wird, muss man sich für das Studentenwohnheim bewerben. Es ist meistens die kostengünstigste, aber auch unpersönlichste Form des Wohnens.

            Man kann sich seine Mitbewohner nicht aussuchen, braucht sich dafür aber auch keine Möbel kaufen. In vielen Studentenwohnheimen sind die Möbel inklusive und müssen auch am Ende wieder genauso dastehen.

            Mit eigenem Bild aufhängen sieht es teilweise schwer aus. Trotzdem bevorzugen Studierende diese Art von Wohnen manchmal, weil es eine sichere Option ohne WG-Casting, Wohnungsbesichtigung und Wettbewerb ist.

            Wenn man Glück hat und einen Platz bekommt, kann man sich immer noch etwas Neues suchen. Immerhin sind alle im Haus in einer ähnlichen Situation. Außerdem sind Studentenwohnheime oft in Campusnähe. Da spart man sich lange Wege zur Vorlesung oder zum Seminar.

            Neben diesen Optionen gibt es aber auch noch die Möglichkeit, zu pendeln, bei den Eltern zu wohnen oder sich verrückte Konzepte einfallen zu lassen, wie zum Beispiel einen Wohnwagen neben dem Campus zu platzieren.

            Immer beliebter wird auch das Wohnen mit Gegenleistungen. Beispielsweise in Bremen wohnen viele Studenten kostenlos bei älteren Vermietern, die ein Zimmer übrig haben. Im Gegenzug helfen sie den Rentnern bei alltäglichen Besorgungen oder verbringen gemeinsame Zeit.

            Auch wenn manche Studierende eher wenig Zeit Zuhause verbringen, ist es vielen wichtig, sich dort auch wirklich angekommen zu fühlen. Mit einem schmalen Geldbeutel macht es das nicht unbedingt leichter.

            Du brauchst noch mehr Inspiration für dein Studentenleben? Dann schreib uns für eine kostenlose Beratung.

              Mit wenig Geld lebt es sich trotzdem gut

              Sieht man sich das Studentenleben in Zahlen an, sieht man, dass ihnen mehr Geld zur Verfügung steht, als früher, und trotzdem noch weniger als dem Harz-IV-Empfänger. Das merkt man oft im Verhalten. Sobald ihre Kinder ausziehen, wundern sich Eltern, auf was sie neuerdings alles achten.

              Licht ausmachen, man muss ja jetzt den Strom selbst zahlen, oder die Heizung herunter drehen beim Lüften, denn das wird sehr teuer am Ende des Jahres. Viele Studierende wissen gar nicht, wo sie überall sparen können. Hier gibt es die Top-10-Tipps wie ihr günstig aber nobel das Studentenleben feiern könnt.

               

              #1 Sperrmüll und Ebay Kleinanzeigen

              In manchen Städten geht es besser als in anderen, aber eigentlich gibt es überall günstige Möbel zum Selbstabholen auf Ebay Kleinanzeigen. Wer Glück hat, findet alles was sein Herz begehrt, sogar völlig kostenlos im Sperrmüll auf der Straße. Von Betten über Spülmaschinen bis hin zu Lampen gibt es alles.

               

              #2 Selberkochen

              Essen gehen ist teuer. Die Mensa ist schon sehr viel günstiger als alles andere, aber trotzdem spart der Student am meisten, wenn er selbst kocht. Das bringt eine ganze Menge Vorteile: Es ist lecker, man lenkt sich einmal vom Lernen ab und man kann sich ganz unkompliziert direkt zum Kochen verabreden.

              Wer jetzt noch eine große Tiefkühltruhe besitzt, hat gewonnen. Essen einfrieren, das übrig ist und auftauen, wenn es mal schnell gehen muss, ist kostensparend und gut für das Zeitmanagement.

               

              #3 Foodsharing

              Zum Kochen brauchen wir Lebensmittel, die kriegen wir von Foodsharing. Auch für Nicht-Studenten ist das eine geniale Option. Diese Organisation rettet Essen, das noch gut ist, aber weggeschmissen werden soll.

              Beispielsweise was beim Frühstücks-Büffet im Hotel übriggeblieben ist oder knapp hinter dem MHD liegt und noch genießbar ist, holen sie ab und verteilen es unter ihren Mitgliedern. Das Beste daran: Alles kostenlos. Da wird man kreativ, weil man nie weiß, was heute auf dem Wochenmarkt so übrigbleibt.

               

              #4 Nachbarschaftshilfe

              Apps wie Nebenan.de bieten eine kostenlose Vernetzung mit verifizierten Nachbarn. Dort kann jeder posten, was er sucht oder übrig hat. Hilfe beim Anschließen des Herdes? Dafür zahlen wir keinen Techniker, sondern fragen, ob jemand in der Nachbarschaft für einen Kuchen in Gegenleistung hilft.

              Dadurch spart man sich viele Dienste und findet schnell Hilfe, auch an Sonntagen. So manch einen Nachhilfejob findet man ebenfalls auf der Seite. Also eine Win-Win-Situation für alle.

               

              #5 Hochschulangebote

              Der Hochschulsport ist günstiger als jedes Fitnessstudio es jemals sein kann. Selbst Online-Studios sind teurer als der Yoga-Kurs an der FH. Einen Sprachkurs zwei Mal die Woche für lau gibt es nie wieder im Leben. Das Semesterticket der Uni ist günstiger, als mit dem eigenen Auto zu fahren und auch Studienreisen sind günstiger, als allein etwas zu buchen.

              Die Unis bieten eine ganze Menge Rabatte für Copyshops und alles, was das Studentenherz begehrt. Wer sich informiert kann durch Hochschulkooperationen und Angebote ein Vermögen sparen.

               

              #6 Online Copyshop

              Der Drucker in der Bibliothek ist meistens besetzt, dauert lange und rentiert sich gerade für größere Ausdrucke nicht. Mittlerweile gibt es einige Firmen, die ganze Vorlesungen kostenlos ausdrucken. Dafür wird dann zwischendurch eine Seite Werbung platziert. Das ist gar nicht so schlecht, denn dort kann man sich Notizen machen. Lange Wartezeiten gibt es kaum. Schon ab 20 Seiten lohnt sich meistens eine Onlinebestellung.

               

              #7 Ummelden und Willkommenspakete der Uni nutzen

              Ganz abgesehen davon, dass es illegal ist, irgendwo zu wohnen, ohne dort gemeldet zu sein, bringt es auch finanzielle Vorteile. Viele Städte bieten ein Willkommenspaket für neu Hinzugezogene. Manchmal bekommt man dieses Paket auch direkt in der Erstitüte auf dem Campus.

              Dort gibt es Coupons für Strom- und Gasverträge, Internet, Versicherungen und alles, was man eben braucht. Da sparen sich Studenten teilweise hunderte Euro. Nur das rechtzeitige Kündigen nicht vergessen.

               

              #8 Backofentrick & Co.

              Es geht nicht nur um den Backofen, sondern um alle technischen Geräte. Was gemeint ist: Sparsames Nutzen von Haushaltsgeräten, die kosten nämlich. Der Backofen verbraucht mehr Energie als die Mikrowelle. Vorheizen kann man sich sparen, auf Umluft stellen und bevor das Gericht durch ist, kann er schonmal ausgestellt werden.

              Unglaublich, dass es unter der Umweltdebatte momentan überhaupt noch erwähnt werden muss, aber beim Zähneputzen muss natürlich der Wasserhahn nicht laufen (17 ct. pro Zähneputzen). Der Faktencheck lohnt sich: Spülmaschinen kosten weniger als mit der Hand zu spülen, der Trockner ist günstiger als das Lufttrocknen im Winter an Heizkosten braucht und Stoßlüften ist besser als das Fenster auf Dauerkipp zu haben.

               

              #9 Umweltfreundliche Alternativen nutzen

              Es klingt im ersten Moment oft etwas paradox. Die umweltfreundlichen Alternativen sind meistens teuer. Nicht aber alle. Kennt ihr schon Spülmittel von Everdrop? Ein Euro die Flasche und das auch noch plastikfrei. Leitungswasser mit Sirup ist günstiger als die Limo aus der Dose.

              Auch der beliebte Jutebeutel spart die 10 ct für den Einkaufsbeutel vor Ort. Der Second-Hand-Laden ist günstiger als neu zu kaufen und auch damit schonen wir die Umwelt zusätzlich. Es gibt viele kleine Alltagstipps, die gleichzeitig Müll und Geld sparen können.

               

              #10 Haushaltsbuch führen und Steuern zurückverlangen

              Es erfordert viel Disziplin, aber rentiert sich enorm. Besonders für Studenten gibt es Apps, die es leichter machen. Wir erkennen, wo wir Sparpotentiale haben und können reflektierter konsumieren.

              Viele merken erst durch das Haushaltsbuch, dass ihnen die teure Schokolade doch nicht so viel mehr wert ist, als die günstige oder dass wir viel öfter einen Kaffee auswärts trinken, als wir dachten.

              Die French Press hat sich dann schon nach drei Tagen rentiert. Am Ende der Studienzeit lohnt sich auch der Gang zum Steuerberater. Er macht die Steuererklärung für Studenten und zahlt im Schnitt 1007 € zurück. Das lohnt sich wirklich. Für 1000 € kann man sich einen schönen Urlaub buchen.

              Zusammenfassung und Fazit

              Du siehst also, wie befreit das Studentenleben sein kann und dass du mithilfe zahlreicher Tricks auch noch einiges an Geld sparen kannst. Das studentische Dasein ist in jedem Falle das, was du daraus machst. Koste die Zeit voll aus und gönne dir genügend Zeit mit deinen Freunden oder auch für dich allein zur Erholung vom Uni-Alltag.

              Während deines Studentenlebens bist du auch stets gut aufgehoben und kannst auf dem Campus bei zahlreichen Anlaufstellen Fragen stellen, falls sich für dich welche auftun sollten. Nutze die Kontakte, die du in Massen dazugewinnst und vor allem: Genieße dein Studentenleben!

              Hast du Fragen zum Studentenleben oder zu allem, was dazugehört? Dann schreib uns eine Nachricht und schildere uns dein Anliegen. Wir von persönlichkeitsentwicklung.info tun unser Bestes, um dich umfassend zu beraten und dir weiterzuhelfen.

              Unsere individuelle Beratung zu den besten Studienerlebnissen und zu geeigneten Coaches ist dabei völlig unverbindlich und kostenfrei. Kontaktiere uns ganz einfach über das Kontaktformular.

              Hinweis:

              Die Texte von persoenlichkeitsentwicklung.info werden von Kommunikationsspezialisten, Psychologen, Coaches und Mentaltrainern verfasst. Das Portal besitzt ausgebildete Spezialisten für die Bearbeitung von fachspezifischen Texten und gewährleistet somit Qualität und Validität auf höchstem Niveau. Gern kannst du dich von unserem Team jederzeit persönlich beraten lassen.

              Zu unseren Coches >>>

              Wertschätzung

              Wertschätzung

              Einleitung:

              Ob am Arbeitsplatz, in der Beziehung oder in der Familie – seinen Mitmenschen gegenüber zu zeigen, dass man sie wertschätzt, ist wichtig. Denn wer anderen Menschen Wertschätzung schenkt, schafft die Basis für gute Beziehungen.

              Und nicht nur das. Wertschätzung und Anerkennung sorgen für die Motivation unserer Handlungen. Dies zeigt sich vor allem am Arbeitsplatz. Wer als Mitarbeiter geschätzt und anerkannt wird, geht gerne zur Arbeit und geht dieser mit mehr Freude und Motivation nach.

              Wie auch du das Wohlbefinden deiner Mitmenschen durch Wertschätzung steigern kannst, erläutern wir dir mit unseren Tipps und Tricks. Wir erklären dir, was unter Wertschätzung und wertschätzender Kommunikation zu verstehen ist und wie sie funktioniert.

              Was bedeutet Wertschätzung?

              Oft umgangssprachlich verwendet, verbinden viele Menschen den Begriff mit Lob und Anerkennung einer bestimmten Leistung oder Fähigkeit. Grundsätzlich handelt es sich zwar um die positive Bewertung eines Menschen und die Vermittlung von Anerkennung, doch Wertschätzung ist etwas, was noch viel tiefer und weitreichender ist.

              Um einen Menschen gegenüber Wertschätzung zu vermitteln, muss man ihn als Ganzes sehen und unabhängig von seinen Tätigkeiten und Leistungen einschätzen. Solch eine aufrichtige Wertschätzung basiert auf Achtung und Ansehen gegenüber jedem Menschen und darauf, seine Einzigartigkeit zu erkennen und zu würdigen.

              Respekt und Achtung sind dabei sehr bedeutend und lassen sich durch Interesse, Freundlichkeit und Aufmerksamkeit ausdrücken. So handelt es sich um eine Geistes- und Herzensangelegenheit.

              Was bewirkt Wertschätzung? Psychologische und physische Faktoren

              Wenn wir von Leuten umgeben sind, die uns wertschätzen und respektieren, fühlen wir uns wohler, sind entspannter und belastbarer. Das hängt mit der erhöhten Ausschüttung der Endorphine (Glückshormone) zusammen, was durch die wertschätzende Kommunikation bewirkt wird.

              Darüber hinaus wird aber auch vermehrt Dopamin ausgeschüttet, was bewirkt, dass wir uns besser konzentrieren können. Wertschätzung bewirkt außerdem eine höhere Konzentration des Oxytocin (das Bindungshormon), wodurch unsere Beziehungen gestärkt werden. Unsere gesteigerte Leistung lässt sich durch die höhere Ausschüttung von Adrenalin erklären.

              So kann man durchaus behaupten, dass Wertschätzung einen positiven Einfluss auf unsere Gesundheit hat. Durch respektvollen Umgang miteinander wird ein Gefühl von Gleichstellung vermittelt und das positive Miteinander gefördert.

              In Unternehmen und Betrieben ergeben sich damit ein besseres Arbeitsklima, sowie eine stärkere Unternehmensbindung mit motivierten Mitarbeitern, die gerne zur Arbeit gehen und sich mit ihrer Tätigkeit identifizieren können.

              Wer anderen mit Respekt und Anerkennung gegenübertritt, bekommt dies außerdem häufig auch zurück. Doch für viele Menschen ist es gar nicht so leicht, anderen ihren Respekt zu zeigen, da sie selbst nie gelernt haben, sich selbst wertzuschätzen.

              Selbstachtung und ein stabiles Selbstwertgefühl sind oftmals die Voraussetzung dafür, auch einen anderen Menschen so akzeptieren zu können, wie er ist und ihn dafür zu respektieren. Menschen, die selbst mehr Wertschätzung erfahren möchten, kann es also helfen, zunächst an ihren eigenen Verhaltensweisen zu arbeiten und damit andern Menschen ebenfalls einen Anlass zu geben, sich zu verbessern.

              Top 10 Experten für Wertschätzung und wertschätzende Kommunikation in Deutschland

              Möchtest du mehr über wertschätzende Kommunikation lernen und verstehen, wie du sie gezielt und aufrichtig in deinem Alltag einsetzen kannst? Im Folgenden zeigen wir dir 10 beliebte Coaches, die dir bei deinem Vorhaben helfen können.

               

              Andrea Lohmann

              Münster

              Andrea Lohmann bietet Seminare, Coaching, Mediation und Moderation auf der Grundlage von gewaltfreier Kommunikation an. Als Trainerin, Coach und Beraterin begleitet sie Menschen und Organisationen in Themen der Kommunikation, aber auch in Beziehungs-, Konfliktklärungs-, Entwicklungs- und Entscheidungsprozessen.

              Mit der Teilnahme an einem Einführungsseminar lernst du, wie du durch eine klare, authentische und einfühlsame Kommunikation deine privaten und beruflichen Beziehungen fördern und verbessern kannst. An der Universität Münster ist Andrea Lohmann darüber hinaus für Gewaltprävention und konstruktive Konfliktlösung tätig. Bei Interesse kannst du Andrea Lohmann hier kontaktieren.

               

              Michael Taube

              Michael Taube ist erfahrener Beziehungscoach, Kommunikationstrainer und Buchautor, der dir mit seinen Seminaren, Mediationen und Coachings zu einem Aufbau von glücklichen Beziehungen sowohl im Privat- als auch im Berufsleben verhelfen kann.

              Dabei erlernst du alles zu wertschätzender Kommunikation, Konfliktlösungen und Beziehungen. Außerdem gibt der Trainer auch kostenlose Tipps und Ratschläge auf seiner Homepage. Informiere dich selbst in einem kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch und finde heraus, ob Michael Taube dein Ansprechpartner für deine individuellen Herausforderungen ist.

               

              Astrid Schütte – HerzOhrRaum Empathietraining & Zuhörzeiten

              Potsdam

              Seit mehr als 16 Jahren ist Astrid Schütte für ein achtsames Miteinander tätig. Als Trainerin, Mediatorin und Coach bietet sie Einzel-, Paar- und Elterncoaching zu sensiblen Themen auf der Basis von gewaltfreier Kommunikation an.

              Darüber hinaus kannst du an ihren Workshops und Übungsgruppen Empathie-Training für die Entwicklung von Selbstfürsorge und Beziehungsqualität teilnehmen. Bist du interessiert an einer intensiven und einfühlsamen Zuwendung für deine individuellen und persönlichen Themen, kannst du hier Kontakt aufnehmen.

               

              Katalin Gieswein

              Hamburg

              Als CNVC zertifizierte Trainerin für gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall B. Rosenberg begleitet Katalin Gieswein dich in deinen Entfaltungs-Schritten und Konflikt-Situationen. Dazu bietet die Kunstpädagogin Beratungen für Einzelpersonen, Paar/Partner und auch Gemeinschaften an und verhilft dir so zu mehr Qualität in deinem Berufs- und Privatleben.

              Darüber hinaus kannst du dich auch bezüglich der Themen Kommunikations- und Konflikt-Kultur, sowie Wahrnehmungsschulung und Talent-Training schulen und weiterbilden lassen. Dazu vermittelt dir Katalin Gieswein als Facilitator für Restorative Circles alle Methoden und Werkzeuge für eine eigenständige Lösung aller Aufgaben und Probleme. Bist du interessiert an deiner persönlichen Weiterentwicklung, empfehlen wir dir eine Kontaktaufnahme zu der Trainerin.

               

              Claudia Broadhurst

              Glückstadt

              Claudia Broadhurst ist in Glückstadt als CNVC-Trainerin, als Chefredakteurin des GFK-Magazins „Empathische Zeit“, sowie als Inhaberin des www.empathikon.de Webshops für Lernmittel rund um die „Gewaltfreie Kommunikation“ tätig.

              Legst du den Fokus auf das Erlernen von wertschätzender Kommunikation für ein erfolgreiches Miteinander sowohl im Privat- als auch im Berufsleben, sind die Übungsgruppen, Tagestrainings, Seminare und Firmen-Workshops bestens für dich geeignet.

               

              Johannes Henn

              Bremen

              Als international zertifizierter Trainer für gewaltfreie Kommunikation unterstützt und begleitet dich Johannes Henn in der Partnerschaft, in der Familie, sowie im beruflichen Umfeld und im Team. Bezüglich wertschätzender Kommunikation kannst du hier an Seminaren, Begleitungen und Coachings teilnehmen, die dir u.a. zeigen, wie du Gefühle und Bedürfnisse deiner selbst und deines Gegenübers verstehen und anerkennen kannst.

              Du gelangst unter die Oberfläche der Kommunikation und schaffst dir so eine Basis für erfüllende Beziehungen. In seiner Arbeit integriert der Trainer systemische Tools, lösungsorientierte Mediationstechniken und verbindungsschaffende Gruppenrituale. Bist du an den Angeboten des erfahrenen Coaches interessiert, kannst du hier Kontakt aufnehmen.

               

              Bärbel Klein

              Göttingen

              Bärbel Klein arbeitet als zertifizierte Trainerin für gewaltfreie Kommunikation, sowie als Paar- und Sexualtherapeutin, Mediatorin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und als Dozentin für Elementarpädagogik in Göttingen. Sie bietet Trainings, Seminare und Übungsgruppen zur Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg für Einzelpersonen, Gemeinschaften und Paare, sowie Coaching und Mediation zum Thema gelassene Kommunikation an.

              Ihre Teilnehmer schätzen die klare, humorvolle und authentische Arbeitsweise der Trainerin. Möchtest du mehr über den Umgang mit Menschen, sowie über eine offene und mitfühlende Kommunikation erfahren, kannst du Bärbel Klein hier kontaktieren.

               

              Manuela Eichhorn- Staudt

              Darmstadt

              Manuela Eichhorn Staudt ist Synergetik-Coach und Kommunikationstrainerin in Darmstadt. Mit der Teilnahme an ihren Coachings zu gewaltfreier und speziell zu wertschätzender Kommunikation erlernst du, wie du den Zugang zu deinem Herzen wieder finden kannst und somit eine ehrliche Verbindung zu dir selbst schaffst.

              Vor allem der bewusste und achtsame Umgang mit dir selbst und mit anderen steht bei der Trainerin u. a. im Fokus. So kannst du auch schwierige Situationen mit Wertschätzung und Achtung im Gespräch meistern. Bist du an den vielfältigen Angeboten für deine Weiterentwicklung interessiert, kannst du dich fortführend auf der Internetseite von Manuela Eichhorn-Staudt informieren.

               

              Doris Schwab

              Stuttgart

              Doris Schwab arbeitet seit 2004 mit Einzelpersonen, Paaren, Familien und Teams. Hierbei bietet die zertifizierte CNVC-Trainerin Beratungen, Workshops, Coachings und Supervisionen an, die u. a. gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg in den Mittelpunkt rücken.

              Die Systemische Beraterin setzt sich zum Ziel, mit ihrer Arbeit einen Beitrag für eine friedliche Welt mit Respekt und Achtung unter- und füreinander zu schaffen. Um dieses Netzwerk zu vergrößern, bildet Doris Schwab auch aus und begleitet dich auf dem Weg zur Zertifizierung. Kontaktiere die Trainerin hier für deine individuelle Entwicklung.

               

              Jürgen Licht

              Weimar

              Als ausgebildeter Moderator und systemischer Coach hilft dir Jürgen Licht u. a. bei persönlichen Krisen sowie bei beruflicher und persönlicher Neuorientierung. Bezüglich gewaltfreier und wertschätzender Kommunikation zeigt dir der Trainer, wie du Konflikte als Chancen begreifen kannst und den Zugang zu deinen eigenen Gefühlen und Bedürfnissen wiederfindest.

              So wirst du nach und nach sensibler für deine Mitmenschen und die Begegnung auf Augenhöhe. Hier arbeitet Jürgen Licht nach der Methode von Marshall Rosenberg. Kontaktiere den Coach und erfahre in einem unverbindlichen Informationsgespräch alles zu deinen Fragen und Anliegen.

              Wertschätzende Kommunikation in Liebe und Beziehung

              Auch in der Liebe ist es wichtig, sich gegenseitig bewusst wertzuschätzen und damit eine glückliche Beziehung zu fördern. Kommunikation spielt dabei eine große Rolle. Es bringt nichts, sich gegenseitig nur Vorwürfe zu machen und übereinander zu urteilen, Vielmehr sollte man an einer friedlichen Kommunikation arbeiten und daran, Probleme sachlich und für beide Partner zufriedenstellend zu lösen.

              Bei Konflikten sollte man sich zunächst in die Lage des anderen hineinversetzen, um ein Verständnis für seinen Standpunkt zu entwickeln (Empathie). Das Problem sollte sachlich formuliert und die eigenen Gefühle nachvollziehbar erläutert werden.

              Zusammen wird dann nach einer Lösung gesucht. Diese Methode wird „gewaltfreie Kommunikation“ genannt und hilft dabei, Menschen einander wieder näher zu bringen sowie mehr Vertrauen und Wertschätzung in der Beziehung zu entwickeln.

              Aber auch ohne Probleme in der Partnerschaft oder in zwischenmenschlichen Beziehungen sollte Wertschätzung eine grundlegende Basis bilden. Gerade bei bereits langfristigen Beziehungen kann es passieren, dass man die jeweilige Person und ihre Bereicherung im eigenen Leben als selbstverständlich ansieht.

              Doch auch lange Beziehungen brauchen Wertschätzung und die damit verbundene Offenbarung der Gefühle genauso sehr, wie frisch Verliebte Pärchen oder neu entstandene Freundschaften.

              Versuche also, dir immer wieder erneut über die liebenden Personen in deinem Leben bewusst zu werden. Hier spielt Dankbarkeit eine große Rolle, denn wenn du dankbar bist, entwickelt sich Wertschätzung gegenüber deinen Freunden oder deinem Partner oftmals von ganz alleine.

              Wertschätzende Kommunikation bei der Mitarbeiterführung in Unternehmen und Betrieben

              Auch am Arbeitsplatz fehlt es vielen Mitarbeitern an Wertschätzung und Anerkennung. Dabei ist es wichtig, dass Führungskräfte ihren Angestellten gegenüber zeigen, dass ihre Arbeit geschätzt und ihre Mühe erkannt wird. Außerdem fördern Führungskräfte durch ehrliche Wertschätzung die Motivation, das Wohlbefinden und sogar die Gesundheit ihrer Mitarbeiter.

              Schon kleine Gesten, wie z. B. ein Händeschütteln zur Begrüßung, ein Lächeln oder Augenkontakt können sich positiv auf die Arbeitsatmosphäre auswirken. Außerdem zeigt die Führungskraft somit ihr aufrichtiges Interesse an der Arbeit der Mitarbeiter.

              Trotz der geordneten Hierarchien in Betrieben und Unternehmen sollten Führungskräfte ihrem Gegenüber auf einer gleichgestellten Ebene entgegenkommen. So kann das Wohlbefinden der Angestellten enorm gesteigert werden.

              Viele Unternehmen honorieren die Leistung ihrer Mitarbeiter jedoch oft nur nach der erbrachten Leistung, wodurch die Wertschätzung zum Funktionswert schrumpft. Wichtig ist aber, dass die Mitarbeiter aufgrund ihrer Persönlichkeit und Einzigartigkeit als wertvoll betrachtet werden. Es handelt sich somit bei der Wertschätzung um den Seinswert der Person.

              5 konkrete Beispiele, wie du Wertschätzung sowohl am Arbeitsplatz, als auch in der Partnerschaft oder in Beziehungen zeigen kannst.

              Im Folgenden zeigen wir dir, welche Wege es gibt, um deinem Partner, deinen Freunden oder deinen Mitarbeitern deine Wertschätzung zu zeigen.

              Möchtest du mehr über wertschätzende Kommunikation erfahren, können wir dir außerdem erfahrene Coaches empfehlen, die dir dabei helfen, eigene Strategien zum Thema Wertschätzung zu entwickeln und erfolgreich anzuwenden.

              Wertschätzende Kommunikation hat weniger mit Worten, als vielmehr mit Körpersprache zutun. Unsere Umgangsformen, sowie Mimik und Gestik spielen hier eine große und entscheidende Rolle.

               

                1. Auf gleicher Ebene

              Zeige deinen Mitmenschen Wertschätzung, indem du dich mit ihnen auf Augenhöhe begibst. Das ist sowohl psychisch, als auch physisch gemeint. Unterhältst du dich beispielsweise mit einem kleinen Kind, zeigst du diesem deine Anerkennung, indem du dich zum Kind hinunter beugst oder in die Knie gehst.

              Es bedeutet aber zugleich auch, dass du dich selbst zurücknehmen kannst. Wertschätzung steht oftmals in Konkurrenz mit dem eigenen Ego. Sei bereit, auch Fähigkeiten oder Eigenschaften von anderen zu schätzen, die du selbst vielleicht (noch) nicht entwickelt hast oder entwickeln möchtest. Begegne deinen Mitmenschen mit dem gleichen Respekt, den du dir selbst auch wünschst.

               

                1. Lächeln

              Es erwärmt nicht nur das Herz der anderen, sondern zugleich auch dein eigenes. Lächeln vermittelt Sympathie und Zuneigung. Es ist einer der kürzesten und einfachsten Wege, um jemanden Anerkennung und Wertschätzung zu vermitteln.

               

                1. Begrüßung

              Gerade bei der Begrüßung kannst du jemanden gegenüber viel Respekt entgegenbringen und zugleich die Distanz zwischen dir und deinem Mitmenschen verringern. Ein Händedruck oder eine Umarmung nehmen nicht viel Zeit in Anspruch, sollten aber von Herzen kommen und zeigen deinen Mitmenschen, dass sie dir wichtig sind.

               

                1. Lob und Dankbarkeit

              Gewöhne dir an, bei jedem Menschen Dinge zu finden, die er oder sie gut macht. Schätze und ehre auch Kleinigkeiten im Alltag. Hat dein Partner das Bad geputzt oder abgewaschen? Zeige, dass du dies bemerkst und dich darüber freust. Ein einfaches, aber aufrichtiges „Danke“ zeigt, dass du es schätzt, was dein Kollege, Partner, Freund oder Mitarbeiter geleistet hat.

              Auch das Loben sollte hier nicht in Vergessenheit geraten. Dabei ist jedoch wichtig, dass du vor deinem Lob kurz inne hältst, sodass du dich währenddessen im Moment befindest. Schaue der Person dabei in die Augen. So kommt dein Lob von Herzen und wird auch so von deinem Gegenüber aufgenommen.

              Versuche also stets die guten Seiten deiner Mitmenschen in den Fokus zu rücken. Dankbarkeit bedeutet auch, die vielen kleinen positiven Dinge mit der Zeit nicht für selbstverständlich zu halten. So verbesserst du nicht nur die Lebensqualität deiner Mitmenschen, sondern auch deine eigene.

               

                1. Sei im Moment

              Sorge dafür, dass du vor allem während der Kommunikation mit anderen Menschen einen klaren Kopf hast und bei der Sache bist. Nur so kannst du dich auf dein Gegenüber einlassen. Du kannst besser zuhören und auf die Anliegen deiner Mitmenschen eingehen. Damit zollst du deinem Partner, aber auch deinen Freunden, Mitarbeitern oder auch deinen Arbeitskollegen Respekt und kannst zugleich auch selbst den Augenblick viel besser genießen und wahrnehmen.

              Hinweis:

              Die Texte von persoenlichkeitsentwicklung.info werden von Kommunikationsspezialisten, Psychologen, Coaches und Mentaltrainern verfasst. Das Portal besitzt ausgebildete Spezialisten für die Bearbeitung von fachspezifischen Texten und gewährleistet somit Qualität und Validität auf höchstem Niveau. Gern kannst du dich von unserem Team jederzeit persönlich beraten lassen.

              Zu unseren Coches >>>

              Gemeinsame Aktivitäten

              Gemeinsame Aktivitäten

              Gemeinsame Aktivitäten – Top 10-Tipps für jede Tages- & Jahreszeit

              Frisch verliebt oder jahrelang verheiratet – zu zweit etwas zu unternehmen ist einfach wunderschön. Egal zu welcher Tages- und Jahreszeit, hier findet ihr schöne, lustige und aufregende Vorschläge für eure gemeinsame Zeit.

              Sucht ihr eine individuelle Beratung zu eurer persönlichen Situation, kann die Suche nach einem passenden Coach schwierig werden. Jeder Trainer hat unterschiedliche Bereiche, auf die er sich spezialisiert und wendet verschiedene Methoden an. Damit ihr hier nicht alleine seid, sind wir euer Ansprechpartner.

              Wir vermitteln euch unabhängig und kostenlos einen Coach, der sich auf eure Ziele spezialisiert. Unsere erfahrenen und fachkundigen Mitarbeiter betrachten dafür eure individuelle Situation und suchen euch den passenden Trainer. So spart ihr nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Schreibt uns für eure Entwicklung.

              Zusammen lebt es sich schöner

              Alleine zuhause sitzen ist öde- als Paar schon viel besser. Aber auch da kann es irgendwann langweilig werden und ihr wollt etwas Schönes unternehmen. Die Fotos, die dabei entstehen, schmücken später eventuell die (gemeinsame) Wohnung. Es sind kostbare Erinnerungen für einsame Nächte, langweilige Sonntage und lustige Spiele-Abende.

              Psychologen fanden heraus, dass sich die Lieblingsaktivitäten von Paaren über die Jahre hinweg nur selten verändernd. Sie mögen immer noch die gleichen Dinge, können diesen jedoch, bedingt durch Alltag, Kinder oder Familie, nicht mehr so häufig nachgehen.

              Vor allem, wenn ihr frisch verliebt seid, habt ihr viele Ideen, die ihr gerne machen wollt. Wenn es dann soweit ist und man Zeit zu zweit hat, weiß man oft nicht, wohin mit sich. Da kann ein Wunschfotobuch Abhilfe schaffen.

              Wunschfotobuch

              Das Wunschfotobuch ist dafür da, dass ihr Sachen notiert, die ihr gerne zusammen erleben würdet. Wenn es dann so weit ist, klebt ihr ein Foto dieser Aktivität in das Album. Dabei kann es sich um ganz verschiedene Tätigkeiten handeln.

              Vom normalen Alltag, dem ersten Eis des Jahres, über das Selbermachen von Nudeln, bis hin zu einem Konzert oder einer Massage. Hier ist aber auch Platz für ganz besondere Momenten, wie dem gemeinsamen Einzug, dem eigenen Kind oder das gemeinsame Weihnachten.

              Alles was ihr dafür braucht ist ein Fotobuch zum Einkleben, ein paar schöne Stifte und Kreativität. Ihr könnt das Buch gemeinsam gestalten und nach hinten mit neuen Ideen ausbauen. So habt ihr an freien Tagen keine Langeweile mehr und Vorfreude ist doch die schönste Freude.

              Tagsüber

              Den Tag gemeinsam zu genießen ist einfach wunderbar. Je mehr Zeit wir wach verbringen, desto besser fühlen wir uns in der Beziehung, meinen Psychologen. Dabei spielt die Unternehmung an sich sogar weniger eine Rolle. Wichtiger ist, dass ihr euch wohl fühlt und gemeinsame Erinnerungen schafft.

               

               #1 Tourist in der eigenen Stadt

              Besonders wenn Paare gemeinsam an einen neuen Ort ziehen, ist die Stadt, das Dorf oder das Viertel oft noch eine unbekannte Zone. Hier bietet sich eine perfekte Aufgabe für euch als Paar mit vielfältigen Möglichkeiten. Kennt ihr schon jedes Café, jeden Fluss und jede Sehenswürdigkeit? Welche Freizeitaktivitäten bietet eure Umgebung? Findet es gemeinsam heraus.

               

               #2 Brunchen

              Egal ob zuhause oder im Restaurant. Ausgedehnt frühstücken macht einfach Spaß. Seid es euch wert und gönnt es euch, auch einmal den Tag zu vertrödeln, indem ihr den ganzen Morgen und Mittag euer Brunch genießt.

              Nachtluft genießen

              Viele Paar sehen sich erst nach der Arbeit und können nur die Abende und Nächte genießen. Zum Glück kann man auch abends viel Zweisamkeit erleben. Vom klassischen Kinobesuch bis hin zu Grillabenden haben wir am Abend oft tausende Ideen, die wir machen wollen.

              Oftmals fehlt jedoch genau dann die Energie, diese Dinge tatsächlich zu tun. Springt über euren eigenen Schatten und motiviert euch gegenseitig. Wenn man erst einmal dabei ist, macht es meistens mehr Spaß, als gedacht. Zur Not könnt ihr jederzeit wieder gehen, sobald es langweilig wird oder ihr müde werdet.

               

              #1 Autokino

              Im Sommer bieten viele Kinos eine Open-Air Version an. Dort könnt ihr entweder tatsächlich mit einem Auto oder einer Picknickdecke einen Film unter den Sternen genießen.

               

              #2 Tanzen gehen

              Wenn ihr gerne tanzt, dann bietet euch die Stadt unendlich viele Möglichkeiten. Von dem klassischen Club über den Tanztee ist wirklich für jeden Geschmack etwas Passendes dabei.

              Zweisamkeit unter der Woche genießen

              Von montags bis freitags träumen viele Pärchen, die sich nicht täglich sehen, von einem ganz normalen Alltag zusammen. Vor allem vor der ersten gemeinsamen Wohnung haben wir oft nur unregelmäßige gemeinsame Pläne.

              Wenn wir dann lange verheiratet sind, braucht es neue Routinen und frischen Input. Unter der Woche den Alltag gemeinsam neu lieben lernen, ist eine Herausforderung. Haben wir sie gemeistert, kann das Leben nicht schöner sein.

               

              #1 Kurse

              Schon einmal einen gemeinsamen Tanzkurs belegt? Geht ihr beide gerne Volleyball spielen? Warum nicht direkt im Verein? Durch gemeinsame regelmäßige Hobbies bauen wir erwiesenermaßen eine tiefere Bindung zueinander auf.

               

              #2 Gesellschaftsspiele

              Jeder spielt gerne, man muss nur das richtige Spiel finden. Von schmutzig bis lustig, der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Zu zweit kann man erstaunlich viel spielen.

              Das gemeinsame Wochenende

              Ist die Woche erst vorbei, haben Paare Zeit für sich. Auch Wochenendbeziehungen sind auf diese paar Tage reduziert. Da darf es schon etwas Besonderes sein. Ideen für samstags und sonntags gibt es jedenfalls eine ganze Menge. Jetzt müsst ihr euch nur noch einig werden, worauf ihr am meisten Lust habt.

              Wenn ihr euch trotz „Schnick, Schnack, Schnuck“ nicht einig werdet, was ihr zuerst machen wollt, überrascht den anderen einfach mal. Das eine Wochenende sucht ihr aus, das nächste der Partner. So kriegt jeder, was er will, und ihr braucht euch nicht zwei Wochenenden um eine lange Planung kümmern. Paaraktivitäten am Wochenende können neuen Schwung und Freude in die Beziehung bringen.

               

              #1 Dark, Sky, Grotte

              Es gibt wirklich besondere Restaurants in Deutschland. Schon einmal was von einem „DinnerHopping“ gehört? Es gibt Restaurants in Kirchen, Gefängnissen und natürlich auch Krimidinner. Probiert einfach mal was Neues aus. Eventuell könnt ihr das sogar in einer anderen Stadt planen.

               

              #2 Städtetrips

              Wer am Wochenende viel Zeit hat, kann sich verschiedene Städte anschauen. Ob das wunderschöne Erfurt in Thüringen, mit seiner mittelalterlichen Innenstadt, oder die Großstadt München, mit den vielen Brauhäusern.

              Für jeden Geschmack und Geldbeutel gibt es Hotels, AirBnB und Couchsurfing. Auch den Weg dahin könnt ihr abenteuerlich und schön gestalten. Vom Fahrrad über das Motorrad bis hin zur Bahn und dem eigenen Auto steht euch die Welt offen.

               

              #3: Die kühle Jahreszeit

              Im Winter sind wir oft nicht so kreativ. Wir wollen uns lieber zuhause auf dem Sofa einmummeln und einen Film schauen. Nach ein paar Tagen hat man jedoch alle guten Filme durch. Im Winter leiden mehr Leute, als wir manchmal denken an einer Winterdepression.

              Die beste Lösung ist ein Coaching, für eine individuelle Beratung und Hilfestellung. Habt ihr dafür keine Zeit, ist es wichtig, wenigstens ab und zu das Haus zu verlassen. Sonst kann die Depression einen unangenehmen Verlauf nehmen. Ein Partner kann viel tun, um Ablenkung und  Lebensfreude bereitzustellen.

               

              #4 Weihnachten genießen

              Vor Weihnachten backen Pärchen und Familien am liebsten Plätzchen und anderes Gebäck. Von Kokosmakronen über Vanillekipfel bis hin zu Marmorplätzchen ist alles dabei.

              Wollt ihr euer gemütliches Zuhause dann doch verlassen, geht es entweder auf den Weihnachtsmarkt, vielleicht auch einmal in einer fremden Stadt, oder ihr sucht euch Indoor-Aktivitäten. Wann wart ihr das letzte Mal im Museum? Laufen im Kino gerade gute Filme?

               

              #5 Kreativcafé

              Auch das Restaurant, die Bar und Kreativwerkstätten haben im Winter immer für euch auf. Schaut doch mal, was eure Stadt hergibt. In manchen Städten gibt es großartige Handwerksbetriebe, in die man reinschnuppern kann. Von Kerzenziehen und Keramik bemalen habt ihr bestimmt noch nicht die Nase voll.

              Sonnenstrahlen genießen

              Im Frühling spielen die Gefühle auch von lang verheirateten Paaren verrückt. Der Tatendrang kommt und wer nicht den eigenen Garten auf Vordermann bringen will, sucht nach schönen Freizeitaktivitäten. Fahrrad- oder Inlineretour ins Grüne, Freibadbesuche und Schnitzeljagten sind ideal, um das gute Wetter zu genießen.

              Sendet uns eine Nachricht für eine individuelle Beratung zu den besten Coaches für eure Weiterentwicklung.

               

              #1 Schnitzeljagd

              Ein zeitloses Spiel, was sich bereits seit mehreren Generationen großer Beliebtheit erfreut – die Schnitzeljagd. Auch die Escape Rooms haben ihr Programm erweitert und bieten Stadt-Rallyes an. So könnt ihr sowohl eure eigene oder eine andere Stadt von einer ganz neuen Seite kennenlernen.

               

              #2 Federball im Park

              Wir wollen uns im Sommer so wenig wie möglich drinnen aufhalten. Kein Wunder, dass so viele in den Park gehen und sich dort bewegen wollen. Ob Federball, Slackline oder Frisbee. Sich zuspielen, austricksen und verbessern macht einfach Spaß zusammen.

              10 beliebte Aktivitäten

               

              1# Escape Hotel

              Schon mal was von einem Escape Room gehört? Nun jetzt gibt es auch das Escape Hotel. Bucht euch erotische Stunden mit vielen Rätseln. Inklusive Minibar könnt ihr euch hier zu zweit austoben und immer wieder spannende Geheimnisse und Rätsel lösen. Direkt im Medienhafen in Düsseldorf am Rhein könnt ihr euch hier zu zweit zurückziehen und das Leben genießen.

               

              #2 Liebesbrief

              Es ist immer wieder schön, sich gegenseitig zu sagen, wie lieb man sich hat. Schreibt euch gegenseitig einen Liebesbrief und erklärt, warum ihr den anderen so sehr liebt.

               

              #3 Wunschfotobuch

              Wie oben beschrieben, könnt ihr festhalten, was ihr gerne zusammen machen wollt. Dann schafft ihr euch ein Fotobuch an und tragt diese Dinge ein. Wenn es dann soweit ist, fehlt nur noch das Foto und ihr habt schöne Erinnerungen zum immer wieder anschauen.

               

              #4 Massagespiel

              Das ist ganz leicht. Einer fängt an, sucht sich eine Stelle aus und massiert den anderen eine Minute lang. Nun muss derjenige euch ebenfalls eine Minute dort massieren. Jetzt sucht er die Stelle aus. Nach 10 Runden sind beide von euch deutlich entspannter.

               

              #5 Kulturprogramme

              In größeren Städten findet immer irgendwo ein Stadtfest, Theaterstück oder Konzert statt. Erkundet doch einfach mal das Angebot in eurer Nähe.

               

              #6 Spazierengehen

              Egal ob Tag oder Nacht, Frühling oder Winter. Jede Zeit hat ihre eigenen schönen Seiten. Geht sie gemeinsam entdecken. Um die ganze Sache spannender zu machen, könnt ihr so tun, als wärt ihr hier noch nie gewesen.

               

              #7 Casino

              Schick angezogen und mit ein bisschen Kleingeld bewaffnet machen Casinos vor allem nachts Spaß. Sie haben allerdings meistens rund um die Uhr auf. Vielleicht findet ihr ein Spiel, was euch gemeinsam Spaß macht. Übertreiben sollte man es hier nicht, aber ein kleiner Zeitvertreib kann hier sehr genossen werden.

               

              # 8 Brettspiele

              Brettspiele machen einfach unglaublich viel Spaß. Vor allem für Paare gibt es eine große Auswahl. Stöbert einfach mal im Spieleladen eurer Wahl und schaut, was euch empfohlen werden kann.

               

              #9 Spiele mit Freunden

              Habt ihr zu zweit ausgespielt, ladet eurer Freunde und Verwandten ein. Je mehr Zeit wir mit solchen gemeinsamen Aktivitäten zu Hause verbringen, desto glücklicher ist die Beziehung. Paare berichten, dass sie sich näher stehen und einen gemeinsamen Freundeskreis haben.

               

              #10 Filme machen

              Es klingt etwas merkwürdig, aber denkt euch einfach eine kurze Handlung aus und schon geht’s los. Mit dem Handy filmt ihr ganz einfach euren eigenen kleinen Spot. Das kann sehr witzig werden und ihr habt später schöne Erinnerungen an die gemeinsame Zeit.

              Eventuell zeigt ihr den Film sogar auf der Hochzeit oder dem nächsten Jubiläum. Abgesehen davon: Habt ihr als Paar jemals genug gemeinsame Fotos?

               

              Sendet uns eine Nachricht für eine individuelle Beratung zu den besten Coaches für eure Weiterentwicklung.

              Gemeinsame Aktivitäten im Wandel

              Pärchen unternehmen alle möglichen Dinge gemeinsam. Dabei hat es sich in den letzen 30 Jahren stark verändert, wie wir unsere gemeinsame Zeit nutzen. Psychologen machen jährlich mehrere Umfragen und stellen fest, dass wir viel weniger Hobbies, Handwerkliches und Künstlerisches mit unserem Partner teilen, als das früher der Fall war.

              Das ist wirklich schade, denn gerade durch gemeinsame Kreativität verfestigen wir unsere Bindung auf beiden Seiten. Während Paare früher zusammen gemalt, getöpfert und kreiert haben, verbringen wir heute mehr gemeinsame Zeit vor der Stereoanlage oder dem Fernseher.

              Statt gemeinsamen Lieblingszeitschriften haben wir die gleichen Lieblingssendungen. Das liegt nicht zuletzt an dem technischen Wandeln, den wir seit der ersten Befragung im Jahr 1960 durchlaufen haben.

              Heutzutage verbringen wir außerdem mehr Zeit mit sogenannten Innerhausaktivitäten. Wir laden Freunden öfter zu Krimidinner-Partys ein, veranstalten mehr Grillabende und lieben das gemeinsame Kaffetrinken mit Freunden zu Hause.

              Auch bezüglich Außerhausaktivitäten hat sich vieles verändert. Restaurants, Cafés und Bars waren früher oft Treffpunkte zu zweit. Das hat sich stark geändert. Wir gehen immer öfter auch mit Freunden in größeren Gruppen essen, trinken und tanzen. Im Schnitt verbringen wir also mehr Zeit mit anderen Pärchen, als früher.

              Seid ihr noch auf der Suche nach einer individuellen Beratung? Wir beraten euch kostenlos. Sendet uns eure unverbindliche Anfrage zu und wir kümmern uns ganz individuell um euer Anliegen.

              Unsere kompetenten Mitarbeiter sind Experten und kennen die verschiedenen Fachbereiche und Methoden der Coaches. Wir vermitteln euch einen Coach, der euch bei eurer Weiterentwicklung behilflich ist.

              Gemeinsame Aktivitäten 😉

              Hinweis:

              Die Texte von persoenlichkeitsentwicklung.info werden von Kommunikationsspezialisten, Psychologen, Coaches und Mentaltrainern verfasst. Das Portal besitzt ausgebildete Spezialisten für die Bearbeitung von fachspezifischen Texten und gewährleistet somit Qualität und Validität auf höchstem Niveau. Gern kannst du dich von unserem Team jederzeit persönlich beraten lassen.

              Zu unseren Coches >>>